Frage zu Bullet Plug Steckern

  • Hallo zusammen


    Ne Frage zu den Bullet Plug Steckern :


    Wenn der Cinch Anschluss am Gerät so lang ist das der Ein - Punkt - Massekontakt am Bullet Plug nicht aufliegen kann ....

    Dann macht der Bullet Plug wohl wenig Sinn , oder ?


    Grüße Christian

  • Wie muss ich mir das vorstellen?

    Bei mir funzen alle Cinchbuchsen.

    Viele Grüße

    Andreas


    "Jeder darf sagen was er denkt. Hauptsache, er hat vorher gedacht." (frei nach Harry Rowohlt, ihm zum Gedenken)

  • Wie kommst du denn auf so ein schmales Brett???????????

    Die Kontakte sind schon geil und Massearm das ist das Geheimniss


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Ich habe noch nie so Lange Cinch -Buchsen gesehen, das die Masse keinen Kontakt mehr gefunden hat!

    Da verstehe ich deine Fragen nämlich nicht!

    Und ich wiederhole mich! : Das Geheimniss ist die Masse- (Mengen) armut der Kontaktstifte!



    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Du hast meine Frage nicht beantwortet und Deine Behauptung wiederholt. Das bringt nichts.


    Was ist daran geil und welchen Vorteil bringt die Massearmut der Kontaktstifte?

  • So, hier ein Bild.

    Das Quellgerät an dem der Bullet Plug testweise hängt ist ein Mytek Brooklyn Dac.

    Die Kamera meines Iphones gibts leider nicht besser her ..

    Aber man erkennt bei genauem Hinsehen das der Punktkontakt eben keinen Kontakt hat.



    Von Dac gehts dann zur Audion Silver Night 300B SE Endstufe, welche als Buchse die WBT Nextgen verbaut hat.


    Ich such eben gerade nach nem vernünftigen Cinch Kabel und frage mich welche Stecker ich gern dran hätte.

    Wenn an der Endstufe WBT verbaut sind wäre es evt. vorteilhaft auch am Cinchkabel WBT Nextgen zu haben denke ich.


    Grüße Christian

  • Hi Christian,


    hast du gemessen, dass kein Masse-Kontakt vorliegt? Denn der Masse-

    Pin liegt doch auf dem innen-liegenden Massering der Buchse voll auf.....

    Der Muss nicht (im Bild) unten an der "Wulst" anschlagen.


    Grüße


    Ulf

  • Moin,

    was ist denn an seiner Aussage so unverständlich ?

    Er schreibt der Massepin vom Stecker liegt nicht am Außendurchmesser der Cinchbuchse an.

    Kann es sein das der Pin beim Löten zu heiß wurde und sich an den Innenrand des Kunststoffes angelegt hat .

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





  • Hallo Christian,


    so wie ich das kenne, geht der Stecker noch bis zum Ende auf zu stecken. Mit ein wenig mehr Kraft lässt er sich ganz draufschieben. Nur Mut - es geht auch nichts defekt dabei.


    Grüße Jürgen.

  • Nein, Christian scheint der Meinung zu sein, dass der Massekontakt des Steckers am Gehäuse anstoßen muss. Das ist ein Denkfehler - die Masse wird über die Außenflächen der Chinchbuchse geleitet - der Stecker muss nicht am Gehäuse anliegen. Ist schon schräg, was manche so denken :))

    - da muss man erst mal drauf kommen.

    LS: Klipsch Heresy III, Vorstufe: Crimson 610B, Endstufe: Crimson 620B, Vollverstärker: AMC XIA, CD: Creek CD42, Blu-Ray: Panasonic DMP-UB900EGK, Plattespieler: Reson RS1 m. Ortofon 2M Blue, Phonostufe: Albs RAM IV

  • Wenn ich mich recht erinnere, dann sind die Masse-Kontaktstifte bei Keath Eichmann auch ein wenig konisch! So kommen dann solche Eindrücke (Liegt nicht richtig an) ans Tageslicht

    Die dahinterstehende Grundlage, das ein Steck-Kontakt "mengenarm" sein soll verstehe ich auch nicht so wirklich! Es funktioniert aber, und das hervorragend!

    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • [Blocked Image: https://audium.com/downloads/bplug-front_exp.jpg]


    Quelle: audium.com



    Hier ist klar zu erkennen dass der Kontakt auf der Innenseite der Hülse

    erfolgt und eben nicht an der Spitze. Würde dort nochmal kontaktiert wäre

    das kontraproduktiv. Das WBT-Gedöns kannst Du Dir getrost sparen, das

    ist einfach nur der Versuch einer Verschlimmbesserung des Prinzips des

    Bullet Plugs als Reaktion auf den Markt nachdem man mit dem 0101

    jahrelang auf dem Holzweg war.


    Ich würde die WBT rauswerfen und was ordentliches wie BNC oder LEMO

    einbauen.

    "Sie werden eine grässliche Musik erstellen und sie werden es Techno nennen."

    Nostradamus (1503-1566)

  • Ich versteh es immer noch nicht.

    „Sonst“ können die Masseverbindungen/-Flächen nicht dick genug sein und beim Stecker wird so ein Gewese gemacht.

    Es ist halt ein erheblicher Unterschied ob Kleinstsignale präzise übertragen werden sollen

    oder hohe Leistung möglichst verlustarm. Masseverbindungen zur Abschirmung fallen

    lm Gegensatz zur Signalmasse auch unter "sonst".

    "Sie werden eine grässliche Musik erstellen und sie werden es Techno nennen."

    Nostradamus (1503-1566)

  • äh.....wenn der Massepunkt nicht aufläge, bliebe der Kanal doch stumm, weil dann auf dem Kanal kein Strom fliessen kann...

    Das wäre nur der Fall, wenn beide Kanäle an der Quelle eine getrennte Masse aufweisen, oder nur der Kanal mit fehlender Masse eingesteckt ist.

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.