Thorens TD 135 Mark II - immer noch empfehlenswert? Ersatzteile?

  • Ich habe einige Reibradler. Am leichtesten sind Lenco leise zu bekommen. TD124 und Garrard benötigt mehr Aufwand. Mein Garrard 301 spielt schon sehr gut. Der 401 ist lauter, aber hat mehr Durchzug.

  • Hallo ratfink,


    der TD124 ist ja eigentlich kein „echter“ Reibradler, da der Antrieb nicht direkt über die Motorachse sondern über einen Riemen auf ein Stufenrad und dann erst auf das Reibrad erfolgt.

    Insofern sollte der TD124 doch per se nicht die vermeintlichen Rumpelprobleme der Konstrukionen haben, bei denen der Motor das Reibrad direkt antreibt. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

    Im übrigen meine ich mich erinnern zu können irgendwo gelesen zu haben, dass schon der Dual 1019 Rumpelwerte hatte, die soweit unter dem Rumpeln der Schallplatte lagen, dass sie nicht mehr messbar waren.


    @Henner Der PE Studio 33 ist ein feines Maschinchen, leider sehr selten und deshalb auch nicht für schmales Geld zu bekommen.

    Viele Grüße

    Thomas


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“

  • kein „echter“ Reibradler

    Diesen "Kombinationstrieblern" gehört mein besonderes Interesse, denn sie vereinen Reibradler-Drive mit etwas besserer Entkopplung des Antriebs, was meist auch mit schönem klanglichem Ergebnis funzt. Eine Ausnahme ist der Braun PS 1000 (den ich auch habe), dem ich eher die Eigenarten eines Riementriebler zusprechen würde, da Riemen und Reibrad in umgekehrter Reihenfolge im Antriebsstrang liegen.

    Ein Pe 33 sollte für zwischen 300 und 500 Euronen unrestauriert zu bekommen sein und für einen PS 1000 werden eher 400 bis 800 Euronen aufgerufen. Ein Unrestaurierter TD 124 ist ohne Arm meist schon vierstellig, was ich aber nie bezahlen würde. Das ist auch der Grund, warum ich keinen habe, denn ich hatte solche geräte schon ausgiebig "in Händen" und mir gefallen sie auch.



    Grüssle Henner

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Werfe noch den Braun PS 500 in die Waagschale. Relativ günstig zu bekommen, optisch wirklich ein Gedicht, Verarbeitung auch top. Aber technisch gesehen manchmal eine Zicke mit den manchmal undichten Hydraulikdämpfern, der zickigen Endabschaltung und den oftmals verhärteten Reibrädern. Ebenfalls ein Kombinationstriebler mit Riemen und Reibrad wie der viel teurere PS1000.


    Gruß Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Nen PE33 Studio hätte ich beinahe mal für 20 Mark stehen lassen auf dem Trödelmarkt. Ist aber über 20 Jahre her. Habe ihn dann doch noch gekauft, weil der Verkäufer das Ding einfach loswerden wollte und mir die Kiste irgendwie interessant vorkam. Ja, so war das damals :-)


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Ein Unrestaurierter TD 124 ist ohne Arm meist schon vierstellig, was ich aber nie bezahlen würde.

    Volle Zustimmung, Henner.

    Ich habe meinen (TD124II) vor ca. 10 Jahren für unter 700,-- inkl. Zarge und SME 3009II bekommen.

    Die erste Durchsicht hat ein lieber Forenkollege mit mir zusammen gemacht. Später, als es mir keine Ruhe ließ, habe ich den Motor von "Edeka" hier aus dem Forum revidieren lassen. Top Arbeit, mit Bildern und ist innerhalb 2 Wochen zurückgekommen.

    Ich bin nach wie vor zufrieden mit dem Spieler !

    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Magste ihn nicht "weiter schenken"? ;-)

    Kann ihn nächste Woche revidiert in Empfang nehmen.

    Thorens 124 / II mit Ortofon MC 3 Turbo

    Lehmann Black Cube SE II

    NAD M3

    Rowen PT 2000

    NAD Tuner C 425

    NAD CD Player 542

    Violectric V 800 digital / analog Wandler

    Dynaudio Exite X 18

    PWM Nessie Vinylmaster

    Violectric HPA V 280

    Sennheiser D 800 Kopfhörer