Welche Lautsprecher nutzt ihr?

  • Wenn ich die JBL 2356 Hörner am Boden auflegt, sollte doch eigentlich auch die untere Einsatzfrequenz von 120Hz erreicht werden ohne das Horn zu "prügeln".

    Ist der Ansatz korrekt?

    Hallo Rolf,

    das mit dem Bodeneffekt stimmt wohl schon, aber du möchtest über die Hörner ja auch den Hochton hören. Die strahlen wohl nur sehr eng ab. Laut Datenblatt (link: JBL) sind sie ja mit 20x40 Grad angegeben. Da müssten die Hörner schon auf Ohrhöre sein. Ein Möglichkeit wäre evtl, die Hörner nach vorne zu verlängern bis der Umfang ca. doppelt so gross wird. Das könnte man aus Holz bauen, und am Anfang die Hornkontur aufnehmen und dann mit 2 oder 3 Segmenten der erweiterten Kontur folgen.

    Viele Grüsse

    Jürgen

  • Ein Möglichkeit wäre evtl, die Hörner nach vorne zu verlängern bis der Umfang ca. doppelt so gross wird.

    Hallo Jürgen,

    so etwas ähnliches ging mir auch durch den Kopf. Die Hörner sind komplett aus GFK gefertigt. Das würde eine Änderung sehr einfach machen. Ich könnte die Hörner an den Seiten aufsägen und ein Stück passend als Dreieck einfügen. GFK lässt sich sehr gut verarbeiten. Auch wenn der Versuch scheitert, wäre dies kein finanzieller Rückschlag, da ich sie zu einem sehr guten Kurs an Land gezogen habe.

    Dann komm ich auf ca. 86x86cm Mundöffnung und würde dies trotzdem am Boden lassen. ich werde zunächst mal ein Horn mit dem AXI Treiber im original Zustand ausmessen. So weit ich weiss, öffnet sich das Sato oder das WE 15 Horn nicht nach beiden Seiten nach einer exponential Funktion. Das JBL Horn öffnet sich nur nach einer Seite mit einer gekrümmten Funktion. Die zweite Seite öffnet sich eigentlich recht gerade.

    Leider habe ich weder hier noch in einem englischsprachigen Forum gelesen ob jemand die AXI in verschiedenen Hörner hinsichtlich unterer/oberer Grenze ausgemessen hat. Anscheinend berichten die Besitzer der 2" Celestion Treiber nicht gerne. Auf Bildern von Mitgleidern aus dem Forum habe ich diese montiert gesehen aber leider nichts gelesen. Eine direkte Anfrage bei dem Besitzer ist auch im Sand verlaufen. So muss ich mich halt selber dran machen.

    Gruss

    Rolf

  • Guten Tag,

    seit kurzem sind es Opera Prima 2015. Bin über den Klang erstaunt. Sehr gute Räumlichkeit und Auflösung. Weder im Hochton noch im Bass übertrieben. Macht Spaß mit den kleinen, optisch und verarbeitungsmäßig sehr guten Spreakern zu hören.

    Bilder gibt es erst wenn die Ständer fertig sind. Zur Zeit stehen sie hoch provisorisch auf Hocker. :):):)


    Gruß und schönen Vatertach

    Andreas


    EMT 938 mit TSD 15; Cyrus Quattro; Mission Cyrus one (alte Version 80-er Jahre ); Fezz Alfa Lupi; Opera Prima 2015; Waschmaschine Hannl Micro/Rundbürste

  • Hallo Gemeinde,


    angefixt von "https://www.analog-forum.de/wbboard/index.php?thread/155085-shakti-erweitert-sein-angebot-vorstellung-der-marke-line-magnetic-verst%C3%A4rker-pho/" Artikel 12 musste ich mal wieder meine Stereofone Erda aus dem "Winterschlaf" holen.

    Es ist immer wieder beeindruckend was große Membranfläche für Energieschübe macht...auch mit sehr wenig Leiszung und in kleinen Räumen...


    VG und bleibt Gesund

    Karsten


    Erda

    habe altes Zeug am laufen...

  • Hallo und Servus,


    meine Dali Rubicon 8 sind nun eingetroffen, zusammen mit einer Vincent SA-T7 Vorstufe und 2x AVM M30 Monoblöcken.

    Was soll ich sagen, für mich eine neue Welt.


