Mein Weg zum GrooveMaster II

  • Hallo Zusammen,


    dies ist für mich derzeit einer der interessantesten Threads hier im Forum.

    Es geht dabei um einen Tonarm der einen geradezu erholsamen Gegenpol zum SUV-Hifi von dem man fast glaubt, dass es das heute nur noch gibt, darstellt.

    Wenn ich dann sehe, dass Kollegen dieses Ärmchen (ist nicht despektierlich gemeint) auf einem Feickert Firebird oder einem Garrard 301 montiert haben und man die Berichte der Kollegen so liest, denke ich mir, dass das "Ärmchen" garantiert nicht schlecht spielt. ;) Wenn ich derzeit über den Tonarmkauf nachdenken würde, wäre das mit Sicherheit für mich eine Alternative zum Schick-Tonarm, der ja auch als klangstarker no Nonsens Tonarm bekannt ist.

    Optisch, so muss ich gestehen, ist die Banane der Hammer, insbesondere die zwei auf dem Firebird...:)

  • SUV-Hifi

    Netter Begriff, aber andererseits, wenn es einen "SUV" unter den Cartridges gibt dann ja wohl das SPU. Und der Arm gehört nun auch nicht grad zu den filligran-Designs.


    Edit: Ich könnte mir aber vorstellen das ein S-Design in Schwarz 10-12" auf meinem AnnaLog ganz gut käme. Trotzdem mag ich J-Arme am liebsten.


    Edit 2: Wenn es um interessante Designs geht, würden mir da Primary Control oder Sorane einfallen. Insbesondere die Sorane sind ja auch bezahlbar und der Hersteller hat wahrscheinlich mehr Erfahrung als jeder andere am Markt (Baut u.a. für Ikeda und Dynavector).


    Mike

  • Michel,


    SUV-Hifi sollte an der Stelle ein Synonym für in der Preisgestaltung völlig abgehobenes Hifi wie z.B. "Einsteigerlautsprecher" für 180.000,-€ sein.

    Dje meisten SPU sind demgegenüber geradezu bodenständig günstig...

  • Klar, totally OT und normalerweise kommentiere ich die heutige Preisgestaltung von Geraffel nicht mehr, aber:


    "Einsteigerlautsprecher" für 180.000,-€?


    Sorry, aber das empfinde ich nur noch als obszön.

  • Die Idee ist ja nett, aber optisch würde ich das dann doch nicht gelungen nennen. Würd ich gerne mal in echt sehen. Es gibt so Sachen die wirken auf Fotos nie so gut wie in der Wirklichkeit.

    nicht schlechter als mit S Jelco Arm!! Sehr schön finde ich das Armboard!


    nemu : hast Du das aufbohren müssen oder einfach Original Arm ab und G Master durch?

  • Hallo Roland!

    nicht schlechter als mit S Jelco Arm!! Sehr schön finde ich das Armboard!


    nemu : hast Du das aufbohren müssen oder einfach Original Arm ab und G Master durch?


    Das Bild des Technics SL1200GR mit dem Groovemaster ist von Ammonite Audio in England:

    https://ammonite-audio.co.uk/p…/groovemaster-js-tonearm/


    Einfach den „Original Technics Arm ab und den Groovemaster drauf„ funktioniert leider nicht. Du brauchst ein passendes Armboard für den Groovemaster bzw. für Jelco. Bei Ammonite bekommst Du hier das Passende für den Technics SL1200 in prima Qualität:

    https://ammonite-audio.co.uk/p…hnics-turntable-upgrades/


    Neben meinen zwei 12‘‘ Groovemaster Bananen, mit denen ich schon länger sehr zufrieden Musik höre, habe ich mir für meinen Technics SL1200G jetzt aber auch einen 9‘‘ Groovemaster (S-Shaped) und ein passendes Jelco-Armboard bestellt. Sollte ich die kommende Woche bekommen. Ich stehe auf schwere Arme und halte den SL1200G für ein prima Laufwerk. Bin schon sehr gespannt, wie diese Kombination aufspielen wird.


    Gruß Stephan

    __
    Nemu

    The post was edited 1 time, last by nemu ().

  • Wie klingt der Groovemaster? Habe gerade ein 750d und bekomme noch ein schönes Laufwerk. Deswegen überlege ich den Groovemaster zu kaufen statt eines Origin Live für Lenco. Der 1210 sieht jut aus mit Deinem Arm. Eigentlich passt ein Vintage Arm besser zum Lenco. Auch rein Optisch! Jelco Arme klingen sehr gemütlich finde ich und ein Bekannter hat gleiche Meinung! Origin Live ist mir empfohlen worden, aber lieber mit SME Bajonett. Ich habe es ja nicht eilig.

  • Hallo Roland!

    Wie klingt der Groovemaster? Habe gerade ein 750d und bekomme noch ein schönes Laufwerk. Deswegen überlege ich den Groovemaster zu kaufen statt eines Origin Live für Lenco. Der 1210 sieht jut aus mit Deinem Arm. Eigentlich passt ein Vintage Arm besser zum Lenco. Auch rein Optisch! Jelco Arme klingen sehr gemütlich finde ich und ein Bekannter hat gleiche Meinung! Origin Live ist mir empfohlen worden, aber lieber mit SME Bajonett. Ich habe es ja nicht eilig.

    Im Vergleich zu einem Jelco 750D, den ich auch im Bestand habe, spielt ein Groovemaster II mit SPU hörbar besser auf. Der Jelco ist aber auch nicht wirklich ein schwerer Tonarm, der Vergleich mit dem Groovemaster also auch nicht wirklich fair.

    Unabhängig davon bietet der Groovemaster eine prima Qualität, wie ich persönlich finde. Das Gehäuse für das vertikale und horizontale exzellente Kugellager ist nicht aus Aluminium, wie bei vielen anderen Tonarmen, sondern aus Edelstahl. Das Tonarmrohr besteht aus einer Titan-Legierung und hat eine reinsilber Innenverkabelung. Ein magnetisches Antiskating wird verwendet. Bei den aktuellen Modellen ist der Lift komplett aus eigner Produktion. Davor wurde ein Jelco Lift verbaut. Da es hier jedoch öfter zu Lieferengpässen kam, wurde der Tonarmlift dann selbst gebaut. Noch dazu handelt es sich um ein Produkt, vollständig gebaut in sehr guter Qualität in unserem Nachbarland Niederlande, von dem Hersteller „Audio Creative“, der das Produkt direkt zu einem sehr attraktiven Preis vertreibt und einen prima und schnellen Service bietet. Du siehst, ich bin überzeugt von diesem Produkt und Hersteller!


    Auf Lencos habe ich schon Groovemaster Bananen mit SPU sehen und hören können. Ein prima Kombination, wie ich persönlich finde, auch optisch.


    Zu Tonarmen von Origin Live kann ich nichts sagen. Hier fehlt mir die Erfahrung. Um Arme, die der Gattung der schweren Tonarme zugehörig sind, scheint es sich hier jedoch nicht zu handeln.


    Gruß Stephan