Cayin Cs-55A - welche LS könnt ihr empfehlen?

  • Hallo Forengemeinde,


    ich hab da mal ne Frage...


    ... nach langen Überlegen und reichlich Probehören diverser Röhrenvollverstärker habe ich mir

    einen Cayin CS-55 A mit EL34 Röhren gegönnt. Gleichzeitig habe ich mir vier schöne KT88 (matched) von Electro Harmonix

    bestellt.


    Meine momentane Ausstattung sieht folgendermaßen aus:

    Transe: Onkyo Integra A 8670

    CD: Technics SL P-320

    Tape: Nakamichi RX-202 E

    Tuner: Marantz Model 2020

    LS: HECO Interieur PLUS 303


    wie Ihr seht ist alles ziemlich "old school" und ist auch nichts was einen Hifi-Freak vom Hocker haut..

    Da ernte ich dann doch ehr mitleidige Blicke :P(außer beim Nakamichi, da stehen die Münder offen wenn das Teil die Kassette dreht :D ).


    Der ganze Krempel steht in einem augebauten Dachgeschoss mit einer Fläche von ca. 75m².

    Viel Holz und schön schallisoliert, dafür aber Dachschrägen die fast bis zum Boden reichen.

    Nun möchte ich mit dem Röhrenverstärker und einem schönen neuen Paar LS etwas aufrüsten.

    Und da sind wir auch schon beim Kernthema...


    ... ich denke mit den alten HECO werde ich wohl nicht viel am Cayin reissen können, aber versuchen werde ich es mal.

    Beim Röhrenverstärker ist es mit der Suche nach Rat schon zu spät, aber vielleicht könnt Ihr mir ja bei der Wahl der LS etwas weiterhelfen.

    Mein Budget für die LS liegt fürs Paar bei max. 1.200 Euro. Mehr geht leider nicht.

    Was würde in meinem Preisrahmen denn gut zum Cayin passen?


    Ich freue mich schon auf Eure Empfehlungen.



    Viele Grüße,

    Ed


    P.S.: Ich habe diese Frage schon in einem anderen Forum (ehr für HiFi-Jünger und weniger für Analog-Freaks) gestellt

    und habe dann erst dieses Forum hier gefunden. Ich denke hier bin ich mit meinem Neuerwerb wohl besser aufgehoben. ;)

    Sanity for the sake of sanity is insane

  • Hallo Ed,


    ein bisschen verwirrend ist Deine Geschichte schon, denn einerseits schreibst Du

    ... nach ... reichlich Probehören diverser Röhrenvollverstärker habe ich mir einen Cayin CS-55 A mit EL34 Röhren gegönnt...

    andererseits aber

    ... fürs Paar ... max. 1.200 Euro ... Was würde in meinem Preisrahmen denn gut zum Cayin passen? ....

    - Mit welchen Lautsprechern hast du denn probegehört?

    - Falls Du nicht mit den Hecos gehört hast, hast Du bereits eine Richtschnur was DIR gefällt

    - Falls Du mit den Hecos gehört hast und DIR das gut gefällt, brauchst Du nicht unbedingt neue Lautsprecher ;)

    - Wir kennen Deine Hörpräferenzen doch gar nicht und z.B. auch nicht was Dir ggf. mit den Hecos am Cayin "fehlt", darum ist eine Empfehlung wie ein Schuß aus dem Fenster in der Hoffnung ein vorbeifliegendes Huhn zu treffen.


    ...das mögen Andere hier anders sehen - es kommen bestimmt gut gemeinte Empfehlungen. Aber vergiß nicht: Niemand kennt Deinen Raum, der grossen Einfluss hat.


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)
    Ich höre & genieße mit meiner Ohr/Gehirnkombi! 8) Musikreproduktionsanlage siehe: über mich :)

  • Hallo Ed,


    der Vorschlag von Winfried ist gut. Da Du ja gerade neu anfängst kommen noch viele Wünsche auf Dich zu. Man muss auch mal warten können, denn das spart richtig. Versuche die Heco´s wenn alles da ist. Danach höre Dir Verschiedenes an und spare noch ein bisschen.


