Garrad 301 neuer Hammerschlaglack

  • Hallo,


    ich habe hier noch einen alten 301er mit Hammerschlaglack.


    Der schottische Vorbesitzer hat den Garrard teilweise mit grauem Lack besprüht,


    wohl um unschöne Stellen zu kaschieren...:wacko:


    Da ich ohnehin den Motor überholen lassen will (ich trau mir das nicht wirklich selber zu), könnte man


    dann ja auch das Chassis neu lackieren lassen?


    Aber - wer macht das in sehr guter Qualität?


    Dem Autolackierer an der Ecke übergeben? :)


    Habt Ihr Tipps, Ratschläge, Anregungen?


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Hallo Thomas


    Den Motor zu reinigen ist keine Hexerei und benötigt nur geringe metallverarbeitenden Kenntnisse.

    Lackiert hab ich meinen 401 auch selber, da sehe ich keine Schwierigkeiten. Meinen hab ich vorher gründlich gestrahlt.

    Der Robert Graetke revidiert die Motoren und presst dabei ein neues Lager unten ein, glaub ich. Dem würde ich meinen Antrieb anvertrauen.


    Das lackieren geht echt mit einer handelsüblichen Dose sehr gut.


    Beste Grüße

    Oliver

  • Hammerschlag kaschiert Lackierfehler ganz gut. Mehr als dass du es hinterher wieder abschleifen musst, kann ja nicht passieren.


    Muss der alte Lack denn ganz ab? Ich würde anschleifen und den neuen überlackieren. Dann hast du keinen Huddel mit vorbehandeln/grundieren.

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Ich hab das Material nicht behandelt oder grundiert, das ist auch in dem Bereich wo der Garrard betrieben wird nicht nötig meiner Meinung nach.

    Nur schön entfetten vor dem lackieren und alles wird gut.

    Anschleifen und überlacken ist natürlich auch in Ordnung. Ich bin beim strahlen schneller und gründlicher. 😉


    Beste Grüße

    Oliver

  • Hallo Thomas,


    Matthew Taylor (AudioGrail) macht sicherlich auch die von dir gewünschten Auftragsarbeiten, dauert halt etwas, aber das Ergebnis ist wirklich sehr gut. Wenn du selbst noch nie lackiert hast und nur rudimentäre Kenntnisse besitzt, rate ich von DIY ab. Beim Lackieren kann man doch viel verkehrt machen.

    Was den Motor (und sofern erforderlich die Mechanik und das Fettlager angeht - ich weiß nicht, in welcher Tiefe du den 301 restauriert haben möchtest) kann ich dir Peter Feldmann vorbehaltlos empfehlen.


    Gruß Elmar

    ... bevor ich mich ärgere ist es mir egal ...

  • Lieber Thomas,


    Hammerschlag-Lackierungen waren zwar eher robust, bei meinen beiden originalen hammertone grey 301 ist die originale Lackierung aber doch sehr hochwertig ausgeführt, das kriegt man mit einer Spraydose meines Erachtens nach nicht hin, gerade an diesem Punkt der Restauration würde ich nicht sparen...


    Für meinen EMT R80, der fast zwingend neu lackiert werden musste habe ich lange nach einem Hersteller von 2K Hammerschlaglack gesucht, die im Netz verbreitete Meinung, dass es nur noch 1K Hammerschlaglacke gäbe, ist definitiv falsch, alleine in Deutschland gibt es mehrere Hersteller...


    Erfahrene Lackierer gibt es auch, viele Autolackierer wimmeln einen ab, die Pistolen für die neueren Autolacke würden durch 2K Hammerschlaglacke zugesetzt, aber bestimmt wirst Du bei Dir vor Ort jemanden finden, der noch über entsprechende Spritzvorrichtungen verfügt...


    Mit herzlichen Grüßen


    Michael