Plattenspieler Design für Euch die Nummer 1 !!!

  • Schräg abgesägt ist tatsächlich nicht der Hit. Sieht aus als hätte der DIYer nur eine Kreissäge und keine Oberfräse. ;) Wenn, hätte ich die Ecke wenigstens rund passend zur Motordose ausgefräst.


    Grüße Chris

  • ...ich empfinde die "Ecke ab" des AS als erfrischend...das ist konsequentes "No-Design" mit der "Hand am Arm".

    Die Ecke stört!? also weg damit, ratsch, basta...! Ich hätte es auch so gemacht, keine stylischen Ausschnitte und Firlefanz, einfach im richtigen Winkel absägen...bravo!...und es gibt dem Laufwerk diese bestimmte eigene Note.

    Geht man nun von der Preisgestaltung als logische Herangehensweise aus, macht es noch mehr Sinn...die Schichtholzplatten werden recht günstig bei nem Holzverarbeiter geordert und ohne großen Aufwand (Mehrkosten) diese Ecke abgesägt.

    Wenn ich das als Hersteller so weiter konsequent durchziehe habe ich die Möglichkeit eine so erstaunlich hochwertige (und dementsprechend klingende) Arm/Laufwerk Kombi für unter 1500.- in den Handel zu schubsen...anders nicht, das sollte bei solchen Details auch mal bedacht werden.


    Gruß,

    Bernie

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Man kann sich alles schöntrinken....

    ...eben nicht...Design kann man sich schöntrinken, "No-Design"...auch Praktikabilität genannt...ist einfach da als Lösung.

    Mit anderen Worten: Michael`s AS ist für den Preis ne Hammer Kombi mit super Haptik...sch... auf den "Abschnitt"8o

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • ...eben nicht...Design kann man sich schöntrinken, "No-Design"...auch Praktikabilität genannt...ist einfach da als Lösung.

    Mit anderen Worten: Michael`s AS ist für den Preis ne Hammer Kombi mit super Haptik...sch... auf den "Abschnitt"8o

    Als Gestalter und Architekt muss ich dir widersprechen, da ich mich oft mit dem No Design und der praktikablen Lösung des Handwerkers plagen darf, wenn es auch gute Handwerker gibt.


    Das ist so, als wenn ich dir als Musiker erzählen würde, dass ich ganz praktikabel Musik mache indem ich wild auf einem Klavier einhämmere. ;)


    Auf dem Bau wäre das Ergebnis des zu sehenden Plattenspielers so abgelaufen: der Kunde bestellt einen Plattenspieler, leider hat der Lieferant einen zu kurzen Riemen dazu geliefert. Was macht man nun, nein nicht den Riemen neu bestellen, sondern die Ecke absägen. Genau die Nummer erlebe ich öfter. :)


    In diesem Fall ist es so gewollt, aber Gestaltung geht anders.


    Grüße Chris

  • Dem Besitzer gefällt es doch, was ist denn da euer Problem? Wollt ihr ihm das auf Teufel komm raus ausreden? Soll doch jeder schön finden was er will. Und wenn es für den Besitzer sein Nummer 1 Dreher ist, dann ist das eben so ;-)
    Hier war doch nach persönlicher Meinung gefragt und nicht nach Mainstream, Red Dot Award oder Bauhaus. Aber vielleicht habe ich den Thread einfach falsch interpretiert und es geht doch darum das Geschmacksempfinden anderer zu kritisieren bzw in Frage zu stellen.

    Am Ende "streitet" man dann doch über (naturgemäß subjektiven) Geschmack - und das ist doch recht sinnlos :-) Just my 2 Cent.

    Guten Rutsch in 2021 und bleibt gesund.

    Lange Tage und angenehme Nächte!


    Sascha

  • Meine Antwort bezog sich mehr auf das No Design / Praktikabilität als Lösung, als auf den Plattenspieler. ;) Dieser muss natürlich dem Besitzer gefallen und möchte ihm diesen auch nicht madig machen.


    Grüße Chris

  • Quote

    ich empfinde die "Ecke ab" des AS als erfrischend...das ist konsequentes "No-Design"

    Meine Frau sagt auch gelegentlich zu mir "Du bist konsequentes no-design "

    Jetzt weiß ich endlich, was das bedeutet:)

    Einfach ein Eck ab!

    -------------------------------------------------------------

  • Besser keine Ecken und Kanten als ein Rad ab...^^


    Zum Thema: ein eiserner Grundsatz aller Ingenieurswissenschaften lautet: Form follows function.

    Der Motor muß halt irgendwo hin und nicht jeder hat genug Platz, um ihn links neben dem Laufwerk aufzustellen. Bei vielen "normalen" Racks würde der Motor dann nämlich in der Luft hängen. Also muß er eben in die Ecke, die da aber im Weg ist... Dann liegt es eben nahe, diese Ecke abzuschneiden. Die Alternative wäre, den Motor in die Zarge zu integrieren, was aber wieder mehr Fertigungsaufwand wäre (viel Fräsarbeiten) und je nach Motor möglicherweise auch zu einem mechanischen Brummen führen würde.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hi,

    bei einem Produkt, das im Wohnbereich sichtbar stehen wird, ist nicht nur die technische Funktion sondern auch die äußere Gestaltung relevant. Da ist nicht form follows function oberste Maxime.


    Ein gutes Beispiel sind die Geräte von Braun, die ein damals sehr modernes und bis heute zeitloses Aussehen haben.


    Das gleiche gilt für quasi alle Konsumgüter. Fernseher, Autos, Möbel, Laptops ...


    Ein guter Vergleich aus der Vergangenheit sind Studioplattenspieler und Heimplattenspieler.

    Ein Hammerschlaglackchassis eines EMTs ist nur für eine Minderheit so schön, dass sie es sich ins Wohnzimmer stellen würden. Bei den Micro Seikis ist die Wohnzimmerakzeptanz sehr wahrscheinlich viel viel größer.


    Bei manchen auch teuren Manufakturgerätschaften merke ich heutzutage, dass kein Profidesigner am Werk war.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Herrlich, wie ihr euch an soner Ecke abarbeiten könnt;)

    Ganz ernsthaft jetzt: Wünsche euch einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!

    Auf das wir alle unseren Nr.One Dreher bekommen, soweit noch nicht im Haus!!!

    Liebe Grüße Achim

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Als ich Ende letzten Jahres meinen 30 Jahre alten Dual 505-4 ersetzte, fiel mir schnell auf was ich nicht wollte. Erstmal außen sichtbar laufende Riemen mit Motoren die daneben stehen und Bohrinseldesign. Das ist völlig an mir vorbeigegangen in welche Richtung sich der einstmals klassische Plattenspieler verändert hat.
    Ich hörte all dieJahre über gerne Musik, Platte oder CD, auf dem laufenden was der HIFI Markt so hergibt war ich aber nicht.
    Grüße Axel