Empfehlung eines Tonabnehmers für Technics SL-M1 bzw. -1200MKII

  • Hi zusammen,

    ich stolpere gerade über den unterschiedlichen Klang dergleichen Vinylplatte (haben wir 2 x, die LP): auf beiden Systemen ist eine Ortofon Vinylmaster Red-Nadel montiert. Am MKII war vorher eine VM White - und ich hab nur die Nadel getauscht (sind die Tonabnehmer der Red & White-Serie identisch?). Beide Tonabnehmer hab ich gleich nach einer DIN-Überhangslehre justiert; Auflage bei 1,7 g (1,5 ist von Ortofon vorgegeben).

    Trotzdem klingt eins der beiden Systeme leicht dumpfer - und zwar das mit der älteren VM Red-Nadel und dem alten Tonabnehmer (VM White).

    Ich kann die System tauschen und dadurch wird klar, das es nicht an den Plattenspielern liegt.


    Beide Technics haben einen S-förmigen Tonarm – ich weiß bloß nicht wie man sie klassifiziert: schwer, mittelschwer, leicht?


    Nun zur Frage: die alte Nadel sollte ersetzt werden - nur: tausche ich nur die Nadel, kaufe also eine neue VM Red? Oder liegt der Unterschied evtl. doch auch am Tonabnehmer? Und wenn ein neues System, welches? Die VM-Serie gibt es ja so gar nicht mehr.

    Oder vielleicht doch eine AudioTechnica-System wie z.B. das Audio Technica AT 440 MLa ?


    Mein Budget endet bei 200, das macht die Wahl schon schwieriger, hinzu kommt die Bandbreite der Musik: nur Alternative - wenn ich jetzt Gerne nennen müsste: Ambient/Electronica, Neo-Klassik, Rock/Pop, Garagepunk/Postpunk, Easy Listening/Songwriter…


    Puh… und nun ihr… vielen Dank schon mal für Eurer Feedback!

  • Ersatznadeln liefert Ortofon noch.

    https://www.ortofon.com/hifi/products/hifi-replacement-styli

    Schau mal nach der 500er Serie (so hießen die VM im internationalen Markt). Das VM Red wäre das 520.

    Das AT440 wird nicht mehr hergestellt. Man kann es jedoch noch kaufen.

    Der Nachfolger heißt VM540ML, ist aber teurer.


    Gruß,

    Uli

    "Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt." - Albert Einstein

  • Vielleicht auf die neue Audio Technika AT95 Serie warten? Da gibt es für max. 200€ zwei interessante Varianten:

    - Shibata: https://www.thakker.eu/tonabne…agnet-tonabnehmer/a-9541/ für 199€ und

    - Micro Linear: https://www.thakker.eu/tonabne…agnet-tonabnehmer/a-9540/ für 169€

    Bedenkt man, daß die AT95-Generatoren auch für die Clearaudio-MMs Pate stehen, sind das imho sehr interessante Angebote.

    Der Haken dabei: die sind noch nicht erhältlich (aber Warten könnte sich lohnen).


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hallo fpark,


    ob die dumpfe Wiedergabe auch am Generator liegt kannst Du durch ein Umstecken der Nadeleinschübe herausfinden. Unabhängig davon beträgt der Preisunterschied zwischen dem ganzen System und dem Nadeleinschub nur 30 €.

    Ein AT 440 klingt recht „hell“ und passt imho nicht unbedingt zu Deinen musikalischen Vorlieben.

    Wenn Du mit dem VM Red zufrieden bist, ist der Kauf eines Ortofon 520 wohl die beste Option.

    Als Alternativen würde ich das Nagaoka MP110 oder das Shure M97xE empfehlen. Aber das ist ein sehr weites Feld.

    Viele Grüße

    Thomas


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“

  • Hallo Uli, danke für den Hinweis, das wußte ich nicht, daß das 520ger das VM red ersetzt - wäre dann eine Möglichkeit!

  • Hallo Andreas, ich kenne nicht den Unterschied zwischen einem Shibata- und einem Micro-Linear-Schliff, die Tests werde ich aber auf jeden Fall abwarten und dann abwägen, ob es ein neues AT-System oder doch nur eine Ersatznadel oder gleich ein Ortofon 520ger-System wird.

  • Hallo Thomas, an den Nadeltausch hatte ich auch schon gedacht, das ist bei den VM red aber immer so problematisch, weil die Nadeln so fest sitzen… und eh immer friemelig ist. Aber wie Du schon sagst, der Unterschied zw. System und reiner Nadel liegt ungefähr bei 30 €, das ist dann verschmerzbar. Oder eben drauf ankommen lassen und nur einmal tauschen (eben gegen eine neue 520ger Nadel)!
    Ein weites Feld, genau das ist nach einiger Recherche das Problem: man (oder auch ich) verliert sich in Rezensionen und Bewertungen. Danke aber für Deine Alternativen, kommen auf die Recherecheliste!

  • Nochmal zu Ausgangsfrag und dieser Empfehlung v. Andreas, da beide TA nun auch erhältlich sind: welche Nadel macht den nun Sinn am Sl-M1: die Micro-Linear oder die Shibata?
    Hab gehört, das man beide sehr genau justieren sollte - Ortofon Montageschablone und Technics-TA-Montagehalterung sind vorhanden…

  • Falsch machst Du mit beiden Nadeln nichts. Rein vom Papier her ist die Micro-Linear sogar die bessere, auch wenn das Marketing regelmäßig die Shibata höher positioniert.

    Zur Montage: die Technics-Überhanglehre ist ausreichend genau. Es gibt ja zig Geometrien, auf die man justieren kann und die Technics-Geometrie ist halt eine davon. Die sind aber allesamt genauso richtig oder falsch... perfekt ist keine davon ;)


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."