Is Vinyl Electric?

  • Zeugs:


    Gebrauchte Buchstaben und andere Schallereignisse einst neu zusammengestellt und gemischt in einer netten Ton-Kooperative





    "DIE eilige . . . . 17"
    Oh Tropf im Irgendwo
    Tapfer im Nirgendwo
    irgendwo fehlt ein h

    ©





    Semiotik 3.0.0

    "Der Leibniz-pocket-calculator"


    Diktatoren 1x1


    1 ist göttlich

    0 ist 0 & nichtig

    Stiefellecker bücken richtig

    für die 1 wichtig

    wie Buchstaben im Alphabet

    vor & nach dem Gebet

    8 Auferstehung Weltherrschaft


    Vollendung 7

    18 - 88 - 17

    wo 0en & 1en

    sich im Aufwind befinden

    Kultur an sich binden

    sie andere zensieren

    unsere Freiheit verlieren


    Adolf Heilig hat es überall eilig

    Göttlicher Plan

    m8 die . . . Untertan


    In der letzten Zeile eine über dem Haupt geschlagene liegende Acht

    ©



    Ein wenig Teufelshörner als Zwischenspiel:





    Geprellte Haut und lauter Schrei

    Beenden dir die Träumerei

    Qual - sie lehrt die Wirklichkeit

    Bis Not ermattet . . .


    Der Wille, der sich Götter schafft

    Sich immer neu zum Guten biegt

    Ist halb mir schon von heller Kraft

    Von beißend grellen Schmerz besiegt




    Zeitsprung - zack - und schon

    Reflektion nach Reflektion

    und im Reime auch noch drin

    Was für ein Idiot ich bin


    Die Zeit des Andersseins

    ist mal wieder befristet

    die edle Einfältigkeit

    ist nun am Zug



    Ende der Postille - am Po Stille



    Grüße

    Richie

  • Ich poste hier mal eine meiner Tonträger für die Insel: Higher Intelligence Agency/Biosphere "Polar Sequences" Beyond RBADCD-17. Aufgenommen bei klirrender Kälte und absoluter Dunkelheit im Oktober 1995 beim Polar Music Festival in Tromsö. Die Musik ist eine Mischung ihrer Sounds und live 1:1 aufgenommenen Field Recordings. Man hört das um die Mikrophone herumfließende Gletscherwasser auch wirklich deutlich. Die CD erschien 1996 auf dem legendären Beyond Label und war zwei Jahre danach schon nicht mehr unter DM 100 zu bekommen, der Preis ging dann in € auch genauso und höher weiter. Besonders den Japaner und Amerikanern war da kein Preis zu hoch. Bis dann 2003 auf Bobby Birds (HIA) Headphone Label ein Re-Release erschien, zum Dumpingpreis bekommt man das Original trotzdem nicht. Gestern bekam ich auf Fratzenbuch dann aber als Abonnent von Birds Kanal die Info, "Polar Sequences" steht kurz vor der Wiederveröffentlichung als Doppel LP! Das wird die Freunde dieses Freds wohl interessieren, "Polar Sequences" ist ja einer der Prototypen des True Nordisk Ambient. Also hiermit meine absolute Kaufempfehlung!!!





    PS: Der Vollständigkeit halber: Im Jahre 2000 ging die Geschichte dann mit "Birmingham Frequencies" weiter. Nicht ganz so überstark wie der Erstling, aber immer noch absolute Weltklasse. Vielleicht kommt die ja auch noch als Vinyl...



    Diese beiden Alben MUSS man einfach haben, das sind nicht für umsonst wirklich legendäre Tonträger geworden!!!

  • Läuft gerade bei mir via Tidal, wieder eine super Empfehlung!!!!

    danke Dir:thumbup::thumbup::thumbup:


    schönes Wochenende

    Claudius

  • Affe sucht Liebe . . . . . :)


    in Liebefeld - sorry, Bielefeld

    noch diese Band einfällt

    eher bei Indie-, Postrock zu finden (auch schon unter Punk gefunden)

    Zu moderaten Preisen auch auf Vinyl zu erstehen.

    Ich denke sie passen ganz wunderbar in diesen Faden.



    "The Notwist"



    Album "Shrink"


    The Notwist - Shrink



    Album "12"


    The Notwist - 12 



    aktuelles Album: "Superheroes, Ghostvillians & Stuff"




    Gruß ist klar von wem

  • Vor ein paar Tagen Tesco Post bekommen und heute das Tape zum ersten mal in Ruhe angehört, Bad Sector - "Live at Maschinenfest 2015". Live heißt hier dass ich am Anfang mal kurz das Publikum höre, ansonsten hat das keine Live Athmosphäre, zum Glück! Die Musik ist als Live Darbietung natürlich ein Bad Sector Poutpouri, kommt aber aus einem Guß, schönes Gefummel wie ich es mag. Das Tape klingt gut, ist chique verpackt mit Artwork von SALT, Tape in Hülle mit sogenannter J-Card also Einleger und das alles nochmal in einem Schuber. :thumbup:



    Der Track hinterläßt aber nicht den richtigen Eindruck, der Rest auf dem Tape ist lange nicht so sperrig wie "Mutua Mutazione"!

