Welche Folksmusik hört Ihr gerade?

  • Das Zitat in #28 ist imho nicht korrekt.

    Als klassisch gebildeter Chorsänger liebe ich auch Volksmusik, die echte, also meinetwegen das Lied von der Loreley, wenn es denn vorzüglich interpretiert wird. Da habe ich einiges auf CD, rechne das aber der Klassik zu.

    Dagegen ist die Volktümliche Musik verdummende Volkstümelei und von mir nur mit Verachtung gesegnet.


    Folk und Folkrock kommt in meinem Verständnis aus Brittanien (Steeleye Span, Fairport Convention, Pentangle, usw.) oder USA (Peter, Paul & Mary, und viele weitere wurden schon genannt). Bei denen alles fühle ich mich sauwohl.

    Dazugehörig ist sicher auch Irisches und noch weiter entferntes, auch wenn das dann nicht mehr so meins ist.


    Buete abend wieder mit Bild.:)

  • Nichts gegen Peter, Paul und Mary, aber die "PPM In Concert" ist schon sehr seltsam. Viel Text, viel gesprochenes, manches gute...


    Grüße

    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.... ♫.♬..♫..♬..♫.


  • was ist bei den Liedern denn seltsam

    Ich habe mir vor kurzem die remastere Platte bei JPC gekauft. Auf der 2. und 3. Seite wird sehr viel gesprochen und auf der Bühne agiert, was dem Live-Publikum zwar gefällt, aber dem Vinyl-Hörer unverständlich bleibt.



    Zitat


    Zitat JPC:


    Zu den Überraschungen gehören Ausflüge in Blues und Gospel sowie die bemerkenswerten Abschweifungen der Gruppe ins Humorvolle. Peter, Paul & Mary haben auf der Bühne selten eine Gelegenheit für vergnügtes Gelächter ausgelassen, angefangen bei der Einleitung zu "A' Soalin'", das eine unbeschwerte Fröhlichkeit zeigt, die charakteristisch für sie war; als nächstes folgt ein ausgezeichnet gesungenes, abgerundetes Stück, das eigentlich auch zum Repertoire von Steeleye Span gehören sollte. "Blue" gibt dem Trio eine Gelegenheit, mit Rock'n'Roll vom Doo Wop bis zur British Invasion zu tänzeln; es folgt der Song "Old Blue" (gleichzeitig eine Satire auf Folkmusik-Puristen) und Paul Stookey fügt Woody Guthries "Car-Car" seine eigenen Soundverzierungen hinzu.



    Ich mag PPM sehr gern, aber die "In Concert" ist für mich die schlechteste. Aber egal, alles Geschmacksache....


    Grüße

    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.... ♫.♬..♫..♬..♫.


  • Als klassisch gebildeter Chorsänger liebe ich auch Volksmusik, die echte, also meinetwegen das Lied von der Loreley, wenn es denn vorzüglich interpretiert wird. Da habe ich einiges auf CD, rechne das aber der Klassik zu.

    Eben, ich denke das Lied "Die Loreley" ist der Klassik (Romantik) zuzuordnen und nicht der Volksmusik. Damit scheint mir das Zitat in #28 zu stimmen. Aber egal....bin raus.


    Grüße

    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.... ♫.♬..♫..♬..♫.


  • Das hier ist schon etwas schwerere Kost: June Tabor, „Airs and Graces“.


    FB80BAB8-7A17-4F9C-81AD-6272A49031D1.jpeg


    Vieles total a cappella, in atemberaubender Vokalkunst, deshalb aber auch etwas sperrig.

    Die hat mit Maddy Prior von Steeleye Span auch schon was zusammen gemacht: als „Silly Sisters“, auch nicht ganz stromlinienförmig.

  • Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Auch in Österreich gab's gute Folksmusik. Jacks Angels mit Jack Grunsky, der später auch Soli unterwegs war und noch aktiv ist.

    Monohörer

  • Schwer, dem Threadtitel gerecht zu werden:


    Joe Walsh - "But Seriously, Folks..."


    [Blockierte Grafik: https://img.discogs.com/ivqutnzz2w2n1HZtfNSDflxeJkw=/fit-in/300x300/filters:strip_icc():format(jpeg):mode_rgb():quality(40)/discogs-images/R-4830294-1505549354-2018.jpeg.jpg]


    Ich finde sicherlich noch was...

  • [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/32297245dy.jpg]


    Joan Baez: Any Day Now


    Joan Baez singt Bob Dylan und dann doch Joan Baez. Man kann vergleichen, aber muss nicht. Für mich eine Ihrer besten Platten mit dem Ewergreen 'Sad-eyed lady of the lowlands'. Die DoLP gibt es immer noch/ wieder von Pure Pleasure.

    Freundlichst
    Henry

  • "Afenginn"



    Neo-Folk, postklassische Volxmusik kommt heute mal von hier - auch schon mal unter Kammermusik einsortiert und zu finden. In Dänemark auch gerne auf dem "Danish Folk and World Music Awards" nominiert.

    Nennen eine Scheibe auch selbst "Bastard Etno"

    Jede Scheibe anders, doch einen hohen Wiedererkennungswert und Spaß an Konzeptalben.


    Die Alben "Lux" und die neueste "Opus" gibt es auch auf Vinyl - ob sie dort besser klingen - kommt halt auf den Abtaster & Schallwandler an - Die "Lux" ist schon eine feine Vinylscheibe.

    Ganz anlog kommen sie am 22.4.18 im Schauspielhaus Dresden daher.


    Afenginn heute mal auf CD:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    "Opus" hier auf Vinyl: :S Die Welt steht Kopf - ich sehe Vinyl und höre im Netz . . . . .


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    . . . bei manchen Scheiben kommt es darauf an, aus welchem Völkchen man Folkmusik hört.


    - munter weitermachen -


    Richie

  • Nichts gegen Peter, Paul und Mary, aber die "PPM In Concert" ist schon sehr seltsam. Viel Text, viel gesprochenes, manches gute...


    Da kann ich diese hier empfehlen. AFAIR gibts die leider nicht auf Vinyl.




    [Blockierte Grafik: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51tJKO2vq7L.jpg]

    Ein Akkord reicht aus. Zwei Akkorde sind schon Grenzwertig.

    Bei drei Akkorden bist du im Bereich des Jazz.


    Lou Reed


  • Dankeschön, jetzt dämmert es ein wenig mehr - aus der Ecke: Pete Seeger, Johnny Cash u.a.


    Ich kann mich nur schwer daran gewöhnen auf diesem Portal oft nur die Cover zu sehen, ohne Hörprobe.


    Richie