    Vielleicht sehen wir hier dann Deine Fortschritte...


    Grüße

    Franky

    "Das Bessere ist der Feind des Guten" ;)

  • Sorry das ich mich jetzt erst wieder zu Wort melde, es war ein langer Arbeitstag.


    @ wgh52:

    stimmt, ein bisschen verwirrend ist die Geschichte schon, aber es gibt eine recht einfache Erklärung dazu. Ich kenne mich mit Röhrenverstärkern, HiFi und alles was damit zu tun hat richtig gut aus...


    ... nämlich NULL 8o.


    Desswegen bin ich hier in der Gegend in einigen Läden gewesen und habe mir, wenn es möglich war, ein paar Verstärker angehört (Transen und Röhren). Die Röhren klangen für mich (subjektiv) immer etwas besser bzw. für meinen Geschmack harmonischer. Meine Wissenslücken habe ich dann mit der Weisheit von Tante Google aufgefüllt. Da habe ich erst bemerkt das die LS einen sehr großen Einfluss haben. Natürlich habe ich mir beim Probehören nur die Verstärker und nicht die LS angesehen. Ein Fehler wie ich mittlerweile weiss. Ich hätte meine HECOs mitschleppen sollen.

    Tja, der Verstärker war schon bestellt und und ich war ratlos. Da ich in einigen Foto- und Oldtimerforen aktiv bin und weiss das dort geballtes Wissen zu finden ist, habe ich es mal in einem Hifi-Forum versucht und bin bei der Suche nach anderen Foren dann auf das Analog-Forum gestoßen.


    Die kleinen HECOs klingen recht gut an dem Cayin (dessen Röhren ja noch taufrisch sind und noch eine Weile "eingefahren" werden müssen) aber beim Bass und den Mitten klangen die LS bei meiner Probehöraktion meistens "erwachsener" (sorry, kanns nicht anders beschreiben)


    Meinst Du mit Hörpräferenzen welche Art von Musik ich höre oder was ich mir klanglich vom Röhrenverstärker verspreche/wünsche?


    Zur Musik: Swing, Rock (nix knochenhartes - ehr so Richtung Dire Straits, Pink Floyd und Queen), Pop, gerne auch mal was elektronisches wie Jean Michelle Jarre, Tangerine Dream, Yello, Kraftwerk usw. . Mit Klassik und Impro-Jazz kann ich bis auf ein paar Ausnahmen ehr weniger anfangen.


    Von der Röhre verspreche ich mir halt den typischen smoothen und warmen Sound.


    @ jungfrank:

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich werde die alten HECOs erst mal am Cayin weiter betreiben und nichts übers Knie brechen.

    Allerdings wären neue LS echt mal fällig und desshalb halte ich weiter Augen und Ohren offen und

    hoffe auf einige Vorschläge hier aus dem Forum. Vielleicht finde ich ja so meine Traum-LS.


    @ Neostat:


    danke für den Tipp!!!

    Nubert ist mal grade eine Stunde mit dem Auto von mir entfernt.

    Da könnte ich ja glatt mal vorbei schauen. Die LS auf der HP die preislich passen würden

    haben aber keinen wirklich hohen Wirkungsgrad. Bei Röhrenverstärken soll man ja lieber LS mit hohem Wirkungsgrad nehmen ( um die 95 dB) - hat man mir zumindest so erzählt.


    Viele Grüße,

    Ed.

    Sanity for the sake of sanity is insane

  • Zitat: Die kleinen HECOs klingen recht gut an dem Cayin (dessen Röhren ja noch taufrisch sind und noch eine Weile "eingefahren" werden müssen) aber beim Bass und den Mitten klangen die LS bei meiner Probehöraktion meistens "erwachsener" (sorry, kanns nicht anders beschreiben)


    Vielleicht liegt das an der Größe deines Raumes?

    75 qm sind ja mal eine Ansage.


