Phono-Vorverstärker mit Lautstärkeregelung?

  • Hallo Gemeinde,


    ich bin dabei mir eine neue, rein analoge (Quellgerät) Stereoanlage zusammenzustellen.

    Soll heißen:

    Plattenspieler als Quelle, ein Paar Aktivboxen - wahrscheinlich Kompakte.

    Mir stellt sich nun die Frage:

    Da ich mMn keinen "kompletten" Vorverstärker brauche, der einen Phonoeingang besitzt, könnte doch theoretisch auch ein Phono-Vorverstärker reichen. Nur muss ich die Lautstärke ja regeln können. Gibt es so etwas?


    Um ggfs. Vorschläge einordnen zu können:


    Ich liebäugle mit einem Transrotor oder einem Linn LP12 (Majik) und einem Paar MEG 806 oder Genelec 8341.

    Eine Option wäre ein kleiner Accuphase Vorverstärker mit der Phono-Platine.

    Wenn es aber einen Phono-Vorverstärker mit regelbaren Ausgängen gäbe, wäre das vielleicht die bessere Alternative?


    Danke schon einmal für Beratungen und Vorschläge!

  • Hallo,


    ein Brinkmann Fein phonopre wäre eine Option für dich.

    Macht seinem Namen alle Ehre!


    Liebe Grüße Achim


    PS Deinen Vornamen zu nennen wäre nett ^^

    Rega p3-2016 SE, Benz Glider SL, Heed Quasar, forte audio f44, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, Sun, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Danke schonmal!


    Ich heiße David ;-)


    Was kostet denn der Brinkmann? Dazu finde ich im Netz nichts...


    EDIT: wird wohl auch nicht mehr produziert? Gibt es etwas, das es neu zu kaufen gibt?

    The post was edited 1 time, last by DVC ().

  • Hallo David,

    die Brinkmann Fein gibt kaum jemand her, weil sie so gut sind.

    Neupreis ist glaube ich um die 2,5 K€. Gebraucht wirst Du keinen unter 800€ bekommen.

    Bei mir lungert noch einer arbeitslos rum! Aber ob ich den hergebe???

    Hörgrüße Ronny

  • Moin,

    Accuphase C 220. Die kann direkt an der Endstufe betrieben werden. Hat 2 Eingänge, jeweils MM und MC.

    Oh, sorry habe überlesen das es auch um Neues geht.

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





    The post was edited 1 time, last by thorupp ().

  • Hallo David,


    Der Lake People Violectric PPA-V600

    https://www.violectric.de/product-page/ppa-v600 hat Lautstärke- und Balancesteller, was bei manchen Tonabnehmern für die Bühnendarstellung (Phantommitte) vorteilhaft ist. Der zu den Cinch Eingängen zusätzliche symmetrische Phonoeingang macht mehr Systeme einsetzbar.


    Lake People ist Studioausstatter und bietet langen, guten Service.


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)
    Ich höre & genieße mit meiner Ohr/Gehirnkombi! 8) Musikreproduktionsanlage siehe: über mich :)

  • Weiterhin danke!


    Ich lese eifrig Berichte und Datenblätter 😊

    Den Violectric finde ich sehr symathisch!

    Zu gegebener Zeit kann ich hoffentlich den einen und anderen vergleichend hören...


    In Taunusstein habe ich bereits die MEG 806 gehört-ein Vergleich mit einer Genelec steht noch an. Dabei gefällt mir die Möglichkeit, die neuen Genelecs in den Raum einmessen zu können. Adam ist raus, ebenso Nubert oder KEF.

  • Nja-ich werde allerdings noch öfter umziehen. Da ist die Genelec-Lösung einfacher. Deswegen auch mein Drang zu Kompaktlautsprechern...

    Röhre ist nicht so meines, aber danke dir!

  • EAR 88PB


    Gibt es nicht auch eine Version vom E.A.R. 834 mit Lautstärkeregelung?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - MastersounD - hORNS


    Just listen

  • Ja, und wo wir gerade bei diesem Schöpfer sind: Quad Twenty Four P


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - MastersounD - hORNS


    Just listen

  • ...bei den Westdeutschen Hifitagen war E.A.R. ja auch vor Ort und ich habe ein dort rumliegendes Prospekt durchgeblättert. Wurde dem 834 ein neues Design verpasst?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - MastersounD - hORNS


    Just listen

  • Ja, alle 3 Versionen des 834P kann man mit oder ohne Pegelsteller ordern (gut nachvollziehbar auf der Webseite http://www.phonophono.de )

    Wobei der EAR88PB (oder auch der verwandte EAR324, den ich selbst betreibe) natürlich deutlich hochwertiger sind.

    Sebastian

    Was ist denn der Unterschied zwischen dem EAR 88PB und dem EAR 324? Warum hast Du Dich für den 324 entschieden?


    Ich selbst haben den 834P Deluxe und bin eigentlich sehr zufrieden. Aber (natürlich?) schaut man sich dann doch immer wieder um.

  • EAR88PB (oder auch der verwandte EAR324, den ich selbst betreibe) natürlich deutlich hochwertiger

    Ist der 88PB nicht der, der die furchtbaren PCC88 drinnen hat und da ist nichts hübsches alternativ reinzustecken, oder doch? Dann lieber gleich die OPAmp-Version (324), die Fernseh-Glüher bringens nicht.

  • Hallo,


    was hast du gegen Fernsehglüher ? Nur weil die PCC88 nen andren Heizer drin hat ist sie nicht schlechter als eine ECC88 und auch bei der PCC88 gibt es mehrere europäische Hersteller die diese Röhre gebaut haben . Also immer noch möglichkeiten zum Tuberolling wenns denn sein muss.

    Die Amis konnten sich wegen ihrer 110V Netze nicht so recht mit den 300mA Heizern anfreunden.


    gruss

    juergen