DAB+ in Hessen - Totgesagte leben länger

  • Hallo Reiner,

    Was macht die UKW-Lobby (FDP Niedersachsen)?

    nur, weil ein paar Leute aufstehen und sich gegen die DAB+-Lobby wehren, sind diese noch lange keine Lobby. Vergiss nicht der Rundfunk auf UKW (Band II) war vorher und es wurde mittlerweile ein in Konkurrenz stehendes System aufgebaut - das allen Anschein nach tatsächlich über eine Lobby zu verfügen scheint


    Vergleichen kannst das ungefähr mit einem Land, das zuvor (da nicht notwendig, weil immer alles friedlich war) über keine Armee verfügte, plötzlich von einem Nachbarland angegriffen wird. Dieses Land sollte sich, wenn es nicht eingenommen werden will, zu Wehr setzen ansonsten droht sogar dessen Name nicht von der Landschaft verschwinden.


    So könnte man die Lage UKW vs. DAB+ beschreiben!

    Viele Grüße und schöne Feiertage

    wünsche ich Dir ebenfalls,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • Ansonsten verstehst Du mich leider nicht richtig oder ich Dich nicht

    Beitrag #417 war ironisch gemeint ;) Aber kein Prob, dann gehen wir einfach noch einmal zur Ausgangsfrage / und Lage zurück:

    Wer sich von irgendeinem Empfangsweg abhängig macht, ist selbst schuld. Es gibt genügend Möglichkeiten Radiosendungen herein zu bekommen.

    welche siehst Du (LMK ausgenommen), ohne dass man der Konsument dafür einen D/A-Wandler zwischen schalten muss und zwar als Echtzeitmedium und allgemein verfügbare Rundfunktechnik?

    die digitalen Möglichkeiten (wie DAB oder Internet) fallen somit weg! Welche analogen Wege bleiben somit noch!?


    Viele Grüße und schöne Feiertage,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • Für mich besteht zwischen Lobbyismus und Lobbyisten ein gravierender Unterschied, da mich die einzelnen handelnden Personen persönlich nicht weiter interessieren, ich sie nicht kenne (auch nicht kennenlernen muss) und für mich auch austauschbar erscheinen. Manche treten gar nur als anonyme Nummer in Erscheinung, um nicht weiter greifbar zu sein. Jedoch ist immens wichtig, welche Ziele der Lobbyismus in Gänze verfolgt und welche (politische) Motivation dahinter steckt.

  • nur, weil ein paar Leute aufstehen und sich gegen die DAB+-Lobby wehren, sind diese noch lange keine Lobby.

    Nur, weil ein paar Leute aufstehen und sich gegen die UKW-Lobby wehren, sind diese noch lange keine Lobby. ;-)


    Vergiss nicht der Rundfunk auf UKW (Band II) war vorher und es wurde mittlerweile ein in Konkurrenz stehendes System aufgebaut - das allen Anschein nach tatsächlich über eine Lobby zu verfügen scheint


    Vergleichen kannst das ungefähr mit einem Land, das zuvor (da nicht notwendig, weil immer alles friedlich war) über keine Armee verfügte, plötzlich von einem Nachbarland angegriffen wird. Dieses Land sollte sich, wenn es nicht eingenommen werden will, zu Wehr setzen ansonsten droht sogar dessen Name nicht von der Landschaft verschwinden.


    So könnte man die Lage UKW vs. DAB+ beschreiben!

    Blöder Vergleich von Dir. Aber bleiben wir mal dabei, dann ist hier im Forum DAB+ das friedliche Land, daß vom Nachbarland (UKW) angegriffen wird.

    Also keine Lobbyarbeit, nur Verteidigung.



    Viele Grüße


    528

  • Für mich besteht zwischen Lobbyismus und Lobbyisten ein gravierender Unterschied, da mich die einzelnen handelnden Personen persönlich nicht weiter interessieren, ich sie nicht kenne (auch nicht kennenlernen muss) und für mich auch austauschbar erscheinen. Manche treten gar nur als anonyme Nummer in Erscheinung, um nicht weiter greifbar zu sein. Jedoch ist immens wichtig, welche Ziele der Lobbyismus in Gänze verfolgt und welche (politische) Motivation dahinter steckt.

    Du schreibst hier mit Realnamen, Adresse, Beruf usw.?


    Lobbyismus-Wahn - da gibt's doch was von Ratiopharm.



    Viele Grüße


    528

  • Nur, weil ein paar Leute aufstehen und sich gegen die UKW-Lobby wehren, sind diese noch lange keine Lobby.

