Altec Lansing 604 8h

  • Hallo,

    heute ist ein guter Tag. Ein netter Forianer wird mich heute besuchen und meine kürzlich erstandenen LAUTsprecher, oben genannten Typs vorbeibringen. Es sind noch Originale von Altec in sehr gutem Zustand mit Ferritmagneten und dem Mantarayhorn. Originale Weichen sind auch dabei, welche wohl durch Autotransformerweichen ersetzt werden sollen. Als Cabinet werden überarbeitete Stonehenge, welche mir der ortsansössige Holzwurm dängelt und lackt, zum Einsatz kommen. Hach, das ist wie Weihnachten!

    Hörgrüße Ronny

  • Hallo,

    doch die RL900 habe ich noch. Altec 604 GPA 2 hatte ich mal bei Thomas aka Livingvinyl gehört und bin immer noch nachhaltig begeistert von den Trümmern. Arkadi hat mir angeboten, die Treiber zu messen und dann dafür angepaßte Autotransformer zu wickeln und die Weichen aufzubauen. Als Übergangslösung stelle ich mir ein paar gebrauchte Valvet E1 vor und wenn die Börsenlage es zuläßt ein paar Triode45 Endstufen von Arkadi. Ich bin echt gespannt, wei weit man mit den alten Treibern kommen kann, stelle mir vor: sehr weit!

    Hörgrüße Ronny

  • Die RL 900 würde ich an Deiner Stelle aber sicherheitshalber erstmal behalten. Ich hatte ja vorher auch ein Paar Altec Duplexe und kanns gar nicht nachvollziehen wie man da von einer RL 900 hin will?

  • Hi Ronny,


    Altec 604 GPA 2 hatte ich mal bei Thomas aka Livingvinyl gehört und bin immer noch nachhaltig begeistert von den Trümmern.

    Wühl Du nur in meinen Wunden...:):wacko:


    Schönes Vorhaben, aber versteh ichs richtig, dass Du die Geithains auch behälst?


    Liebe Grüße


    Thomas

    Meine Hörschmeichler sieht man im Profil "Über mich" ;)

  • Hallo,

    also erst mal werde ich die RL900 auch behalten. Was später wird...mal sehen.

    Der limitierende Faktor der RL900 sind meiner Meinung nach die verbauten Endstufen.

    Ich denke schon, daß wenn der Kram mal kmpl. fertig ist, die RL900 gehen werden.

    Heute sind nun die Chassis angekommen und ich bin baff über die Verarbeitungs- und Anfassqualität der riesigen Trümmer. Nun muß ich die Teile bald zu Arkadi schleppen, daß er sie Messen kann...

    Hörgrüße Ronny

  • Hallo Björn,

    Du hast die schönsten Cabinette, welche ich für die großen Altecse Duplexe jemals gesehen habe!

    Ganz tiefe Verneigung!

    Hörgrüße Ronny

  • Hallo,


    Der limitierende Faktor der RL900 sind meiner Meinung nach die verbauten Endstufen.

    Hallo und Entschuldigung, wenn ich nochmal nachhake, aber die Wiederholung einer Behauptung ist jetzt irgendwie keine richtige Antwort......


    Inwiefern limitierend, bzw. wo empindest Du die RL-900 als limitiert?


    Vg

    Sascha

  • Hallo Sascha,


    gestern Abend habe ich mit Ronny noch ein wenig Musik gehört. Seine Anlage hat mir der neuen Vorstufe einen deutlichen Sprung gemacht. Da muss man Arkadin einfach auch mal ein Lob für seine Arbeit aussprechen. Aber irgendwie hat man den Eindruck das beim Thema Auflösung mehr gehen könnte als mit den RL-900.

    Viele Grüße
    Dieter


    AAA Mitglied

    Hat zu viele Pläne und zu wenig Zeit zum Basteln 8)

  • Und da soll jetzt ein Lautsprecherkonzept aus den 50er/60er Jahren, das im Studiobereich schon Ende der 70er als überholt galt, Abhilfe schaffen?

    Wahrscheinlich mit den richtigen Endstufen davor machbar.......;)


    Ich meine das nicht böse und find die Altecs und Anlagen, die dann entsprechend konzipiert sind, also mit Röhrenundsooo, ner Platine Verdier undsoo, ja auch schick. Aber sich von einem 604er Duplex mehr Auflösung (und ich denke ich definiere den Begriff für mich richtig) zu erhoffen als von der RL900 ist mMn Wunschdenken.

  • Unterhalte dich mal mit Studioprofis, die wirklich hören können. Die mischen lieber mit anderen LS als den Geithains, die zwar ARD-Standard sind, aber offenbar doch nicht so viel können, wie man meint.

    Aber ob die Altecs in Sachen Auflösung einen draufsetzen, das halte ich auch für fraglich...