Einstieg in die Röhrenwelt - macht der Ear 834 Clone Sinn?

  • Hallo Jürgen,

    Martin , die Frage war "Toleranzen unter 20%" dies erfüllen die von Dir genannten Cs nicht.

    Stimmt. Daher fragte ich ja wozu und wo ;)


    Bei dem Preis, gibts sowieso nur minimal im 5er Pack, kann man sich die auch selbst ausmessen. Wenns den sein muß.


    An der Funktion würden auch +/-50% nichts ändern.


    Viele Grüße,

    Martin

  • Super, Danke Holger und Jürgen!


    Die Elkos sind nicht so wichtig, das ist schon richtig....allerdings würde ich die Toleranzen

    gerne über die gesamte Schaltung flach halten. Im "worst case" addiert sich sonst zu viel.


    @ Holger: Hast du zu den Teflon CCCP Kondensatoren einen Link? Vintage?

    Haben die einen besonderst guten Ruf? Oder passen sie nur gut in deine Schaltung?


    Das Gehäuse, Terminals, Schalter & NF Verkabelung = 120€

    Schaltung (inkl. Bauteile) = 60 €

    Mundorf Tuning = 50 €

    Trafo = 30€ (Zero Zone)
    3x Telefunken smooth = 90€


    Ok...ohne Röhren 260€.


    Tutti kompletti 350€...darf jetzt nur keinen Fehler machen. Teile dürften jetzt so nach und nach eintrudeln. Damit ist das ganze 10€ billiger als mein Klon :-)

    Allerdings dafür inkl. Furutech, Mundorf, Telefunken, Cardas...ganz andere Hausnummer.


    Cheers

    Lucas

    Feed your Demons with Music.In memory of Robert Johnson.

  • @ Martin , die Frage hatte ich schon in #638 gestellt.

    Die Antwort von Lucas , hier kann ich nur sagen die Toleranz der Elkos im EAR ist mit +-20% dicke ausreichend.


    gruss

    juergen

  • Danke Jürgen, das mit den Elkos ist verworfen. Ich vertraue da ganz deinem Fachwissen.

    Wenn du mal was über Spektralradiometer wissen willst, frag einfach. Dann kann ich mich revanchieren ;-)


    martin . Die LED im Schalter (8-24V) klemm ich einfach direkt an die 14V vom Trafo. Die Status LED

    die auf der PCB verbaut ist wird dafür vermutlich nicht die notwendige Spannung haben. Wäre aber eleganter, daher die Frage...


    Gruß

    Lucas

    Feed your Demons with Music.In memory of Robert Johnson.

  • ast du zu den Teflon CCCP Kondensatoren einen Link?

    Sind große Dinger, nur Luft ist besser (zwischen den Kondensator-Platten)


    https://www.ebay.de/itm/371263347381


    Verspreche mir viel, alles ohne ELKOS und Röhrengleichrichtung in der Anodenstrom-Versorgung.


    Sehr schön, die smooth, hab die grade in einer anderen Abteilung heiliggesprochen und günstig.


    Und wenn man schon selbsthandanlegt, sollte am Material nicht geknausert werden.

  • Die Russen sind ihr Geld bestimmt wert....kahching....Geld weg....

    Allerdings finanziert das jetzt ein anderes Hobby...the circle of life....


    Danke für den Link. Vermutlich sind die Koppelkondensatoren an V1 nach den

    Röhren die wichtigsten Bauteile, oder liege ich da falsch?


    Die Schaltung verstehe ich, aber das mit den Abhängikeiten ist mir eine Nummer zu viel.


    Ich denke in der zweiten Osterwoche steht das Ding.


    Gruß

    Lucas

    Feed your Demons with Music.In memory of Robert Johnson.

  • Hallo Lucas,

    Die LED im Schalter (8-24V) klemm ich einfach direkt an die 14V vom Trafo. Die Status LED die auf der PCB verbaut ist wird dafür vermutlich nicht die notwendige Spannung haben. Wäre aber eleganter, daher die Frage...

    Lucas, das hattest du nicht dazu geschrieben. Diese LED wird sicherlich einen Vorwiderstand haben, den man einfach ändern könnte. Auch könnte man die Versorgungsspannung auf der Platine auftrennen und dann was anderes anschließen.


