Der VALVET Audio Thread

  • Moin,


    wie der Zufall es will, daddel ich im weltweiten Netz und stoße highfidel auf den Hersteller VALVET. Einige interessante Testberichte führen dazu, mich näher mit der Firma zu beschäftigen. Erstaunlicherweise handelt es sich um eine Kleinstfirma um den rührigen Knut Cornils, der sein Hobby - wieder mal - zur Profession gemacht hat. Erstaunlicherweise deshalb, weil der letzte Teil meiner highfidelen Sozialisation mit Omtec, Hoerwege, Thoeress und Legat Audio durch One-Man-Firmen geprägt ist und der Kontakt zu den Machern immer sehr angenehm war. Meine Recherche im Audio-Markt führt zu einem Angebot über einen Vollverstärker der Firma VALVET, der aktuell gar nicht im Portfolio erscheint. Auf Nachfrage bei Herrn Cornils handelt es sich dabei um eine Sonderanfertigung mit den Monoverstärkern der 3er Serie in Verbindung mit einem Motorpoti nebst Fernbedienung. Abgekürzt stand das Gerät kurze Zeit später in meinem Rack und spielte ...


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/122757/


    Ja, ja ... wie Burmester. Kein Schnick Schnick, nur pure Funktionalität und mit 2x 40 W/ 8 Ohm fast der Overkill für meine 97 dB Boxen. Aber nur fast. Der Amp stellt sich als kraftvolle Ergänzung zu meinen wunderbaren Trioden - 45 und 2A3 von Arkadi - dar. Meine 15 Zöller bekommen einen bassstarken Tritt in die Schwingspulen und spielen sehr souverän auf.

    Wieder abgekürzt ... Herr Cornils hat mir ein Upgrade auf die aktuelle A4er Class A Platine angeboten, die im Hoch- Mitteltonbereich noch lockerer und transparenter aufspielen soll.

    Status Quo: Der Amp ist beim Hersteller auf dem OP-Tisch und bekommt neue Organe.


    Ich bin gespannt ... 8)


    P.S. Wer Geräte der Firma hört, möge berichten.

  • Hallo.


    Ich bin im Besitz einer Valvet L1 Vorstufe ist einem Jahr. Das ist eine der letzten aus der Serie, die leider nicht mehr hergestellt wird. Sogar mit Röhrennetzteil.

    Zuerst wollte ich eine L1 in schwarz. Aber es war nichts zu machen.

    Bin jetzt froh, das es Silber geworden ist.

    Ich bin äußerst zufrieden.

    Ich habe Herrn Cornils auch schon persönlich kennengelernt. Ein sehr angenehmer Mensch, ein Überzeugungstäter.


    06445A1A-FF8E-4C8E-BDEA-998D0A94ABE1.jpeg


    Grus Michael

  • Ich hatte mir seinerzeit auch überlegt Komponenten von Valvet anzuschaffen, hab' mich dann aber aufgrund des besseren/einfacheren Handlings eines Vollverstärkers für den SAM entschieden.

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.




  • Und ich bin über Michael (Mullah) auf Valvet aufmerksam geworden. Als Herr Cornils im Audiomarkt eine überarbeitete Soulshine 1-Vorstufe anbot, habe ich ihn angerufen und gefragt, ob ich sie bei mir zuhause probehören könne, weil ich mit Röhrengeräten noch gar keine Erfahrungen hatte.

    Inzwischen ist die Soulshine seit ca. drei Monaten bei mir zuhause und ich (und viele HiFi-Freunde) bin begeistert. Wenn die Kriegskasse wieder aufgefüllt ist, würde ich gern mal die Valvet-Monos gegen meine AudioNet-Monos hören.


    Gruß

    Nobbi

  • Ich hatte auch die Soulshine, leider verfrüht verkauft. Ich hatte ganz selten eine so gut klingende Vorstufe. Röhren, Fernbedienung, eine Art Balance, Top-Verarbeitung, super Aussehen, was will man mehr?

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Hallo,


    ich bin durch die Berichte von RK in der image auf Valvet aufmerksam gemacht worden. Hatte mal die L1 mit den 3.5 Monos an einem grossen Hornsystem gehört, war nicht schlecht, allerdings war das Gesamtsystem nicht stimmig (mir fehlte die Musikalität) und deshalb habe ich die Valvets erst einmal ad acta gelegt.


    Nach einem weiteren Bericht über die P2c und die L2 habe ich einmal mit Knut Cornils telefoniert, sehr sympathisch und kompetent. Er überzeugte mich die L2 mit einem damals neuen Motorpoti (48-stufig, könnte jetzt in den grösseren VVs ebenfalls Verwendung finden) zu ordern/testen. Das externe NT wurde auf Transistor umgestellt. Was soll ich sagen, die L2 begeisterte mich sehr und immer noch. Die Phonosektion habe ich extern betrieben, sprich einen eigenen Phone Pre. Ich habe vor ca. 1 Jahr die Standardröhren durch zwei GE 6SN7 WGTA NOS Röhren ersetzt, brachte noch etwas mehr Durchzeichnung in den Höhen/Mitten bei etwas mehr Druck im Bass, eher Feintuning mit überschaubarem Invest.