  • Bad Sector hat mir beim Phobos damals ausgesprochen gut gefallen. Würd ich mir jederzeit wieder anschauen.

    Und andächtige Stille bei Dark Ambient Konzerten ist ja durchaus Usus...aber vielleicht sind auch nur alle eingeschlafen ^^

    where is the string that Theseus laid, find me out this labyrinth place

  • Das Tape klingt gut

    ...das ist interessant. Ich habe mir nach langer Pause endlich wieder ein Tapedeck geholt, weil ich mir unbedingt wieder Mix-Tapes aufnehmen wollte, was früher mal meine Hauptform des Musikgenuß war.

    Original bespielte Kassetten kannte ich nur wenige (hatte selber nie welche) und die waren WIMRE von mäßiger Qualität...


    Zeig dochmal her dat Dingen!



    Grüssle Henner

  • Ich hab in den letzten Jahren einige bespielte Kassetten gekauft und davon haben viele einen sehr guten Klang. Es hängt wohl stark vom Kopierwerk ab. Mein Tape mit Inade live auf dem Maschinenfest klingt auch sehr anständig.


    Gruß

    Marc

    where is the string that Theseus laid, find me out this labyrinth place

  • Zeig dochmal her dat Dingen!



    Geschafft! Also wenn ich bei jeder Vorstellung knipsen, auf'n Rechner ziehen und hier hochladen müßte, hätte ich bald die Lust verloren. Den Downloadcode hatte ich vergessen, aber die Quelle vom Tape wird sicher auch irgendein Digitalformat sein. Aber wie Marc schon erwähnte, am Klang gibt's nix auszusetzen und das alles inkl. Versand € 13, top! :thumbup:


    Mein Tape mit Inade live auf dem Maschinenfest klingt auch sehr anständig.

    Das ist interessant, muß ich mal schauen ob's das noch gibt! Vromb hat da auch mal gespielt, mal schauen ob's das auch als Tape gibt...

  • Geschafft!

    Danke fein!


    Das sieht ja doch schon zumindest recht anständig aus...


    Was wurden denn da für Bänder/Kasis verwendet? Kann man was erkennen?

    Wie die NoName-Billigplastik Verlagsrohlinge für Hörspielkassetten schaut das schonmal nicht aus.

    Welche Quelle hat das Material? Angeblich sind doch alle Produktionen von Type II und IV Bändern seit Jahren ausgelaufen und in Korea wird nur noch billigstes Type I auf Niveau von Werbeartikeln hergestellt, hieß es?


    Freut mich jedenfalls "sowas" zu sehen!


    Grüssle Henner

  • Ich habe letztes Jahr die Box von AG Geige erworben (also auch eher elektronische Musik), da lag ein Tape von einem Nebenprojekt bei. Klingt auch nicht so schlecht...

    Nur könnte mein Tapedeck mal eine Wartung vertragen...

  • Und andächtige Stille bei Dark Ambient Konzerten ist ja durchaus Usus...

    Dein Wort im Gehörgang der betreffenden Muse! Muß ich an 1998 Column One live in der Maria am Ostbahnhof in Berlin denken. Von ca. 200 Besuchern waren wir vier Provinzler die einzigen die still saßen und der Performance folgten. Hinter uns das ganze gelangweilt-blasiert mit dem Sekt in der Hand herumstehende, völlig übersättigte Berliner Publikum. Die fanden's unheimlich interessant, waren sonst aber nur am Quatschen. Wenn du dir da einen raus gegriffen und ihm eine runtergehauen hättest, hätten es die anderen interessant gefunden und weiter gequatscht. Das war das schlimmste Publikum dass ich je erlebt habe.

    MRT-, CT- & Szintigraphie-Aufnahmen als Performance habe ich noch nie auf der Bühne gesehen.

    Genesis P. Orridge wurde mal in Abwesenheit in England angeklagt weil u.a. bei einem Throbbing Gristle Konzert die Kastration eines Mannes gezeigt wurde. Ich habe mal eine Hirn OP als Begleitung zur Musik erleben dürfen, war glaub ich bei Anenzephalia, da würde es zumindest passen. Ich muß mir mal wieder Telepherique "Licht und Schatten" anhören. Da ist das Thema die Einführung der Röntgentechnik in die Medizin. Im dicken Booklet findet man eine Menge Infos zum Thema, u.a. der Bericht über einen Arzt an der Berliner Charitee der sich selbst das Herz per Röntgenbild kathederisiert hat. Die Musik spiegelt das Thema musikalisch und per originaler Sprachsamples auf das Trefflichste wieder...bitte einatmen-nicht mehr atmen-und wieder ausatmen...