    Aber Du musst zugeben, dass es eine DAB+-Lobby gibt!

    Vergiss nicht der Rundfunk auf UKW (Band II) war vorher und es wurde mittlerweile ein in Konkurrenz stehendes System aufgebaut - das allen Anschein nach tatsächlich über eine Lobby zu verfügen scheint


    Vergleichen kannst das ungefähr mit einem Land, das zuvor (da nicht notwendig, weil immer alles friedlich war) über keine Armee verfügte, plötzlich von einem Nachbarland angegriffen wird. Dieses Land sollte sich, wenn es nicht eingenommen werden will, zu Wehr setzen ansonsten droht sogar dessen Name nicht von der Landschaft verschwinden.


    So könnte man die Lage UKW vs. DAB+ beschreiben!

    Blöder Vergleich von Dir.

    Der Vergleich ist nicht blöde, sondern wurde von mir nur blöde, ja geradezu besch... bescheiden formuliert ;) Inhaltlich bleibe ich dabei. Die DAB+ Lobbyisten haben UKW, im übertragenen Sinne, den Krieg erklärt. Es geht da um Marktvorherrschaft resp. Marktvordamenschaft und um den Werbekuchen. Je mehr Leute ihr Programm über DAB hören, desto höher sind die Einnahmen der Sender die digital senden. Der Marktanteil von den UKW-Sendern sinkt dann gleichermaßen. MEn hat die DAB-Lobby niemals eine friedliche Co-Existens beider Systeme im Auge gefasst, sondern dem analogen Medium den offenen Krieg erklärt.

    Aber bleiben wir mal dabei, dann ist hier im Forum DAB+ das friedliche Land, daß vom Nachbarland (UKW) angegriffen wird.

    Also keine Lobbyarbeit, nur Verteidigung.

    Schön für Dich, wenn sich Deine Ansichten über, und Beurteilungen von DAB+ auf dieses Forum reduzieren lassen, aber ich spreche von der Realität - so, wie sie eben in Norwegen, Schweiz und auch bald in restlichen Europa vorzufinden ist und sein wird. Und da ist es genau umgekehrt zu Deiner Aussage.

    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • So könnte man die Lage UKW vs. DAB+ beschreiben!

    Der Vergleich mit einer militärischen Auseinandersetzung erscheint mir höchst unangebracht.


    die digitalen Möglichkeiten (wie DAB oder Internet) fallen somit weg!

    Wieso fallen die weg? Warum sollte man diese ausklammern? Da auch Kabelnutzer schon seit einiger Zeit keine analogen TV-Signale mehr zur Verfügung stehen, sollten sie, falls sie den Kabelanschluss noch nutzen, bereits über digitaltaugliche Empfänger verfügen. Selbst wenn sie jedoch Radio nach wie vor ausschließlich über ihren analogen Tuner empfangen wollen, müssen sie halt eine Antenne anschließen. Wo ist das Problem?

  • Der Vergleich mit einer militärischen Auseinandersetzung erscheint mir höchst unangebracht.

    Hast vollkommen recht, das hat sich im Zuge der Unterhaltung mit Reiner so ergeben. Aber trotzdem würde ich die Lage dennoch als "sehr ernst" bezeichnen. Besonders nachdem die Information veröffentlicht worden ist, dass Bayern keine neue UKW-Lizenzen mehr vergeben wird: https://www.teltarif.de/bayern…-dab-plus/news/79013.html

    Wieso fallen die weg? Warum sollte man diese ausklammern? Da auch Kabelnutzer schon seit einiger Zeit keine analogen TV-Signale mehr zur Verfügung stehen, sollten sie, falls sie den Kabelanschluss noch nutzen, bereits über digitaltaugliche Empfänger verfügen. Selbst wenn sie jedoch Radio nach wie vor ausschließlich über ihren analogen Tuner empfangen wollen, müssen sie halt eine Antenne anschließen. Wo ist das Problem?

    aber es ging doch um den Rundfunk generell, somit auch um den "on-Air". Wie kommst darauf, dass ich resp. wir nur über den Kabel gebundenen gesprochen haben!?


    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • Besonders nachdem die Information veröffentlicht worden ist, dass Bayern keine neue UKW-Lizenzen mehr vergeben wird

    Das warten wir doch erstmal mal, denn bisweilen klappte das problemlos. Es braucht halt nur einen "digitalen" Begriff im Namen ;) ... http://www.radiowoche.de/radio…-frequenz-in-schweinfurt/

    Wie kommst darauf, dass ich resp. wir nur über den Kabel gebundenen gesprochen haben!?