    Vorher hatte ich ja Infinity Kappas 6.1 und einen Harman Kardon AVR 8500.

    Klar, alleine dass die Kappas über 27 Jahre auf dem Buckel hatten und auch der Harman nicht mehr der jüngste war, ist ein Vergleich unfair.


    Die Dali jedoch spielen mit einer Bühne auf, das ist für mich echt beeindruckend, dazu kommt ein natürlich wirkendes Klangbild rüber, ohne in irgendeiner Phase anstrengend oder überkanditelt zu wirken. Die Höhen werden klar und ohne zu übertreiben gespielt, und wenn es in die Tiefe gehen muss, z.B. bei Orgelmusik, dann geht es gefühlt ganz in die Tiefe.

    Dabei ist das System noch nicht einmal auf den Hörplatz ausgerichtet, da ich die Rubicons noch mit 2 Schieferplatten von meinem Laminatboden entkoppeln werde.


    Von daher, von meiner Frau und meiner Seite aus alles völlig richtig gemacht.


    Ich wünsche noch einen schönen Feiertag

    Viele Grüße

    Frank

  • Schöne Lautsprecher und schönes Bild im Hintergrund!!!

    LG Hubert



    Gruß
    Hubert

  • meine Dali Rubicon 8 sind nun eingetroffen

    Hallo Frank,

    Ich habe vor einiger Zeit von Infiniti Kappa 8.2i auf die Rubicon 8 gewechselt.

    Zuerst am Yamaha AX 1070, mittlerweile am Audionet Sam G2.

    Ich habe das genau so empfunden wie du es beschrieben hast. Die Dalis bilden die Musik sauber ab, bei der die Infinitis schon mal den Überblick verloren haben.

    Bei mir stehen die Lautsprecher auf Isoacoustic Gaia 2, allerdings ist mein Fußboden gefliest.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit den Lautsprechern.


    Ciao, Benedikt


    Ach ja, bei mir sind die Dalis nicht eingewinkelt, hab mich da an die Hersteller Angaben gehalten.

    Gold Note Donatello Red , Thorens TD 146 MK V mit TP 28 , Lehmann BC SE II

    Shure V 15 V-MR , Thorens TD 126 MK III mit SME 3009 III , Horch 1.0 MKII

    Dynavector 10X5 , Thorens TD 160 mit TP 16 , Aikido Phono 1

    Audionet SAM G2

    Dali Rubicon 8

    Sommer Cable

  • Bin vor zwei Jahren umgestiegen von einer Martin Logan Purity Aktiv,

    auf Bohne Audio Spirit mit STST Opus II Endstufen, dynamisch eine andere Welt, nochmal besser aufgelöst mit einer sehr realistischen Abbildung.


    Gruß Rainer aus MM


    Der Rest: Forumslaufwerk mit DV 505, SLR Gullwing, Jelco SA250LB 12", Ortofon Classic,

    Tessendorf TE3 mit Phono, TE Phono extern, Pioneer N-70AE, Fadel Netz und Funk NF Kabel, weitere Optmimierungen.

  • Die Living Voice muss ich mir auch mal wo anhören. Höre mit der A 23 Solovox. Die liegt die Messlatte schon sehr hoch.

    in diesem Fall passend hoch zum superben Plattenspieler

    :thumbup:

    Dr. Feickert Volare
    Dynavector Karat 17 D2, Mk II

    Audio Technica ART-9 XI

    Übertrager - Vanderveen
    Vorstufe - AVM
    Endstufe - Quad Elite QSP

    Lautsprecher - Dali Mentor

    Subwoofer - SVS SB-2000 Pro


    .. brät hier jemand Speck?

  • Die Living Voice muss ich mir auch mal wo anhören. Höre mit der A 23 Solovox. Die liegt die Messlatte schon sehr hoch.

    Ich habe übrigens, also vor dem Jan Allaerts MC, immer mit Zyx gehört… Auch sehr gute Tonabnehmner.

    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

  • Guten Morgen!

    Ich nutze seit einem Jahr die Living Voice IBX-RW 4.

    Großartiger Lautsprecher.

    Hallo Du Neuer hier,

    wie heißt Du den?

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • A Bayer, welcome:thumbup:


    gruß

    volkmar



    ps...mit anscheinend baldigst Sturmfreier bude :)

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180