RIKE AUDIO NATALIJA PHONO PRE 2

  • Sagt wer ? :/ Coplander... ? Darf man dich auch mal mit einem Vornamen anprechen?

    Oder ist der geheim? ;)

    Hast Du mit einem dieser Herstellern schon mal gesprochen?


    Zitat:"Abgesehen vom Plattenspieler habe ich noch in keinem einzigen Fall erlebt, dass sich durch Untersetzer klanglich etwas Reproduzierbares verändert hätte."


    Dann hast Du in deinem Hifi Leben noch nie richtig gehört und verschenkst enorm viel Potential. Kann mir aber auch egal sein. ^^

    Auch bei Naim ( CD, AMP, etc,) waren die Unterschiede klar hörbar...


    Schade das man hier unbedingt diesen Faden wieder kaputt schreibt. :cursing:

    Die Byfly Base für den LP 12 kann ich wärmstens empfehlen....😇

    Es geht hier eigentlich um Rike Audio Natalija 2, eventuell noch N3.

    LG


    Horst

  • Das Pöbeln aufgeben reicht eigentlich... 🙏

    Du scheinst nicht richtig erkennen zu können, wer hier pöbelt:

    Substanzlos, anmaßend, polarisierend und provozierend - wie immer eigentlich.


    Sagt wer ? :/ Coplander... ? Darf man dich auch mal mit einem Vornamen anprechen?

    Oder ist der geheim? ;)

    Das ist hier nicht erforderlich und darauf lege ich keinen Wert.

    Dann hast Du in deinem Hifi Leben noch nie richtig gehört und verschenkst enorm viel Potential. Kann mir aber auch egal sein. ^^

    Was für ein anmaßender Unsinn!


    Coplander

  • Hallo, ich finde Ihr solltet Euch auch das Innere jeden Gerätes noch anschauen, da gibt es auch noch viel Verbesserungspotential. Im Übrigen gibt sich das nach einiger Zeit mit den vielen gemachten Klangverbesserungen, man/frau merkt sie einfach nicht mehr.

    Aber jeder einzelne muss selbst wissen, womit er zufrieden ist. Die Ohren sind nun einmal nicht austauschbar.

    Grüße

    Wolft

  • AF-Mitglieder wie Coplander torpedieren Maßnahmen zur

    Steigerung der Wiedergabequalität von Musik einfach so...


    und zwar ohne sich überhaupt die Mühe zu machen, den Aufbau einer

    wirksamen Schwingungsdämpfers verstehen zu wollen. Das ist enorm viel Arbeit

    und erfordert viele Prozesse....


    In der Welt dieser Menschen kommt der Strom einfach aus der Steckdose.


    Dass Stromfluss bedeutet, dass sich Elektronen im Durchschnitt lediglich mit 0,1 mm/Sekunde an einer Gitterstruktur des Leiters fortbewegen, wollen sie nicht

    wahrhaben - obwohl das unter Physikern unstrittig ist.


    Jedes Elektron benötigt zum Driften (also fließen) auf dieser Gitterstruktur des Leitermaterials zudem mehrere Anhaftpunkte zugleich... um sich daran eben anzuhaften und kurz später gleich wieder wieder loslassen, um zeitnah den nächsten Anhaftpunkt zu finden - und deshalb weiter driften zu können....


    Wenn diese Gitterstruktur mit diesen, zur Fortbewegung der Elektronen benötigten Anhaftpunkten vor-schwingt, dann dauert die Fortbewegung des Elektrons daran einfach

    länger.


    Dass diese Auswirkung z.B. bei Absorbern von Critical Mass wirklich hörbar ist und sich, je höher das Anlagen-Niveau schon ist - umso deutlicher zeigt - JA - das hat mich vor Jahren schon überrascht. Ist aber auch egal.


    Es gibt Menschen, die sagen, diese Wirkung ist derart deutlich,

    wie das Licht ein- oder auszuschalten.


