RIKE AUDIO NATALIJA PHONO PRE 2

  • Servus Gemeinde ,


    ich kann in den nächsten Tagen die Rike NATALIJA MM -MC bei Loftsound Probe hören , zum vergleich nehme ich meine Whest PS 30 R mit , diese wird dann ggfs verrechnet .


    Leider ist ein Zuhause Test nicht möglich .


    Meine Frage an die Besitzer der Rike wie sehr brummt sie bei euch , ist sie aufstellungskritisch , gab es Subsonic Probleme :/ :?:



    Wie habt ihr die Einspielzeit erlebt , was änderte sich noch signifikant .


    Bin für jede Erfahrung dankbar und hoffe auf regen Austausch .:merci:


    Mein Frontend ist eine OCTAVE V 80 SE / Zuspieler Roksan X Tabriz Zi - Benz REF ( um 470 OHM )

    ROKSAN XERXES XX PLUS & ARTEMIZ R


    BENZ MICRO LPS


    EINSTEIN PHONO


    PLINIUS SA REFERENCE


    PLINIUS M10


    VERITY AUDIO PARSIFAL ENCORE


    NORDOST VALLHALLA


    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hallo Rolli


    Bei mir quasi Brummfrei, hatte aber noch nie Probleme in dem Bereich.

    Auch Problemfrei, steht sehr frei dazu kann ich wenig sagen.


    Ich empfand sie aus der Box raus schon absolut gut, hat aber noch zugelegt.

    Sie musiziert unter anderem sehr zurückhaltend und darum nimm dir Zeit, viele der guten Eigenschaften bemerkt man oft nicht sofort.

    "Hier" kannst du meine Eindrücke nachlesen.


    Bei mir auch ein Octave aber V70SE und SPU DL103 mit Übertrager.

    Hab die reine MM Natalija.


    Beste Grüße

    Oliver

  • Kann mich Oliver nur anschließen; zuerst sauberer, aber etwas zurückhaltender Klang, jetzt, nach einem Drittel der Einspielzeit, einfach schon grandios! Leider ist mein TA zur Reparatur und ich muss mit einem Ersatz vorlieb nehmen. Aber selbst mit dem geht es richtig ab! Sie zaubert Dinge aus der Rille, die ich noch nie gehört habe.

    Ein Freund hat sie bei Loftsound schon gehört und war total begeistert. Bin deshalb zuversichtlich, dass Du ein eingespieltes Gerät (ca.300std.) hören kannst. Und ja, ich würde die Vollausstattung wählen, da man hinter dem Übertrager noch den passenden Abschluss einstellen kann und man hat Übersetzungen von 1.10 und 1.20. Denn bei externen ÜT muss der schon punktgenau passen, ansonsten hat Natalija MC samt Lundahl deutliche Vorteile.

    Jürgen

    Vergessen: absolut brummfrei.

    AAA-Mitglied
    "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." A. Einstein

  • Vielen Dank ihr beiden . LG Rolli

    ROKSAN XERXES XX PLUS & ARTEMIZ R


    BENZ MICRO LPS


    EINSTEIN PHONO


    PLINIUS SA REFERENCE


    PLINIUS M10


    VERITY AUDIO PARSIFAL ENCORE


    NORDOST VALLHALLA


    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hallo Rolli,

    kannst Du bitte über den Vergleich mal hier berichten? Das würde bestimmt etliche Leute interessieren. Ansonsten ist die Whest ja nun nicht gerade ein schlechtes Gerät - die Messlatte hängt also hoch.

    Gruß

    Sebastian

  • Hallo Oliversum , schön zu hören willkommen im Octave Club . Lese mir Deine Eindrücke gleich mal durch Danke . Sebastian ich bleib am Ball und berichte . LG

    ROKSAN XERXES XX PLUS & ARTEMIZ R


    BENZ MICRO LPS


    EINSTEIN PHONO


    PLINIUS SA REFERENCE


    PLINIUS M10


    VERITY AUDIO PARSIFAL ENCORE


    NORDOST VALLHALLA


    Gewerblicher Teilnehmer

  • Dann exhumier ich mal die Leiche und berichte hier mal kurz von meiner gebraucht erworbenen Natalija 2 MM. Ich wähle diesen Faden da die meisten anderen nicht mehr zur Verfügung stehen (geschlossen) und ich ein FAN davon bin Themen fortzuführen statt über 100 Fäden zu verteilen.


    Direkt vergleichen konnte ich mit Ear 834p, ASR Mini Basis Exclusiv, iPhono 3 und PS-X9 Phonozweig. Um es kurz zu machen: ich bin begeistert.


