Welche Lautsprecher nutzt ihr?

  • Ich höre mit Selbstbau LS.


    Bis vor kurzem im Einsatz:


    Visaton Topas: Kleine 2-Wege Standlautsprecher mit Bändchen-HT und Titan TMT


    Zuletzt gebaut und gerade eingespielt:

    2-Wege Kompaktlautsprecher mit Gradient AMT und Seas Excel TMT

    Files

    • Boxen 2.jpg

      (439.47 kB, downloaded 38 times, last: )

    Thorens TD 318 MK II

  • Sieht gut aus 👍

    Ich denke wenn ich vor der Wahl stände würde ich mich auch für ein Selbstbau Projekt entscheiden.

    Aktuell halte ich diesen Lautsprecher für superinteressant. Abstimmungen kommen und gehen, niedriger Klirr bleibt und macht langfristig Freude.😉

    https://audio-hi.fi/download/pdf/Klang-Ton_2020-3_Ella.pdf

  • Sieht gut aus 👍

    Ich denke wenn ich vor der Wahl stände würde ich mich auch für ein Selbstbau Projekt entscheiden.

    Aktuell halte ich diesen Lautsprecher für superinteressant. Abstimmungen kommen und gehen, niedriger Klirr bleibt und macht langfristig Freude.😉

    https://audio-hi.fi/download/pdf/Klang-Ton_2020-3_Ella.pdf

    Diese Elypticor Chassis sehen ja abgefahren aus, mit ihren ovalen Kalotten bzw. Dust Caps. Dazu diese großen Kisten. Erinnert an alte englische Lautsprecher (Harbeth und Co.) mit diesem schlichten Ständern aus Stahlprofilen. Interessant...


    Mein nächstes Projekt wird wahrscheinlich eines von Troels Gravesen sein:

    http://www.troelsgravesen.dk/Diy_Loudspeaker_Projects.htm


    Ich kann Selbstbau auch nur empfehlen. Dieser Moment, wenn die Lautsprecher ihre ersten Töne von sich geben... und die lange Vorfreude in der Bauphase. Es macht immer wieder Spaß! :)

    Thorens TD 318 MK II

    The post was edited 2 times, last by Hannes ().

  • Hi,

    Selbstbauboxen unterliegen ja dem gleichen "Problem" wie Fertigboxen. Nicht alle gefallen jedem. Drum höre vorher an, wer sich "ewig" bindet.


    Wie ist das heutzutage? Hört man sich die in einem Laden vorher an, oder sonstwo? Denn sonst ist ja die Gefahr eines Fehlbaus schon gegeben. Gebaut und hinterher gefallen sie einem dann nicht.


    Meine letzten Selbstbaulautsprecher, die Vifa Filligran so Ende der 80er gebaut, habe ich mir bei Ronny Schwarz im Blacksmith Lautsprecherladen in Lautern angehört und dann den Bausatz bei ihm bestellt. Ich wusste also modulo ich mache was falsch bzw. ich baue ein besseres Gehäuse, weil aus fettem Multiplex, was ich bekommen werde.


    Irgendwann hieß es dann, dass Lautsprecherselbstbau aus Kostengründen sich nicht mehr so lohnt wie in den 80ern.


    Halt, meine letzten Boxen vor den Bauer waren im Grunde genommen auch so etwas wie Selbstbauboxen. Ich habe sie angehört, dann die Gehäuse mit ein paar Austeifungen durch einen Bekannten bauen lassen und der Entwickler hat dann die Fertigmontage gemacht. Also so ähnlich, wie bei meinen Vifas.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Selbstbauboxen unterliegen ja dem gleichen "Problem" wie Fertigboxen. Nicht alle gefallen jedem. Drum höre vorher an, wer sich "ewig" bindet.


    Wie ist das heutzutage? Hört man sich die in einem Laden vorher an, oder sonstwo? Denn sonst ist ja die Gefahr eines Fehlbaus schon gegeben. Gebaut und hinterher gefallen sie einem dann nicht.

    Hallo Frank,


    bei meinem letzten Projekt war es halb und halb. Ich kannte den Excel Tiefmitteltöner aus einer anderen, ähnlich großen Box und war von dem, was ich hörte, sehr angetan. Außerdem habe ich in den letzten Jahren festgestellt, dass mir Bändchen und AMTs im Hochton gefallen.