    Und es gibt Die, die keine Veränderung hören können - egal jetzt, weshalb.


    Letztere schicken die Ware dem Händler zurück und alles ist wie vorher.


    musikalische Grüße


    Josef

    AAA - Mitglied und (Neben-) Gewerblicher Teilnehmer Erlebnisberichte

    "Und warum ist nicht schon viel früher jemand darauf gekommen ?" :)

    2 Mal editiert, zuletzt von NATURALIX ()

  • :meld:

    Ist der vorherige Beitrag von Josef nicht besser im Bereich „Gewerbliche Anzeigen“ aufgehoben?


    Oder sollte man in hier belassen, dann aber bitte mit der explizit Warnung für die hier zur Anwendung kommender alternativen Physik. ^^

    Gruß Chris

    Einmal editiert, zuletzt von PowerOnoff ()

  • Auch ein Gerät ,das klanglich sehr gut ist, ist nicht an meinen Komponenten und in meinem Raum entwickelt worden.

    Deshalb finde ich es gut das es so viele unterschiedlich klingende Gerätefüsse gibt.

    Die Unterschiede sind teilweise enorm.

    Sehr schön zur Feinabstimmung der Anlage.

    Auch bei der Rike Natalija.

    Schönen Sonntag noch.Und seid friedlich.

    Gruß

    Werner

  • Traurig wie sich einige total off topic hier äußern .


    Ich empfehle einen eigenen Thread dafür . :on:

    ROKSAN XERXES XX PLUS & ARTEMIZ R


    BENZ MICRO LPS


    EINSTEIN PHONO


    PLINIUS SA REFERENCE


    PLINIUS M10


    VERITY AUDIO PARSIFAL ENCORE


    NORDOST VALLHALLA


    Gewerblicher Teilnehmer

  • AF-Mitglieder wie Coplander torpedieren Maßnahmen zur

    Steigerung der Wiedergabequalität von Musik einfach so...


    und zwar ohne sich überhaupt die Mühe zu machen, den Aufbau einer

    wirksamen Schwingungsdämpfers verstehen zu wollen. Das ist enorm viel Arbeit

    und erfordert viele Prozesse....

    Das ist wieder einmal eine deiner typischen Unterstellungen, verbunden mit überzogener Kriegsrhetorik ("torpedieren"), die ich gegenüber mir und anderen unverschämt finde.

    Natürlich, NATURALIX, habe ich Absorber bei eigenen Geräten ausprobiert und meine Ansicht zu diesen begründet sich sowohl empirisch als auch theoretisch.


    Dein "theoretischer Wissenshintergrund" noch einmal zum Genießen:

    Jedes Elektron benötigt zum Driften (also fließen) auf dieser Gitterstruktur des Leitermaterials zudem mehrere Anhaftpunkte zugleich... um sich daran eben anzuhaften und kurz später gleich wieder wieder loslassen, um zeitnah den nächsten Anhaftpunkt zu finden - und deshalb weiter driften zu können....

    Wenn diese Gitterstruktur mit diesen, zur Fortbewegung der Elektronen benötigten Anhaftpunkten vor-schwingt, dann dauert die Fortbewegung des Elektrons daran einfach

    länger.

    Da verschlägt es einem wirklich die Sprache und das ist, wie Chris oben völlig richtig festgestellt hat, Alternativphysik auf allerunterstem Niveau.

    Den Mitgliedern hier, die hier einen grundsätzlichen erheblichen Klanggewinn von Absorbern behaupten, leistet du mit solchen "technischen Argumenten" einen echten Bärendienst und spielst damit unfreiwillig deinen Widersachern in die Hände.

    Schon mehrere haben die Frage gestellt, warum so etwas hier immer wieder ausgebreitet werden darf.


    In der Welt dieser Menschen kommt der Strom einfach aus der Steckdose.