    VG

    Stefan

    Dr. Feickert Twin

    Viv Lab Ridgid Float

    EMT HSD 006

    Dynavector P75 MK 4

    Audio Innovations P2


    Fonel CD Player


    Croft Micro 25s Regulated

    Croft 7 Regulated Monos


    Audio Innovations L2 Vorverstärker

    Audio Innovations Monoendstufen 2x7 Watt


    Living Voice Avatar OBX R2

  • meine "exoten" stehen für kleines geld auch zum verkauf. die tun es mit jedem halbwegs tauglichen verstärker.


    Wunderschöne DIY Hingucker und wirklich klasse Rundumstrahler - Unikate f. kleines Geld!


    ich höre nun seit 15 jahren omnidirektional mit röhre. vielleicht hörst du sie dir mal an meiner röhrenkette an. sooo weit ist das bergische land von PB ja nicht entfernt. (auch andere neugierge sind willkommen!)



    horst

  • Hallo Ed.

    Zuja,wenn dein Hörraum wirklich 75qm groß ist,wird es schon etwas schwerer in gut zu beschallen.

    Da würde ich dir schon die große Nubox nahelegen.

    Ob der Cayin die im Griff hat,kannst du denke ich vor Ort bei Nubert testen,indem du ihn einfach mal mitnimmst.....

    Ich finde jedoch,das es keine soo gute Idee war,den Cayin nun mit den KT88 zu bestücken,da diese Röhren etwas mehr vom Amp abverlangen um optimal zu funktionieren....

    Ich habe Jahrelang den Cayin A88T modifiziert und weiß,was ich hier andeute(ist aber ein anderes Thema)

    Röhrenamps haben gewiss einen Scharm bei verschiedenen Musikrichtungen (Jazz z.B ),können aber jedoch bei anderen Sachen schnell "in die Knie "gehen...

    Was ich dir nahelege ist, das du wenn eine Lautsprecherwechsel ansteht,du diese mit DEINEM Amp anhören solltest .

    Ansonsten kann das eine große Enttäuschung werden,wenn die Teile dann bei dir zu Hause stehen!

    LG

    Rolf


    LG

    Rolf


    TD 2001/ TP90 RDC *ART9* AT33 PTG II * SAC Gamma *Aqvox MKII

  • Hallo

    In deinem Preisrahmen und Raumgröße würde ich nach einer gebrauchten Opera Quinta 1 suchen. Also die Bassreflex aber bitte davon das Facelift mit der verbesserten Weiche. Sie ist absolut röhrentauglich wegen ihrer linearen Impedanz und gutmütigen Wirkungsgrad. In kleinen Räumen ist sie etwas zu bassstark aber bei 75qm perfekt. Sie hat auch als besonderes Merkmal einen Mitteltöner welcher ohne den typischen Hochpasskondensator auskommt sondern wird hier mit einem Saugkreis vom Bass befreit. Sie passt wirklich gut zu Röhrenverstärkern und hat eine leicht warme Abstimmung. Sieht edel aus und der Bass ist traumhaft druckvoll. Nichts nervt. Falls es aber richtig analytisch klingen soll, wären wieder andere LS angesagt.

  • In deiner Preisvorstellung wäre Nubert was für dich.

    Die bekommst du sogar zum Probehören nach Hause geschickt

    Einfach mal Googeln;)

    Hallo,

    hier stehen noch die Nuline 100 rum. An denen habe ich einige Röhrenverstärker gehört aber keiner hat mir da langfristig so richtig gefallen. Anfangs war immer eine räumliche Bühne mit schönen Mitten zu hören , aber nach längerer Hörzeit klangen die Nubies immer irgendwie langweilig. Eine Transe hat die Lautsprecher einfach besser im Griff.

    Gruß Bertram

  • Moin Forengemeinde,

    leider habe ich es erst jetzt geschafft mich zu melden. Momentan frisst mir der Job die komplette Freizeit weg. Aber dafür kommen auch ein paar Taler in die Audio-Kriegskasse. Hat alles seine Vor- und Nachteile 8o.


    @ Roka:

    ich denke auch das es mit meiner 75m² Männerhöhle schwierig für die LS wird.


    @ hoersen:

    vielen lieben Dank für Dein Angebot. Deine LS sind echte Schönheiten 8).

