Tonarmlift Problem Technics SL-1200 GR / 1210 GR

  • Hallo Roland,

    ich bin nur der Meinung, dass vermeindliche Problem eben keines ist,

    weil die Zwischenpositionen des Lifthebels einfach völlig egal sind.

    Entscheident sind da nur die Zustände in den Endpositionen -

    Hebel unten - Schallplatte anhören, oder eben , naja hatten wir ja schon.


    Markus

  • Hallo Markus, und das tut Es eben nicht. Der Hebelweg sollte vollständig sein, dann Nadel auf Rillen und nicht so wie fehler beschrieben. Der Lift ist nicht Io und mich würde interessieren, ob noch weitere die Erfahrungen machen. Wenn ja, dann ist wohl ein Serienfehler und der Verfasser hat seine Antwort.

    Ich habe meinen Fehler selbst bemerkt und wollte Es nicht so ganz glauben was ich beobachte. Bei Technics wegen flachen Teller etwas schwierig.

    Laut Jelco 0,5- 1 cm Abstand Nadel Rillen.

    Was überhaupt nicht funktioniert, da das Armboard tief liegt.

  • Hallo Allerseits !

    Habe mich mal schnell hier angemeldet, da ich gestern Abend diesen Thread entdeckte.

    Auch bei meinem eine Woche alten 1210 GR ist die Funktion des Tonarmlifts - wie oben beschrieben - unbefriedigend.

    Ist mir zunächst garnicht sonderlich aufgefallen.

    Aber mein alter 1210 MK5 kann das besser.

    Um es mit meinen Worten zu erklären:

    Die Liftbank senkt sich im oberen (relevanten) Drittel komplett ungebremst/ungedämpft ab, folgt also 1:1 der Bewegung des Lifthebels.

    Und das unabhängig von der Höheneinstellung der Liftbank.

    Soll heissen, wenn die Liftbank anfängt sich langsam/gedämpft zu

    senken, ist die Nadel schon längst auf der Platte.

    Da hat die Höhenverstellung des Lifts leider keine Besserung gebracht.

    Da ich den Vergleich zum 1210 MK5 habe, würde ich schon sagen

    das da was nicht stimmt.

    Werde mich an meinen Offline Händler wenden.


    LG

    Stephan

  • Um es mit meinen Worten zu erklären:

    Die Liftbank senkt sich im oberen (relevanten) Drittel komplett ungebremst/ungedämpft ab, folgt also 1:1 der Bewegung des Lifthebels. .... wenn die Liftbank anfängt sich langsam/gedämpft zu

    senken, ist die Nadel schon längst auf der Platte.

    Klingt fast so, also wäre da etwas wenig zu Silikonfett im Liftdämpfer.

    Viele Grüße, Christian.


    Das Leben kann so schön sein, nur nüchtern darfst Du nicht werden. (Melanie Müller)

  • Guten Morgen zusammen,


    Ich hab den 1200GR auch und kann das hier nur teilweise bestätigen. Auch bei mir ist die Hebelbewegung - Liftbank Verbindung am Beginn des Hebelweges 1:1 jedoch tatsächlich nur für den allerersten Moment, danach greift die Dämpfung. Da heißt wenn ich den Lift so einstelle, dass die Nadel ca 10mm über der Platte steht kann ich mit dem Hebel veranstalten was ich möchte, die Nadel senkt sich schön langsam auf die Platte. Es scheint also grundsätzlich möglich zu sein.


    Schönes Wochenende.

    Dennis : Technics SL1200GR | Technics SL1600mk2 | AT33PTGII | AT 150 MLX | AT 155LC | AT 140 LC |AT 120E |ProjectBox DS Plus | Marantz PM8003 | Pioneer CT 900S | Pioneer CT-S920S | Revox A77 MK IV | Klipsch RF82mk2

  • Guten Morgen zusammen,


    Ich hab den 1200GR auch und kann das hier nur teilweise bestätigen. Auch bei mir ist die Hebelbewegung - Liftbank Verbindung am Beginn des Hebelweges 1:1 jedoch tatsächlich nur für den allerersten Moment, danach greift die Dämpfung. Da heißt wenn ich den Lift so einstelle, dass die Nadel ca 10mm über der Platte steht kann ich mit dem Hebel veranstalten was ich möchte, die Nadel senkt sich schön langsam auf die Platte. Es scheint also grundsätzlich möglich zu sein.


    Schönes Wochenende.

    Nach wie vor ist die Sache nicht ein Dämpfungsproblem. Auch bei mir dämpft der Lift ab und senkt die Nadel soft auf die Platte. Es geht dennoch um den extrem geringen Hebelweg. Die ersten ca. 8mm Weg entscheiden über das vollständige Absenken. Die restlichen ca. 25 mm Weg sind “Luft“.

    Technics SL1210 GR > MC Quintet Blue > BlackCube SEII > KH Amp Rhinlander > Beyerdynamic DT 1770 Pro

  • Das ist in der Tat auch bei mir so 🤔

    Dennis : Technics SL1200GR | Technics SL1600mk2 | AT33PTGII | AT 150 MLX | AT 155LC | AT 140 LC |AT 120E |ProjectBox DS Plus | Marantz PM8003 | Pioneer CT 900S | Pioneer CT-S920S | Revox A77 MK IV | Klipsch RF82mk2

  • Guten Morgen,


    Die ersten wach? 😁

    Es scheint mir Hersteller Seitig ein Problem mit dem Lift zu geben.