    Du bist, wie die Erfahrung lehrt, nicht in der Lage, ein einziges Argument von mir oder anderen zu dieser Absorberthematik sachlich zu widerlegen, so dass dir nichts anderes übrig bleibt, als Leute wie mich als "substanzlos, ahnungslos oder anmaßend" anzugehen.


    Es gibt Menschen, die sagen, diese Wirkung ist derart deutlich,

    wie das Licht ein- oder auszuschalten.

    Kleiner Tipp:

    Vor dem Schreiben Im Dunkeln nach dem Schalter suchen und im Oberstübchen das Licht einschalten!


    Coplander

  • Rike benutzt Knete, um manche Bauteile, z.B. die Koppelkondensatoren, im Gerät zusätzlich zu dem Verlöten der Anschlussdrähte zu befestigen. Aber nicht nur aus Befestigungsgründen. Denn sie ist auch an anderen Stellen in den Geräten zu finden. Aus ästhetischen Gründen wird das m.E. nicht gemacht.

    Wahrscheinlich verspricht man sich einen besseren Musikgenuss dadurch.


    Da geht doch der Ansatz, andere Füße zu benutzen, in die gleiche Richtung.

    Und jeder kann ausprobieren, ob er erstens Unterschiede hört, und wenn es um die Kaufentscheidung geht, ob es ihm das Geld wert ist.


    Eigentlich eine einfache Sache.


    Andere von der eigenen Meinung zu überzeugen, ist für die Musikhörer unter uns, die nichts beruflich oder nebenberuflich mit Hifi zu tun haben, doch eigentlich nicht nötig.


    Hobbyforen sind ein sozial sehr spannendes Beobachtungsobjekt.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Kein einziger Hersteller der Komponenten, die ich besitze (Linn, Naim, Rike, Phasemation) macht irgendein Gewese um die Gerätefüße.

    Wäre da wirklich etwas zu holen, würden diese Hersteller dem Thema mehr Beachtung schenken.

    Dies mag ich so nicht stehen lassen, da sich diese Hersteller durchaus Gedanken zur Platzierung ihrer Geräte machen. Linn habe ich zB in Schottland besucht und mit den beiden Tiefenbrunns über diese Thematik diskutiert. Dank der Historie mit dem LP 12 gibt es da auch ein tieferes Verständnis über die Zusammenhänge. Zu NAIM kann ich nichts sagen, da ich mich mit dieser Marke nicht gut auskenne. Auch Rike macht sich Gedanken über die Geräteaufstellung, bessere Füsse sind auch bereits konzeptionell durchdacht, aber müssen halt auch zum Preis passen.

    Letztendlich ist es aber eine unternehmerische Entscheidung, zu welchem Preispunkt ein Gerät angeboten werden soll. Und bessere Geräte Füsse haben zwar einen klanglichen Einfluss, lassen aber den VK des Gerätes deutlich in die Höhe gehen. Da gibt es mitunter anderen Bereiche der Konstruktion, die von diesem eingesetzten Material Budget mehr profitieren würden.

    Bei Phasemation gibt es eine Topklasse an Geraten, bei denen man sowohl mit Holz zur Gehäuse Dämpfung, als auch mit speziellen Füssen arbeitet.

    Hier ein Zitat von der Phasemation homepage:

    Ensuring the quality of EA-2000:

    A tough chassis structure consisting of machined aluminum control knobs, a 20mm-thick aluminum slant front panel, a 2mm-thick copper-plated steel plate chassis base, and a 2mm-thick aluminum cover with a magnetic shield are used to ensure rigidity and reduce magnetic distortion.

    The bottom of the chassis is made of walnut board, which effectively suppresses unwanted resonance in the metal chassis.

    The foot is equipped with a TAOC high carbon insulator to isolate external vibrations.


    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

    Einmal editiert, zuletzt von shakti ()

  • Ach herrjeh


    wir kommen hier einfach nicht weiter -


    Moderatoren... bitte regulieren... da ist

    zu viel Sperrfeuer von Menschen,

    die sich noch auf der Erdscheibe befinden möchten...