    Falls sie in 3 Wochen noch da sind (muss am Sonntag leider für knappe 3 Wochen auf "Dienstreise"),

    würde ich gerne mal bei Dir auf einen Kaffee und eine Hörprobe vorbei kommen.


    @ Neostat:

    vielen Dank für Deine Tipps!!!

    Die KT88 Röhren habe ich dazu gekauft um sie mal zu testen. Der Cayin CS-55A kann

    EL34 (bei mir vom Werk verbaut) und KT88 fahren. Das Gerät hat so einen netten Umschalter für EL34 und KT88 auf der Rückseite. Für mich als Lötkolbenverweigerer echt ein Plus.

    Und vielen Dank für den Link!!! :thumbup:


    @ Carsten R.:

    wow, sehr schöne LS, aber die Dinger liegen bei 2K. Da muss ich dann noch ein bisschen sparen und auch mal Probehören.


    Apropos Probehören...

    ... ein paar LS habe ich mir mittlerweile schon angehört. Es ist doch nicht so einfach wie ich dachte etwas passendes zum Cayin zu finden. Momentan mag ich die Klipsch RP-280F sehr. Die würden für meinen Geschmack gut passen. Da ich aber Zeit habe, werde ich mir noch einige andere LS ausleihen und anhören.


    Vielen Dank für Euren Input!!!

    Falls noch jemand eine Empfehlung hat, immer her damit. ^^


    Ed.

    Sanity for the sake of sanity is insane

  • kleines Update:


    vorhin klingelte der nette DHL-Fahrer an meiner Tür und brachte mir ein schnuckeliges Paket.

    Jetzt bin ich stolzer Besitzer einer echt wunderschönen großen Pappschachtel ^^.

    Ach ja, da war doch noch was...

    ... im Paket befand sich ein schöner neuer Denon DCD-720 AE CD-Player. 8o


    Mein alter Technics SL P-320 geht jetzt in Rente und darf hier und da mal Gäste im Wohnzimmer beschallen.


    Den Denon habe ich natürlich sofort angeschlossen und erst mal zum Test einen Silberling von Jean-Michel Jarre (na da habe ich mich mit dem Künstelrnamen im Beitrag #5 schön verhauen... und ich bin schon Jahrzehnte absoluter Fan von Jarre?( - peinlich) eingelegt.

    Im dirketen Vergleich zum Technics ist der Denon ein echter Quantensprung.

    Der Klang ist richtig gut - ich hätte nicht gedacht dass es bei CD-Playern so drastische Klangunterschiede geben kann. Man lernt nie aus.

    Auf jeden Fall klingen meine alten kleinen HECOs zusammen mit der Kombi aus Denon DCD-720 AE und dem Cayin CS-55A jetzt schon deutlich besser!!! :)


    So, und jetzt geht es wieder ab ins Büro.


    Schönen Restnachmittag Euch allen.

    Ed.

    Sanity for the sake of sanity is insane

  • Hi Ed - Wie weit bist Du mit deinen Lautsprechern gekommen? Ich habe hier gerade einen "Neuerwerb" Cayin CS 55A mit meinen Ecouton LQL150 von 1999 verkabelt, und bin beeindruckt. Der kleine schiebt die LQL's an, prachtvoll. Und das mit EL34 von Siemens / RFT. Hst Du bereits die KT88 ausprobiert - ? Wie ist dein Eindruck? Ich habe noch ähnliches Material (6550) da, und sinniere, ob's identisch laufen könnte. Soll ja kaum Unterschied sein zwischen beiden Röhren, munkelt es aus fachmännischen Kreisen. Auch die Treiberröhren (ECC83 / 12AX7) und die Phasendreher (ECC82/12AU7) sollten gegen besseres Matreial getauscht, Wunder vollbringen. Werd's mal durchtesten, Tube-Rolling macht immer Freude und Lange Nächte.


    LG Sven

  • Der Heco Einklang könnte vielleicht passen.


    Gruß


    Andries

    jadis da 50 s rc - living voice avatar II - project Xtension 10 - ortofon quintet black - remton 383 mk ii - creek destiny cd - wilbrand kabel - audio plan + audio agile stromversorgung, kabel & filter