hORNS Universum III Hornlautsprecher

  • "Die Koda kann man ja zwischen XLR und RCA umstellen, dann verändern sich auch die Ausgangsimpedanzen . Zusammen mit Boulder muss die Koda auf XLR stehen, sonst brummt es signifikant, auch wenn die Verbindung zu den Boulder Geraeten ueber XLR Kabel erfolgt."


    Ganz normal, bei Stellung RCA hängt der Übertrager einseitig auf Masse. Bei XLR ist die Mittenanzapfung geerdet.

  • "Die Koda kann man ja zwischen XLR und RCA umstellen, dann verändern sich auch die Ausgangsimpedanzen . Zusammen mit Boulder muss die Koda auf XLR stehen, sonst brummt es signifikant, auch wenn die Verbindung zu den Boulder Geraeten ueber XLR Kabel erfolgt."


    Ganz normal, bei Stellung RCA hängt der Übertrager einseitig auf Masse. Bei XLR ist die Mittenanzapfung geerdet.

    genau so ist es!

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Beitrag von kendumi ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • gestern Abend hatte ich Besuch von 2 Freunden (MitForisten) , die meinen Weg mit der Horns Universum III von Anfang an begleiten, dh diese beiden (unter anderem) waren an meinem Geburtstag Ende Mai anwesend , um mir beim reintragen dieses schoenen "Geschenkes" zu helfen.

    Stephan (nemu) meinte denn gestern das erste mal, dass er nun nix mehr zu kritisieren haette, so sei "schön"!


    Die Kette sieht nun zwar anders aus, als ich das Ende Mai erwartet haette, aber jeder Raum, jede Kette ist halt anders, dazu kommen meine persoenlichen Hörvorlieben, die es im Hochton eher zurückhaltend mögen, die aber dennoch lieber einen schlanken präzisen Bass, denn einen vollen und ungenauen Bass haben wollen. Eine eher schlanke und gut durchhoerbare Wiedergabe mit dezenten aber dennoch gut aufgelösten Höhen war (wie immer) mein Ziel, ist aber mit den meisten Komponenten gar nicht so leicht zu realisieren. In der aktuellen Konfiguration scheine ich meinem Ziel ein Stueck weit naeher gekommen zu sein.

    Zumindest haben wir drei gestern Abend einen entspannt vergnüglichen MusikAbend verbracht.

    Und gerade eben habe ich gesehen, das heute auch wieder ein paar neue LP's angeliefert worden sind!

    Das wird fein :-)

    Gruss
    Juergen

    ps
    auf Grund von Nachfragen:
    die aktuell bei mir spielende Boulder 1060 hat einen bis 2x17w / 8ohm reichenden Class A Bereich.

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Guten Morgen Jürgen,

    ich bin stiller Mitleser deine Universums-3-Werdegangs. :)


    Die Lautsprecher scheinen nicht nur akustisch eine Wucht zu sein, sondern sind meiner Meinung nach auch eine Augenweide.

    Den gebogenen "Stab" zur Halterung der Hörner finde ich faszinierend.

    Ist dieser aus Metall? Vollmetall oder hohl und aufgefüllt, um Resonanzen zu vermeiden?


    Danke und lg


    Thorben

  • Als Augenweide waren mir die LS auf mehreren Messen aufgefallen, zu meiner damaligen Überraschung lagen diese dann nicht im 6 Stelligen Preisbereich..., Auf der High End in Muenchen verliert man dann schnell die Maßstaebe. Der gebogene Stab ist aus dickwandigem Metall mit einer gewissen inneren Dämpfung, da der Stab das typische helle "Ping" beim Gegenklopfen nicht macht. Allerdings scheint diese Dämpfung auch nicht massiv zu sein , da es ein Geräusch beim Gegenklopfen gibt.

    Gruss
    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter audiophiler Events

    TechDAS Stützpunkt


    AAA- Mitglied

  • Den gebogenen "Stab" zur Halterung der Hörner finde ich faszinierend.

    Dazu fällt mir immer wieder DAS ein...


    Geschmack liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Mit der Ästhetik dieser Lautsprecher komme ich persönlich überhaupt nicht klar - nicht nur mit dem Rohr, sondern auch mit dem Gehäuse des Tieftöners. Zumal - Jürgen, Du magst es mir verzeihen - mit der Farbwahl in braun, erinnern sie mich an anderes, als Lautsprecher. Aber wahrscheinlich wirken sie in der Realität anders als auf den Bildern.


    Ich finde es faszinierend, was so in die Wohnzimmer Einzug hält ;) Das verhält sich manchmal ähnlich, wie mit dem zugesprochenen Klang. Auf einmal sind ästhetische Gesichtspunkte nicht mehr ganz so wichtig.

  • Shakti:

    Die Sato und WE Hörner von Sven sind auch sehr spannend, insofern wird ein Besuch in Worpswede sicherlich in absehbarer Zeit mal stattfinden. Aber auch Sven hoert auschliesslich ueber einen DSP, was ich versuche weitestgehend zu vermeiden (der 1812 ist da bereits ein Kompromiss)


    Wenn du den DSP hörst, wärst du der erste unter rund 500 Hörern der das vemag ;)


    Freue mich wirklich schon auf deinen Besuch.