    Als Vergleich hatte ich verschiedene VVs gehabt/gehört: Audionet Pre 1, Leben RS-100U, NuForce P8s und jetzt die L2, neben einer Reihe von VVs bei diversen Vorführungen/Messen.


    Valvets sind sehr feine Geräte 8).


    Viele Grüße,

    Andreas

  • Hallo Leute,


    ich habe die Valvet bei bei Nobbi und einem weiteren Hifikollegen an MEG 901K gehört. Es ist faszinierend was da geht. Sehr musikalisch, viel Drive und Auflösung.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Hallo,


    seit 3 Jahren besitze ich eine P2c Vorstufe, mein erstes Röhrengerät.

    Als Endstufe nutze ich eine Mcintosh MA 7000.

    Vornehmlich höre ich Platten und bin begeistert.

    Ersatz- und Tauschröhren habe ich ausprobiert, so bin ich zu einem kräftigeren Klang gekommen.

    Die Serienröhren klingen räumlicher.

    Bei Bedarf tausche ich immer mal wieder.

    Ein Brummen konnte ich durch eine Empfehlung des netten Herrn Cornils mit einem längeren Verbindungskabel zwischen Netzteil und Vorstufe kompl. beseitigen.

    da hat jemand ein schönes Hobby zum Beruf gemacht und das so perfekt.

    Hut ab, ich arbeite nur!!


    Richtig vergleichen kann ich mit anderen Vorstufen nicht, die eingebaute im Mcintosh scheint mir nicht so gut zu klingen.


    Grüße

    Frank

  • Hi,


    auch ich bin ein Valvet Jünger. Ich höre seit ungefähr 7 Jahren mit einer Soulshine Vorstufe und A3.5 Endstufen an einer ursprünglichen Klipsch RF7. Dazu kommt noch ein MJ Acoustics Reference 200 MKII

    als Sub Unterstützung.

    Klanglich vermisse ich nichts. Die Valvet Geräte sorgen nachhaltig für Langzeitzufriedenheit. Ich finde es schön, dass hier mal ein Valvet Thread eröffnet wurde. Ich hoffe natürlich auf rege Beteiligung aber nach meiner Erfahrung sind Valvet-Hörer eher vom Typ stille, zufriedene Hörer. Seit dem ich die Geräte habe stecke ich jedenfalls das Geld in meinen Plattenspieler, Tonabnehmer und natürlich vorrangig in Platten.


    Beste Grüße Jens.

  • Hat einer von euch schon mal mit anderen Röhren experimentiert?

    Meine Soulshine wurde ja gerade erst vor ein paar Monaten von Herrn Cornils überarbeitet und mit neuen Röhren versehen, aber auch er sagte schon, dass man mit der Röhrenauswahl den Klang beeinflussen könne.


    Gruß Nobbi

    PS: Bin auch neugierig andere Setups zu hören und Hörer zu mir einzuladen. Wenn also jemand im Großraum Hamburg wohnt ...

  • Moin,

    leider (für dich) wohne ich in Hessen. Falls Du aber mal in der Nähe bist, bist Du herzlich eingeladen.

    Ich habe recht viel mit verschiedenen Röhren herum gespielt. Auch Herr Cornils hat mich da sehr gut beraten.

    Am Besten haben mir folgende Kombinationen gefallen:


    1.:

    Brimar 12BH7 (schwarze Anodenbleche) statt ECC99

    Philips Miniwatt CV492 statt ECC802s


    2.:

    Brimar 12BH7 (schwarze Anodenbleche) statt ECC99

    Valvo ECC82, 17 mm Anodenbleche, 30° angewinkelter Ringgetter statt ECC802s


    Die letztere Kombi spielt so seit ca. 2 Jahren. Das passte vom Sound besser zu meinen Grace MM's. Die Erste Kombi spielt knackiger und etwas direkter mit minimal etwas weniger Räumlichkeit als die 2. Kombi. Da sind wiederum die Klangfarben (Mittelton), Räumlichkeit und die Frequenzenden besser. Ist aber meckern auf hohem Niveau und liegt eher an meinen klanglichen Vorlieben. Fakt ist mit Brimar, Valvo und Miniwatt Röhren kannst Du in der Valvet einiges anstellen.


    Beste Grüße Jens.

  • Hallo Jens,

    vielen Dank für die Einladung und für die Röhren-Tipps.

    Demnächst treffe ich mich mit einem Hamburger Röhren-Kenner. Da werde ich mal deine Vorschläge anbringen.

    Nach Hessen verschlägt's mich eher selten, aber vielleicht willst du ja mal eines der Hamburger Musicals und andere Sehenswürdigkeiten besuchen (WAF), dann melde dich bei mir.


    Beste Grüße

    Nobbi

  • Ich kenne und mag Hamburg sehr. War gerne im Golden Pudel Club. Ein Kurzurlaub mit der Familie steht nächstes Jahr fest auf dem Programm. Auch die neue Oper interessiert mich sehr. Ich würde mich freuen wenn du von deinem Treffen mit dem Röhren Kenner und seinen Empfehlungen berichtest.


    Beste Grüße Jens.

  • Wir, Sperling Audio, führen -wie auch in den vergangenen Jahren- im Raum Vision mit Verstärkern von Valvet vor. Der Hersteller wird auch selbst anwesend sein und Fragen zu seinen Produkten gerne beantworten.


    Beste Grüsse


    Michael