Vorstufe mit Phono MM/ Legat Audio

  • Hallo,

    vor 1,5 Wochen war Arkadi mit dem fast fertigen Gerät bei mir zum Probehören. Gebaut für mich, 2 MM Phonoeingänge, ein Lineeingang und ein externer ÜT auf das Brinkmann Pi abgestimmt und gewickelt. Soll an Geithain RL900 spielen. Ich muß gestehen, ich war ab den ersten Takten Musik völlig baff. So gravierend gut, hatte ich das nicht erwartet. Brumm, völlige Fehlanzeige außer bei fast Maxaussteuerung...

    Es fühlt sich an als ob man von der Musik umspült wird, kein Bling Bling Hifi. Und es soll nach Aussage des Kreateurs noch besser werden! Arkadi saß mit geschlossenen Augen auf dem Sofa und wollte gar nicht mehr gehen.

    Nur leider mußte ich alles wieder abbauen. Es mußte noch einiges finalisiert werden. Z. B. Trafos und ÜT künstlich altern und Gehäuse in Wunschfarbe pulvern.

    Jetzt scheint der Stand der Dinge, daß das Gerät kommendes WE fertig wieder bei mir auftaucht und ich bin schon ganz und gar hibbelig.

    Hörgrüße Ronny

  • Hallo ich noch mal,

    das Gehäuse hat die Form eines Schuhkartons 24x18x50 (b,h.t), mir widerstreben Rackgehäuse, wird weiß gepulvert und bekommt eine weiße Acrylglasfront. Die Knöppe mache ich selber aus 50mm Edelstahlronden mit 3mm Dicke und schwarz eloxierten 25mm dicken Knöppen. Wird verschraubt oder verklebt, mal sehen.

    Der linke Knopp vorne ist für die Umschaltung zwischen den beiden MM Eingängen und der rechte Knopp für den Lärm. Umschaltung auf Lineeingang und zwischen Cinch und XLR Ausgang sind kleine Taster an der Rückseite, weil eh fast nicht gebraucht... Netzschalter ist holländisch, van Hinten!

    Hörgrüße Ronny

  • Jo,


    der Ronny hat mich ja schon ein paar Tage vorher am Telefon heißgelabert und ich konnte genau hören, wie ihm das Kinnwasser aus dem Gesicht tropfte 8o8o8o


    ...von daher - gerne mehr solche Berichte!



    Grüssle Henner

  • Moin Moin,


    wie ist das Gerät denn technisch konzipiert, also


    - Röhrenbestückung

    - Ausgangsimpedanz

    - Verstärkung MM / Hochpegel

    - Netzteil Röhre/Halbleiter/geregelt/extern...?


    Sofern Arkadi erlaubt, irgendwelche Info hier einzustellen, würde mich das durchaus interessieren.

  • Hallo Eberhard,

    Röhren... preiswerte russische!

    Ausgangsimpedanz angepaßt auf aktive Geitheinis.

    Hochpegel wird nur durchgereicht... Netzteil ist integriert, mit Mordstrafo, soweit ich sehen konnte ne Spule und keine Kondensatoren, ne Röhre als Stabilisierung, Sand ist auch nicht im Spiel!

    Morgen hole ich die Machwerke ab und ob ich oder Arkadi was zu den techn. Finessen sagen, muß ich von Arkadi erst in Erfahrung bringen.

    Hörgrüße Ronny

  • Moin,

    ha, ich heute nach der Nachtschicht noch bis zu Legat Audio gedüst und meine Machwerke ausgefaßt...!

    Unnu hocke ich voller Jauchzen vor den kleinen Kisten. "ggg"

    Was für eine Dynamik gepaart mit allen Frequenzen welche da sein sollten. Absoluter Wahnsinn. Ich höre messerscharf alle Instrumente heraus und die Gesamtdarbietung jauchzt, umschmeichelt und zieht mich ins Geschehen hinein!

    Mal sehen oder besser hören, was nach einigen zig Stunden noch so geht.

    Hörgrüße Ronny

  • Hallo,

    naja, derzeit gibt es außer einem silbernen Kasten in 22 Breite, 14 Höhe und 46 Tiefe mit 2 silbernen Knöppen vorndran nicht viel zu sehen. Und ob ich Pics vom Innenleben posten darf, muß Arkadi entscheiden, wenn er aus dem Urlaub zurück ist.

    Fakt ist, der Kasten wird von Stunde zu Stunde besser!

    Mal sehen wann das klangliche Epizentrum erreicht ist? Der Meister hat von ca. 200h gesprochen.

    Bis jetzt muß ich für mich konstatieren: ALLES RICKTICK gemacht!

    Hörgrüße Ronny

  • Hallo Ronny,


    klar, Du hast alles richtig gemacht. Meines Erachtens grenzt es an Wahnsinn, was Arkadi baut. Mit einer Perfektion und einem Grundlagenwissen, was ihm so schnell keiner nachmacht. Und so ein netter, bescheidener Kerl dabei.


    Gruß Alexander