Wiedereinstieg mit Thorens TD 318 MK III - Erster Service und Tipps für Anfänger

  • Hi Andreas!

    Danke für den Tip. Dann versuche ich das mal anzugleichen, solange der Plsttenteller nicht auf dem Chassis schleift wäre das sicherlich OK.

    Bis dann

    Karsten

  • Hi Roland!

    Ja, der Verkäufer hat sich wirklich Mühe gegeben, alles nach meinen Anweisungem richtig zu verpacken.

    Versuche mal absehbar ein paar Bilder ein zu stellen.

    Gruß

    Karsten

  • Wenn du das Chassis nicht umlaufend bündig zur Zarge eingestellt bekommst, kannst vor einem Tausch der eventuell ausgelutschten Federn die Dinger auch einfach umdrehen.

    Hat den gleichen Effekt und kostet nichts, außer natürlich ein bisschen Arbeit. Ist aber eigentlich kein großes Ding.

  • Kann Dual-Fred als Mitglied nicht finden. mache ich was falsch?

    Ich meinte den hier: https://www.dualfred.de/Thorens/Subchassis-Feder-Blattfeder/

    Der ist aber ab und zu auch hier unterwegs, den Usernamen weiß ich aber nicht auswendig.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • nur zur Sicherheit und zum Verständnis......Dir ist klar, dass man die Höhe und Parallelität des Subtellers alleine nicht einstellen kann, weil dann dem ganzen Subchassis das Gewicht des Tellers fehlt um runtergedrückt zu werden (Dann ist nämlich das Subchassis auf Anschlag oben)?


    Da man jedoch mit aufgelegten Teller nicht an alle 3 Einstellschrauben kommen, muss man zur Einstellung immer den Teller rauf und runter machen um in der Phase wenn er runter ist an den Stellschrauben zu drehen...

  • Hallo!

    Das mit dem Einstellen hatte ich schon so verstanden und man sieht es auch auf meinem Bild, das der Plattenteller(inkl. Matte) anders herum aufgelegt war. Aber Danke fürs klarstellen.... man kann ja nie wissen ;)

  • Die Achse öle ich ca. halbjahrlich, dabei habe ich gute Erfahrung mit BALISTROL gemacht.

    Aller zwei bis drei Jahre langt völlig! Ich kenne Leute die das aller zehn Jahre machen und es ist auch nicht schlimm. Wir reden ja hier bloß über ein Plattenspielerlager. Allerdings würde ich das Ballistol unbedingt weglassen, das bildet keinen Schmierfilm auf dem Metall weil es eben kein Schmieröl ist! In Verbindung mit Buntmetallen wie die die Lagerbuchse eines Thorens würde ich Ballistol schon mal garnicht nehmen, Ballistol ist nämlich ein basisches Weißöl.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Hi!

    Habe gestern zum reinigen und ölen des Tellerlagers die Sachen von Joels Service Set genommen.

    Sollte dann ja hoffentlich passen.

    Gruß

    Karsten

  • So, ich habe mal den Thorens wegen des Schwingchassis-"Problems" auseinander genommen.
    War alles fest und sah, für mich als Laien, gut aus.

    Habe dann gefühlsmäßig die Blattfedern der "betroffenen" Seite um die Längsachse umgedreht, alles zusammen gebaut und tada.... auch diese Seite war danach bündig mit dem Chassis.

    Gruß

    Karsten

  • Glückwunsch! :thumbup:

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."