    Ich kann leider nur trösten mit dem Argument, das viele andere user und ich ein Liftproblem beim SME 309 haben, der echt nicht wenig kostet.

    Hier wurde das Liftproblem beim 309er ohne eindeutiges Ergebniss bzw Lösung besprochen.

    Im English sprachigen Forum wurde ein solcher Arm auch ohne Ergebniss zu SME geschickt. Fehler wieder da nach erhalt des Armes.

    Deshalb sehe ich ab vom zurück Senden an SME. Werde die aber anschreiben und bitten mir eine Anleitung zu schicken, wie der Lift entfernt wird.

    Ich würde euch raten die Händler zu fragen.

    Bei euch muss das ganze Deck weg. Falls Händler exemplare haben, wo der Lift funktioniert, dann Umtausch. Der Vertrieb sollte bescheid wissen bzw Technics sollte den Fehler vermittelt bekommen.

    Ich sag Es nochmal: Es scheint ein Konstruktionsfehler zu sein. Kann bei einer charge sein und andere Seriennummern nicht.

    Eine Art Rückruf wie bei Automobilen.

  • Bis zu diesem Thread habe ich das weder als störend noch als Problem wahrgenommen. Letztlich lege ich den Hebel um und die Nadel senkt sich langsam auf die Platte. Also eigentlich alles gut🤔 Da die Nadel langsam auf die Platte gesenkt wird, ist mein Hebel auch schon längst komplett unten, wenn die Nadel das Vinyl berührt. Wenn ich allerdings den Hebel in Zeitlupe umlege, dann zeigt sich, dass ca. ein Drittel bis die Hälfte des Hebelweges reichen um den Tonarm so weit abzusenken, dass die Nadel auf der Platte aufliegt. Ich beschließe aber hier jetzt und feierlich das nicht als Problem zu sehen😉

    Dennis : Technics SL1200GR | Technics SL1600mk2 | AT33PTGII | AT 150 MLX | AT 155LC | AT 140 LC |AT 120E |ProjectBox DS Plus | Marantz PM8003 | Pioneer CT 900S | Pioneer CT-S920S | Revox A77 MK IV | Klipsch RF82mk2

  • Bei meinem SME 309 senkt der Lift gar nicht und muss zuerst mit Finger herunter drücken die Liftbank.

    Beim Series III ARM seit heute im letzten viertel fällt der Hebel abrupt, aber Liftbank senkt gleichmäßig.

    Ich hoffe es ist okay, wenn ich euren Thread nutze.

    Es geht ja um das gleiche Bauteil an verschiedenen Armen.


    Gaetano

  • Ich hab es heute endlich geschafft beim Händler vorbei zu schauen. Es scheint so, dass es einfach so ist wie es ist. Also kein Fehler am Gerät. :)

    Ob das nun jemand noch als Problem sieht ist durchaus legitim. Es gibt deutlich feinfühligere Lifte. Ich jedenfalls bin jetzt beruhigt, dass es kein defekt ist und werde damit klar kommen. Viele Grüße und ab zum Musikhören.... Oli ;)

    Technics SL1210 GR > MC Quintet Blue > BlackCube SEII > KH Amp Rhinlander > Beyerdynamic DT 1770 Pro

  • Mein Technics 1210 GR kommt morgen zurück zum Händler,

    der ihn dann zu Technics weiterschickt.

    Ein Austausch hat der Händler leider abgelehnt.

    In einigen Wochen weiß ich dann mehr.

    Sicher gibt es feiner/sanfter absenkende Tonarmlifte als die von Technics. Aber sowohl der 1200G beim Händler, als auch mein alter 1210MK5 machen es vernünftig.

    Mal schauen.

    Ich melde mich, sobald der "GR" wieder daheim ist.


    LG

    Stephan


  • Ja, bitte Deine Erfahrung / Rückmeldung hier posten, danke. Oli

    Technics SL1210 GR > MC Quintet Blue > BlackCube SEII > KH Amp Rhinlander > Beyerdynamic DT 1770 Pro

  • So.

    Habe meinen reparierten Technics-GR zurück.

    War wohl schon letzte Woche beim Händler eingetroffen.

    Nun senkt die Liftbank auch im relevanten oberen Bereich sanft ab.

    Wenn auch nicht ganz so gut, wie meinem alten MK5.

    D.h. beim betätigen des Lifthebels nach unten ruckelt der Tonarm anfangs noch immer etwas auf der Liftbank, im Gegensatz zum MK5.

    Da senkt es weich & Erschütterungsfrei ab.

    Auch läßt sich die Liftbank beim MK5 nicht durch leichten Druck auf die Headshell absenken, was gut ist.

    Beim GR schon.

    Aber es ist besser als vorher.

    Damit kann ich (erstmal) leben.

    Auf dem Werksatt Bericht steht:

    "Tone Arm Unit gewechselt. Reparatur-Endkontrolle durchgeführt."



    LG S