    ... die jedem Nachdenkenden über mögliche Erdkugelform

    den Kopf sogleich abschlagen, damit die Erde immer Scheibe bleibt.


    Hat natürlich nicht geklappt - das Wissen wächst.

    Die Menschheit wird erfahrener und klüger.


    Und Bitte: Die Frage ist doch nicht ob...?


    Die Frage ist, weshalb die Aufstellfläche die Wiedergabequalität beeinflusst

    und weshalb reduziertes Schwingen der Rike Natalija - Elektronik

    deren Wiedergabe verbessert.


    Selbst sehe ich den unmittelbaren Zusammenhang mit der Driftgeschwindigkeit

    der Elektronen auf ihrem Weg durch die elektronischen Bauteile.


    musikalische Grüße


    Josef

    AAA - Mitglied und (Neben-) Gewerblicher Teilnehmer Erlebnisberichte

    "Und warum ist nicht schon viel früher jemand darauf gekommen ?" :)

  • Dank der Historie mit dem LP 12 gibt es da auch ein tieferes Verständnis über die Zusammenhänge.

    Für den LP 12 habe ich die Wichtigkeit der richtigen Aufstellung ja auch ausdrücklich anerkannt - deswegen verwende ich das Trampolin 2.

    Aber bei anderen Geräten, wie z.B. beim von mir erwähnten Klimax DSM-Streamer, sieht die Sache ganz offensichtlich anders aus.


    Coplander

  • Für den LP 12 habe ich die Wichtigkeit der richtigen Aufstellung ja auch ausdrücklich anerkannt - deswegen verwende ich das Trampolin 2.

    Aber bei anderen Geräten, wie z.B. beim von mir erwähnten Klimax DSM-Streamer, sieht die Sache ganz offensichtlich anders aus.


    Coplander

    genau über dieses Thema kann man mit Ivor und Gilad Tiefenbrunn vortrefflich diskutieren. Letztendlich gibt es Erkenntnisse / Wissen auf der einen Seite und unternehmerische Entscheidungen auf der anderen Seite. zB dass analog Kunden zum "spielen" tendieren und die update Philosophie hinter dem LP 12 Konzept goutieren, hingegen die meisten digital Kunden eher ein "fertiges" Produkt wünschen (von software updates mal abgesehen).

    Am konsequentesten finde ich im übrigen die Füsse beim Hersteller Trinity.


    Diese habe eine Aufnahme für Kügelchen aus unterschiedlichen Materialien, so dass die Geräteaufstellung an das individuelle Kunden Rack anpassbar ist.


    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Moderatoren... bitte regulieren... da ist

    zu viel Sperrfeuer von Menschen,

    die sich noch auf der Erdscheibe befinden möchten...

    Willst du mit dieser Aufforderung dafür sorgen, dass alle, die deinen kruden Ansichten, die absolut nichts mit Wissenschaft zu tun haben, mundtot gemacht werden?

    Klarer kann man einen intellektuellen Offenbarungseid nicht zum Ausdruck bringen.

    ... die jedem Nachdenkenden über mögliche Erdkugelform

    den Kopf sogleich abschlagen, damit die Erde immer Scheibe bleibt.

    Hat du eigentlich nicht das geringste Gespür dafür, wie unsäglich solche sprachlichen Entgleisungen sind?

    Hat natürlich nicht geklappt - das Wissen wächst.

    Das Wissen wächst ganz sicher nicht durch solche unqualifizierten Ergüsse, wie du sie permanent absonderst.

    Du versuchst unbeholfen, den Spieß einfach umzudrehen und diejenigen, die mit wissenschaftlich-technischer Argumentation deinen Schlichtweisheiten Widerspruch leisten, als rückständige, im Mittelalter verbliebene Zeitgenossen abzuwerten, die die Erde noch für eine Scheibe halten.

    Die Menschheit wird erfahrener und klüger.

    Da gibt es ganz offensichtlich Ausnahmen.


    Coplander