Bilder Eurer Tonabnehmer

  • Christoph,


    Du wärst überrascht was aus den neuen AT's rauskommt. Hatte mir das ML für schmales Geld "gegönnt" und war total geflasht, was für den Kurs schon geboten wird... :thumbup::thumbup::thumbup:


    Beste Grüße Martin

    AAA - Mitglied

  • Christoph,


    Du wärst überrascht was aus den neuen AT's rauskommt. Hatte mir das ML für schmales Geld "gegönnt" und war total geflasht, was für den Kurs schon geboten wird... :thumbup::thumbup::thumbup:


    Beste Grüße Martin

    Moin Marty,


    weiß ich und wenn ich nicht schon so vlele TA's hätte, würde ich mir auch Eins holen. Wirklich unglaublich, was man da für's Geld bekommt. Der Ami würde sagen: "Best Bang for the Buck"... ;)

    Servus Christoph

  • 20210704_200035


    Endlich habe ich nach sagenhaften 14 Monaten Reparaturzeit mein Jan Allaerts wieder!

    Neue Spulen, neuer Nadelträger und neue Nadel. Ich spiele es noch ein, es klingt aber schon sehr schön! :love:


    Viele Grüße und einen schönen Abend noch

    Jörg

  • Wie alt ist Jan A. mittlerweile?

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    Dit is een lied over een plant, een groene plant, een mooie plant ...

  • Und wie die Schraubenschlitze schon wieder stehen, das gibt böse Verwirbelungen. Gar nicht windschnittig. 8)8)


    Gruß

    Andreas


    EMT 938 mit TSD 15; Cyrus Quattro; Mission Cyrus one (alte Version 80-er Jahre ); Fezz Alfa Lupi; Opera Prima 2015; Waschmaschine Hannl Micro/Rundbürste

  • Das kommt nur auf die abgetastete Frequenz an, bei hohen Tönen wird es sich mit 50 ° Phasenverschiebung aufheben, zumindest links, rechts kann ich je anicht sehen, bei tiefen Tönen unter 250 Hz wird es widerum schnell zum Problem, da die Phasenverschiebung sich durch die Wellenlaenge des Tons über die Frequenz veraendert und so noch jede weitere Oktave ungünstig verschiebt....ach außerdem kann das Problem bei Headshellschrauben nur bei Monoplatten auftauchen...also demnaechst nicht soviel schimpfen wenn meine Schraubenschlitze schief zur Laufrichtung stehen.....höre eh nur Stereo! ;):huh:

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • Ich habe beim Retipping mit nude Shibata und neue Aufhaengung bei Axel Shürholz auch 9 Monate gewartet. Maerz 2017 hingeschickt und zu Weihnachten war das Shelter 901 fertig. Für die Lange Wartezeit bekam ich von Axel 230 € Rabatt. 370 € statt 600 €

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • tja, nachdem ich gerne täglich Musik höre, und das auch gerne von der schwarzen Scheibe, ist mir der Service bei Albert Lukaschek - Micro Benz - dann doch lieber; da warte ich etwa 2 Wochen auf die Revision ... und dessen Arbeit, als auch sein Salär, find ich angemessen!

    Peter

  • Das heißt ja nicht, daß ich in den 9 Monaten mich nicht auch dem Service des Herrn Lukaschek bedieht habe. Zu dieser Zeit habe ich das Ruby 3 L Wood, was ich heute auf meinem SME 310 spielen lasse dort erworben bzw. retippen lassen (FG-S auf MR)

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • wohl dem, der über eine "System-Gallerie" verfügt, der ausweichen und derartiges time delay auch eher verschmerzen kann.

    Ich hab halt nur einen Tonabnehmer und da tät mir die "verordnete Enthaltsamkeit" schon sehr weh!

    Peter

  • Och es gibt doch teilweise Angebote in der Bucht, die einen ohne großen finanziellen Aufwand für über ein Jahr sehr zufrieden Musik hören lassen könnte. z.B.: AT F 7, wenn es denn MC haette sein müssen.

    LG Herbert



    Das Knistern der Platte wird durch Filterwirkung im Ohr des Analoghörers durch die Psyche nicht verarbeitet! Im Umkehrschluß...das fehlende Knistern der Digitaltechnik wird als Negativsignal wahrgenommen.X(

  • Ich fand die 14 Monate auch happig, aber was will man machen. Herr Isenberg (Vertrieb) meinte, es hätte teilweise sogar bis zu zwei Jahre gedauert! Jan Allaerts ist eine One-Man-Show und repariert/baut alles alleine.

    Über die Qualität der Arbeit von Herrn Allaerts braucht man glaube ich nicht zu diskutieren. Da geht er keine Kompromisse ein und braucht sich hinter niemandem zu verstecken.

    Auch den Preis für die Reparatur fand ich fair. Ich hatte ehrlich gesagt mit mehr gerechnet. Sollte mein Dynavector XV-1S mal das Zeitliche segnen, wird mehr als das Doppelte fällig...

  • naja, ich hör halt gern die LP-Zelle ... und dafür hab ich sie ja auch mal angeschafft!

    Und die letzte Revision war nach über 1500 Betriebsstunden fällig ... und dann fallen die bereits erwähnten 2 Wochen auch nicht ins Gewicht!

    Ein weiteres System würde nur im Schrank stehen ... und traurig auf seinen eventuellen Einsatz warten ...

    Peter

  • Hallo Peter,


    mir erscheinen 1500 Betriebsstunden recht niedrig.

    Was war nach so kurzer Zeit denn defekt, was mußte erneuert werden?

    Wie hoch sind die Kosten für die bei Deinem LP vorgenommenen Überarbeitung?

    Liebe Grüße


    Tom