    Diese beiden Dinge wollte ich in einer Box, danach habe ich den Bausatz rausgesucht und noch ein kleinwenig an meine Bedürfnisse angepasst. Angehört habe ich ihn vorher nicht, wäre möglich gewesen, jedoch wären das hin- und zürück je 450km gewesen. Da hab ich mich dann doch lieber überraschen lassen. ;) Ich wurde nicht enttäuscht! :)

    Ansonsten ist anhören natürlich immer die beste Wahl!


    Mein allererstes Selbstbauprojekt waren damals die Visaton V20 Experience. Riesenkisten, mit vielen vielen Chassis, für überschaubares Geld. Blindkauf. Mit den Dingern bin ich nie richtig warm geworden. Hab sie dann nach kurzer Zeit wieder verkauft.

  • HANNES steht ein IKEA Regal so nahe bei den Lautsprechern?


    Grüße

    Sind IKEA-Möbel klangschädlich? ;) Nein, das war kurz nach dem Umzug. Während des ersten Testlaufs. Die haben jetzt mehr Platz. :) Gruß, Hannes


    Edit: Hab mir das Bild gerade nochmal angesehen, du hast recht! Das war ein Schnappschuss. Das täuscht extrem! Durch die Perspektive und das Objektiv wirkt das total zusammengeschoben. Ganz so eng war's nicht :)

  • Mit dem "Vorher Anhören" bin ich bei Euch...ich habe allerdings oft genug zu meinem Leidwesen erlebt, dass das nur am eigenen Equipment und in den eigenen vier Wänden wirklich Sinn macht.


    VG

    Marcus

  • Mit dem "Vorher Anhören" bin ich bei Euch...ich habe allerdings oft genug zu meinem Leidwesen erlebt, dass das nur am eigenen Equipment und in den eigenen vier Wänden wirklich Sinn macht.


    VG

    Marcus

    Wahre Worte. Mein letzter Umzug war in dieser Hinsicht auch ein "Erlebnis". Nichts klang mehr wie gewohnt. Neuer Raum, andere Akustik...

  • Das Glück mit zu Hause anhören hatte ich mit meinen Bauer.
    Anstatt den Händler zu beliefern hat Willi die Boxen, die gerade fertig aufgebaut wurden und für den Händler bestimmt warren, erst mal zu mir geschickt und ich konnte sie bei mir zu Hause in Ruhe ausprobieren. Ist natürlich nicht immer zu bewerkstelligen.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Das Glück mit zu Hause anhören hatte ich mit meinen Bauer.
    Anstatt den Händler zu beliefern hat Willi die Boxen, die gerade fertig aufgebaut wurden und für den Händler bestimmt warren, erst mal zu mir geschickt und ich konnte sie bei mir zu Hause in Ruhe ausprobieren. Ist natürlich nicht immer zu bewerkstelligen.

    So soll es auch sein :thumbup:


    Diesen Service bietet mir mein Händler bei jedem Teil, ganz egal ob Tonabnehmer oder Lautsprecher.

    Nur wenn ich das Gefühl habe das etwas zu mir passt, wird es auch angeschafft.

    Und egal wie viel ich probiere,

    mein Händler ist erst zufrieden wenn es seine Kunden auch sind :)


    Wegen diesem einmaligen Service bin seit ca. 35 Jahren Kunde.


    Hans

  • Ich hätte so teure Lautsprecher nicht so schnell gekauft, ohne sie zu Hause anzuhören.
    Das alte Modell habe ich mehrfach gehört, und das neu 2 mal auf den Hifitagen in Stuttgart. Und sie haben mir sehr gut gefallen.

    Und ja, auch bei Willi in München habe ich mir die Boxen angehört, kurz bevor ich meine zur Probe bekam.

    Zu Hause ist es immer nochmal anders.


    Interessant ist, dass ich der einzige hier im Forum bin, der sie betreibt. Zumindest vermute ich das. Das bestärkt die These, dass Klanggeschmack sehr individuell ist.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Tja, irgendwie müssen die Lautsprecher ja zu dem Raum passen, in dem sie spielen sollen...

    Ich hatte damals das Glück, dass der Verkäufer (ich habe sie privat gebraucht erworben) mir die LS zum Probehören mitgegeben hat.

    Wenn ich noch mal viel Geld für Lautsprecher ausgeben würde, müssten die auch erst zu Hause gehört werden können...