    Das habe ich aus Deinem Post #413 so heraus gelesen.

  • Hast vollkommen recht, das hat sich im Zuge der Unterhaltung mit Reiner so ergeben. Aber trotzdem würde ich die Lage dennoch als "sehr ernst" bezeichnen. Besonders nachdem die Information veröffentlicht worden ist, dass Bayern keine neue UKW-Lizenzen mehr vergeben wird: https://www.teltarif.de/bayern…-dab-plus/news/79013.html

    Das warten wir doch erstmal mal, denn bisweilen klappte das problemlos. Es braucht halt nur einen "digitalen" Begriff im Namen ;) ... http://www.radiowoche.de/radio…-frequenz-in-schweinfurt/

    Artikel nicht gelesen oder bewusst Informationen nicht beachtet?

    In http://www.radiowoche.de/radio…-frequenz-in-schweinfurt/ geht es um den Sender "radiohashtag+".

    In der Meldung von Teletarif https://www.teltarif.de/bayern…-dab-plus/news/79013.html ist folgendes zu lesen:

    Zitat:

    Somit dürfte das Jugendradio hashtag+, das vor kurzem eine Frequenz in Schweinfurt in Betrieb nahm, das letzte für UKW lizenzierte neue Hörfunkprogramm im Freistaat sein.

    Zitatende.


    Der Versuch, den o.g. Artikel von Teletarif mit dem Artikel der Radiowoche zu relativieren, läuft deshalb voll ins Leere.

    Bitte mehr Sorgfalt bei der "Öffentlichkeitsarbeit" für UKW. ;-)



    Viele Grüße


    528

  • Wie kommst darauf, dass ich resp. wir nur über den Kabel gebundenen gesprochen haben!?

    Das habe ich aus Deinem Post #413 so heraus gelesen.

    Jetzt verstehe ich woher die Kette an Missverständnissen resultiert hat. Und zwar hat Reiner aus einen Onlinebericht zitiert:

    https://www.teltarif.de/bayern…-dab-plus/news/79013.html


    Zitat:

    Nur noch im Ausnahmefall UKW-Zuweisungen

    UKW-Frequenzen, die an die Medienanstalt zurück gegeben wurden und für die es keinen Bedarf durch existierende Veranstalter, beispielsweise zur Schlieung von Versorgungslücken, gibt, bleiben dauerhaft außer Betrieb und werden nicht mehr neu ausgeschrieben.

    darauf habe ich geantwortet:

    Oha - oje oje, das klingt aber gar nicht gut, da war wohl die DAB+-Lobby dahinter! Aber es wurden schon zahlreiche Versorgungslücken durch die Abschaltung von UKW in den Kabelnetzen aufgerissen - einige User hier in diesem Forum haben sich schon darüber beklagt.

    Eigentlich meinte ich, dass zusätzlich zu den schon aufgerissenen Versorgungslücken in den Kabelnetze nun auch mutwillig UKW-Funklöcher produziert werden.


    Viele Grüße,

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein

  • Eigentlich meinte ich, dass zusätzlich zu den schon aufgerissenen Versorgungslücken in den Kabelnetze nun auch mutwillig UKW-Funklöcher produziert werden.

    Naja, wenn es eine Versorgungslücke gibt, dann wird es auch in Zukunft in Bayern die Möglichkeit geben, neue UKW-Frequenzen zu koordinieren. Also Funklöcher entstehen da meines Erachtens nicht.



    P.S. Kann mir jemand sagen, ob "dürfte" Konjunktiv ist und was es bedeutet?

  • P.S. Kann mir jemand sagen, ob "dürfte" Konjunktiv ist und was es bedeutet?

    Frage mal tomfritz, der hat das in einem anderen Thread verwendet:

    Was mir sonst nicht gefällt, ist der F-Stecker am Anschlusskasten, der vermutlich direkt auf der Platine im Anschlusskasten aufgelötet sein dürfte (Sollbruchstelle).


    @all: Kommt gut in das neue Jahr und guten Empfang, egal ob mit DAB+, DVB-S, DVB-C oder UKW!



    Viele Grüße


    528

  • Allen auch noch ein gutes neues Jahr!

    mit DAB+ in Hessen, hast vergessen dazu zu schreiben 8)


    Btw., auch von mir allen ein gutes neues Jahr!

    Walter

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher Albert Einstein