Röhrenphonopre für MC Systeme

  • Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einem neuen Phonopre, der meinen aktuellen Trigon Vanguard II erstezen soll.


    Vorhandenen Hardware.

    -Acoustic Solid Dreher

    -Rega 303 Tonarm

    - Ortofon Quintet Red, Denon DL 103R Tonabnehmer


    Ich bin nach längerem lesen hier im Forum auf die Produkte von Innovative Audio aufmerksam geworden.

    Genauer gesagt auf das "Phonomoped" MK2B in der HE Varinate sowie den Ultrapath Lab Standart.

    Betrieben werden soll der Pre asymmetrisch, also die symmetrischen VAroanten kommen für mich nicht in Frage.


    Meine Frage, hatte mal jemand die Möglichkeit beide im Vergleich zu hören ?

    Oder hat eine der beiden Varianten schon etwas länger und kann dazu seine Gedanke( Vor und Nachteile) zusammen fassen ?


    Habt ihr noch eine Idee/ Anregung was ich evtl.als Alternative mir noch anschauen könnte ?


    Grüße Danixx.

  • das Phonomopped ist klasse. Ich hatte es selbst als letzte Version und fand es für den Preis super. Hatte auch genau Gain für leise Tonabnehmer . Sehr gute Raumabbildung. Gute Dynamik. Ganz tolles Teil. Tuning mit Röhren und externen Netzteil ist möglich. Dazu hat ja Carsten hier im Forum einiges geschrieben.

    Übliche sonstige Verdächtige:

    EAR 834 ggf auch als MC namens Signature

    D3A nach A.Kriegel -ist aber DIY, rein MM

    Eastern Electric minimax Phono- hatte ich auch, ein Hammergerät. MM/MC

    Puresound P10 rein MM

    Grüße

    Knut



    "In der CD isch ka Lebe drin."

  • Das Phonomopped kann ich wie Knut auch uneingeschränkt empfehlen, bei mir laufen zwei DIY Versionen von der MK2B Variante mit Ortofon MC Systemen. Bei Kauf einer fertigen Version ist zu beachten, es gibt verschiedene Ausbaustufen.

    Gruß Martin


    Sony tts-8000 - Ortofon MC 30 Super II - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B2014
    Pioneer PL-70 - Ortofon MC 30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B2014
    Kenwood KD-750 - Ortofon 2M Black - Trigon Vanguard II & Volcano III

  • Wenn du von Trigon kommst und von der Klanglichen Signatur her zufrieden warst, dann sind Mopped und Ultrapath imho ein excellenter Upgradepfad. Es wird oben und untenrum etwas offener und präziser, das Timing wird besser, die Räumliche Auflösung nimmt drastisch zu (das ist die Hauptverbesserung). Bei Ultrapath alles ein bisschen mehr als beim Mopped. Wobei ein gosses Mopped vs eine kleine Ultrapath jetzt nicht weltbewegend ist.


    Ear ist etwas spezieller. Etwas "langsamer" und etwas dunkler abgestimmt. Aber bei Stimmen irgendwie genial und sehr universell und nervt nie. Ich bin mir relativ sicher dass ich die EAR nie hergeben werde (vielleicht mal gegen nen Clone tauschen)...


    Mike

  • Vielen Dank euch schon mal für die Ideen und Anregungen.

    Wobei ein gosses Mopped vs eine kleine Ultrapath jetzt nicht weltbewegend ist.

    Hmm ok. Konnest du bei schon im vergleich hören ?

    Was mir bei der großen Ultrapath noch aufgefall ist, dass die Eingangsimpedanzen feiner einstellbar sind. Das würde ich ihr noch als + Punkt zuschreiben. Das finde ich an der Trigon recht gut, man kann sie recht genau Einstellen.

    Ich muss gestehen, ich habe jedoch mit den Widerständen noch nie herumgespielt. Einmal eingstellt und fertig. Also benötigt man die feine Impedanzeinstellung überhaupt ?


    Ich bin mir relativ sicher dass ich die EAR nie hergeben werde

    Ok, die EAR 834P Signature. Liegt der Ultrapath preislich gleichauf. Werde ich mir mal genauer anschauen.

    Bei Kauf einer fertigen Version ist zu beachten, es gibt verschiedene Ausbaustufen.

    Danke das habe ich schon gesehen. Ich würde mich dann wenn für die HE Variante entscheiden mit den Mundorfkondesatoren und den gematchten Röhren.

  • Hallo Danixx, ich habe mir vor kurzem von Synthesis die Roma 79dc geholt. Das ist ein Röhrenphono mit sehr guter und praktischer Anpassbarkeit. Da es wohl vorübergehend keinen Vertrieb gibt, (envogue scheint nur noch das Kerngeschäft zu machen), lohnt (!) eine direkte Anfrage beim Hersteller in Italien.

    Klingen tuts :thumbup::!:

  • Die Roma 79DC ist deutlich besser als z. B. die Ear 834 und hat bei mir auch eine Audiospecials geschlagen. Allerdings war es die Envogue Version die noch etwas besser ist. Aber auch die originale von Synthesis ist ein sehr guter Tipp in der Preisklasse.

  • So, ich habe kurzen Prozess gemacht und ein Phono Mopped MK2B HE bestellt.

    Jetzt heisst es nur noch warten. 8)

    Danke allen beteiligten für ihre Unterstützung und die Vorschläge.


    Grüße Daniel

  • Hi,


    wusste gar nicht, dass es so eine Version gibt. Okay, eine HighEnd

    Version mit Mundorf Supreme und ausgemessenen Cs in der RIAA

    kenne ich, aber ausgemessene Röhren und Vishay R´s ist mir neu.

    Welche Röhren sind es denn und mit Vishay meinst du die braunen

    Vishay-Dale oder?

  • Wenn es fertig ist. 8o


    Nein, offiziel im Laufe der nächsten 14 Tage.

    Da es aber schon so weit ist, aknn ich mir aber vorstellen, dass es nicht bis übernäcghste Woche dauert.