    Viele Grüße,

    Martin

  • Servus Martin,


    das dumme, ich weiss das alles selber....ich bin nur unglaublich faul, bzw sehr pragmatisch.

    Trafo hat 14 Volt. Passt. Nur wenn es eben Pins auf der PCB gibt...

    Denke auch das das die Heizspannung mit Vorwiederstand sein wird. Ich sollte mir mal

    die Schaltung besorgen....oder den passenden Schalter... :-)


    Jetz muss das Zeug erstmal kommen.


    Cheers.

    Lucas

    Feed your Demons with Music.In memory of Robert Johnson.

  • Einstieg in die Röhrenwelt....


    Eine kurze Zusammenfassung. Auch ich bin lange dabei. Ernsthaft etwa seit 1996.

    Von Plattenspielern und Röhrenverstärkern habe ich mich immer ferngehalten.

    Man brauchte ja noch Essen im Kühlschrank. High End Transistor Technik und

    CDs waren bezahlbar und hoch gelobt.


    Mit Plattenspielern hat es vor 10 Jahren angefangen. Mit Röhren etwa vor einem Jahr.


    Eine gute Analog Kette steht nicht zur Diskussion! Das ist wirklich volkommen jenseits

    von dem wie es mir immer vorgestellt habe....das es geil ist, klar. Aber so gleich?


    Kette: Planar25 Cardas, Nagaoka MI200, Ear834 Klon mit den 55ern 5751 RCA.

    Es spielt Feist "Let it die" clear.


    Prost.

    Lucas

    Feed your Demons with Music.In memory of Robert Johnson.

  • I have read randomly through the replies and have not seen a reference to

    the Lenco Heaven Forum.

    There is a long term build thread on Lenco Heaven about the EAR 834 clone.

    The information offered is very valuable to anybody building or wishing to build this model.

      

  • Hi John,


    where is the fun if you read everything,

    of course these people know a lot.

    First build it, than tune it if necessary.

    I know that thread, impossible to build a an ear, wihout coming around Lenco Heaven.


    But damn, everything is done but the PCB is missing. But it really looks nice.

  • I am not a builder of Electronics, but I enjoy to see others enthusiasm for building and sharing these experiences with others, I assume that is the basis of the EAR 834 Acorn, that is now the Global EAR 834 Oak Tree.

    Welcome into this Domain of Great Enthusiam and Finished Projects.

  • Nagaoka MI200, Ear834 Klon mit den 55ern 5751 RCA

    Hallo Doc,

    was nimmst du für V3 (Ausgangstreiber), ich werde dort eine ECC82 für mehr Strom schaltungsmäßig vorsehen und mal eine 12Bh7 dort versuchen.


    In einer anderen Abteilung, (Zital) soll der Croft-Designer die anstatt ECC82 seinen Käufern empfohlen haben, muß ja nicht dumm sein, oder?


    Schöner Kasten und tolle Buchsen, Kabel,

    Holger

  • Hallo,


    nö eigendlich findet man die noch recht preiswert und das obwohl sie in einigen Kreise klanglich hochgelobt wird .

    Ich hätte ja auch die Tfk 6463 ins Spiel bringen können. Die wird (oder zumindest wurde) in Fernost für richtig viel Geld gehandelt.


    gruss

    juergen


    ps : aber wenn du schon so einiges ändern willst , versuch doch lieber mal ne Ausgagnsstufe ohne Kathodenfolger ...

  • ne Ausgagnsstufe ohne Kathodenfolger

    Das wäre aber kein 834-Klone mehr, ein völlig anderes Konzept, da müßte die Ausgangsröhre in Kathodenbasis ausreichend niederohmig werden, also reichlich, reichlich Strom. Klanglich ist das sicher interessant, ohne KF. Mit der PC900 wäre mir das zu wenig.


    Bei mir liegt der Klone in Teilen da, der Zusammenbau ist hurtig gemacht, enthalte mich aber wg. der schönen (hoffentlich) Jahreszeit, soll aber gemacht werden, haben so lange darüber debattiert. Ist übrigens keine Änderung, die Schaltung, die ich gesehen habe, hat ECC82 in V3.