Vintage Raum 2018 in Krefeld

  • Hallo liebe Leute,


    hier eine kurze Ankündigung, was dieses Jahr im Vintageraum in Krefeld passiert:


    Ein Highlight wird sicher die Präsentation des Tribute, eines Nachbaus des Micro Seiki RX-5000 von Dirk Bruin aus Holland sein (http://www.micro-seiki.nl). Das Laufwerk wird komplettiert durch den Nachbau des Micro Seiki Antriebs Dereneville DMS-5001 vom Rainer Horstmann (http://www.dereneville.de). Hier mal ein Bild der Kombination zum Anfüttern:


    Micro Seiki Tribute.jpg


    Dirk wir den Tribute mit einem klassischen Tonarm und einem MC Tonabnehmer ausstatten. Ich werde diese Kombi voraussichtlich an einem fetten, klassischen Marantz Receiver betreiben, der alte Tannoy Lautsprecher befeuert. Vielleicht kommt noch ein altes Nakamichi Tapedeck dazu...;)


    Als Hauptanlage im Zentrum des Raums werde ich dieses Jahr meinen Sony PS-8750 Plattenspieler aufbauen, der an eine klassische Accuphase Kombi aus C-200 Vorstufe und P-300 Endstufe angeschlossen wird. Wahrscheinlich kommt auch noch eine optisch dazu gut passende japanische Dokorder Bandmaschine dazu. Als Lautprecher dienen mal wieder meine Spendor BC-1 Boxen.


    Ja, und zwei Musikworkshops werde ich auch dieses Jahr am Samstag bzw. Sonntag durchführen. Nach dem Erfolg des Single Workshops im letzten Jahr (Motto: Lass es kratzen!), habe ich mir für dieses Jahr mal überlegt, einen Trend aus den 80ern aufzugreifen.


    Und zwar die gute, alte Discozeit, in der haupsächlich Maxisingles (45er) mit ultralangen Remixes auf den Plattentellern der angesagten Discos lagen. Ich bringe eine Auswahl von Maxisingles mit, die richtig knallen werden. Jeder, den dieses Thema interessiert und der sich in seine Jugendjahre zurück versetzen lassen möchte, ist herzlich dazu eingeladen und darf auch gerne eigenes Musikmaterial mitbringen. Und vielleicht auch eine Lichtorgel... falls Ihr die noch habt! Also dieses Jahr gilt das Motto im Vintageraum:


    Lass es knallen!!!


    Ich freue mich auf Euren Besuch im Vintageraum....


    Liebe Grüße


    Andreas





    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

    The post was edited 1 time, last by Sansui SR929 ().

  • Die Frage habe ich eigentlich schon erwartet und mir darüber im Vorfeld natürlich Gedanken gemacht. Aber ich denke, einen solchen "modernisierten" Nachbau kann man schon im Vintageraum vorstellen. Solche Nachbauten sind übrigens auch bei Auto und Motorrad Oldtimern heute durchaus üblich. Ob das alte Jaguars, Porsches oder MV Agustas sind, viele Kultgeräte werden heute als Replicas nachgebaut.


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Jeder, den dieses Thema interessiert und der sich in seine Jugendjahre zurück versetzen lassen möchte, ist herzlich dazu eingeladen und darf auch gerne eigenes Musikmaterial mitbringen.

    Sehr schöne Idee, Andreas. Vielleicht kannst Du ja auch den norddeutschen Whisky mitbringen zum Probieren? ;) Ich werde mal sehen, was ich an alten Disco-Maxis noch besitze. Das war seinerzeit ja Kult aber ich habe das Gebiet Maxi-Singles dann recht schnell verlassen. Die eine oder andere Scheibe sollte aber noch m Regal stehen.


    Grüße

    Rudi

  • Hey, ich auch. Mehr braucht man imho nicht....


    Gruß


    Andreas

    Doch :-) BC1A und 75/1 und LS 3/5a. Mehr aber wirklich nicht.

    Aber interessant dann mal die BC1 in einer anderen Kette zu hören als zuhause. Ick freu mir.

    Lange Tage und angenehme Nächte!


    Sascha

  • Die Vorfreude wird immer größer!


    Gruß


    Andries

    jadis da 50 s rc - living voice avatar II - project Xtension 10 - ortofon quintet black - remton 383 mk ii - creek destiny cd - wilbrand kabel - audio plan + audio agile stromversorgung, kabel & filter