    Ich konnte mir bisher nicht vorstellen meine EAR jemals abzuschaffen, aber wenn ich nur eine behalten dürfte wäre es nicht mehr die EAR. Die Mikrodynamik und Transientenwiedergabe der N2 kann keiner der anderen so gut. Wenn man sich viel Zeit nimmt und sehr genau hin hört, dann bilde ich mir ein das die iPhono noch einen kleinen hauch sauberer spielt, aber sie schafft einfach nicht die "slew rate" der Rike. Die Spielfreude macht wirklich unglaublich viel Spass. Der Fusswippfaktor ist enorm. Dabei macht sie aber nicht den Fehler einen damit zur Unzeit zu Nerven sondern achtet darauf dass es nur dann wippt wenn es auch soll. Die EAR lässt sie sowohl bei der Sauberkeit der Wiedergabe als auch bei der Spielfreude ebenfalls hinter sich. Mein Notti wird wohl zukünftig zwei Röhrenzweige bedienen dürfen. EAR und N2.


    Gefällt mir sehr gut und wenn mir mal größere Mengen Geld aufgedrängt werden sollen würde ich wohl ein Upgrade auf größere Kaliber von dort ernsthaft in Erwägung ziehen.


    Die Rike wird übrigens auch zukünftig fast nur mit MMs laufen und zeigt auf wie sehr die guten MMs unterschätzt sind. Das XL-70 z.b. spielt so gut, da brauch ich mit meinem Skyanalog G2 nicht zu kommen. Das kann nichts besser (aber auch nichts schlechter :-) ).


    Vielen Dank an den Forumskollegen der mir den Gebraucht-Kauf ermöglichte. Ich hoffe er ist mit seinem Ersatz so glücklich wie ich mit der "verstossenen" ;) N2.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Hallo Mike,

    viel Spaß mit Deiner neuen Phonovorstufe :thumbup:

    Ich selbst betreibe eine Natalija 2 mit externem Übertrager und MM und noch eine Natalija 3 mit Rike Übertragern und verspüre keinerlei Lust mehr auf was anderes.

    Grüße Hans

  • Hallo Mike,

    viel Spass mit deiner N2. Meine N3 läuft auch zu vollen Zufriedenheit mit zwei externen Übertragern. Die "internen" der N3 sind auch nicht schlecht, aber Silvercore MC Pro 1:10 und HM 3 1:20 sind gesetzt. Wie bei jeder Phono ist auch die Aufstellung der Geräte hörbar.

    LG


    Horst

  • Ja Moin,

    prima Sache, die Natalija. Ich habe sie ja auch gerade gegen meine neue Ampearl gehört und finde sie auch wirklich sehr gut, keine Frage.

    Ich kann deine Begeisterung voll verstehen, viel Spaß und schöne Musikstunden!

    Beste Grüße

    Alex

    technology won't save us

  • Wer ist denn der Josef und sind seine Füße genau so teuer wie die N3 geworden ist?


    Generell hör ich Aufstellung und Gehäuseresonanzen kaum. Das ist imho eher was was Obertonhörer hören, ich bin Grundtonhörer. Ich habs mehr mit PRAT.

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Ich werde demnächst etwas zu meinen Hörerfahrungen mit Josefs Holzersatz für die Natalija in einem anderen Faden schreiben.

    AAA-Mitglied
    "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." A. Einstein

  • Warum sollen die Füße so teuer sein wie die N3 :/

    Die räumliche Abbildung hat aber nur bedingt was mit Grundton- bzw. Obertonhörer zu tun.

    LG


    Horst

    Einmal editiert, zuletzt von Horst_t ()

  • Das war ne Frage, keine Feststellung. Du darfst gerne damit antworten was du gezahlt hast, denn auch wenn ich nicht glaube was zu hören, wenn es nicht allzu teuer ist würde ich es riskieren. Darüber hinaus wäre es wie geschrieben hilfreich zu wissen wer der Herr Josef ist. Dann kann man ihn auch selber fragen was es kostet.


    Sorry für die unglückliche Formulierung.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Das war ne Frage, keine Feststellung. Du darfst gerne damit antworten was du gezahlt hast, denn auch wenn ich nicht glaube was zu hören, wenn es nicht allzu teuer ist würde ich es riskieren. Darüber hinaus wäre es wie geschrieben hilfreich zu wissen wer der Herr Josef ist. Dann kann man ihn auch selber fragen was es kostet.


    Sorry für die unglückliche Formulierung.


    Mike

    du hast eine persönliche Nachricht

  • Die Rike wird übrigens auch zukünftig fast nur mit MMs laufen und zeigt auf wie sehr die guten MMs unterschätzt sind.

    Dem stimme ich zu.


    Doch wirklich eine Empfehlung muss ich dennoch aussprechen:


    Höre Dir Rike MM nur mal so an, wenn ein Übertrager das MC Signal verstärkt.


    Für mich war das eine neue Welt - PUNKT


    greets


    Josef

  • Die Frage ist natürlich, warum dann der Hersteller keine vernünftigen Füße drunterschraubt? Oder sind sie doch vernünftig und der Spieltrieb der Kunden dominiert das Hörvermögen? Fragen über Fragen....

  • Die Frage ist natürlich, warum dann der Hersteller keine vernünftigen Füße drunterschraubt? Oder sind sie doch vernünftig und der Spieltrieb der Kunden dominiert das Hörvermögen? Fragen über Fragen....

    Hier wirst Du darauf keine Antworten bekommen. ;)