Durchsicht Accuphase E 205

  • Hallo zusammen,


    am Computer im Arbeitszimmer höre ich mit einem Accuphase E 205, Kef Regallautsprecher auf dem Schreibtisch und Plattenspieler auf dem Verstärker und gut ist.

    Alles ist in Griffnähe, sehr gut.


    Jedoch ist der Verstärker ist in die Jahre gekommen.

    Ab und an kratzt ein kanal, ein paar mal am Balanceregler gedreht und es geht wieder.

    Ein anderer Verstärker wäre bestimmt keine gute Idee.

    Auf Dauer möchte ich den Accuphase durchsehen lassen.


    Wo kann ich das in nicht allzu weiter Entfernung?

    Ich wohne in der Südpfalz, Nähe karlsruhe, Saarland oder ggf. Freiburg, Stuttgart wäre wünschenswert.

    Habt ihr Erfahrung mit der Durchsicht solcher Geräte

    was ist alles zu tun?




    Grüße

    Frank

  • Ich habe meinen E406 bei Herrn Wittig in Worpswede (HiFi-Meile) komplett revidieren lassen. Du kannst bestimmen, was gemacht werden soll. Habe es nicht bereut. Die haben auch eine Website. Mußt mal schauen.

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • "Du kannst bestimmen, was gemacht werden soll"

    Nun das sollte wohl normal sein.

    Auch ich hatte meinen 206er bei Pia zur letztendlich kompletten Revidierung,

    Ich hatte drei Preisangebote und habe mich dann aufgrund eines längeren Gespräches mit dem Techniker nac her halt eines Kostenvoranschlages zum "All in" entschieden.

    Absolut top Arbeit für einen dem Aufwand entsprechenden guten Preis.

    Spielt tadellos macht nach wie vor richtig Spaß

  • Hi,


    wir haben mal eine Vor-/Endstufenkombi von Mitte der 80er auf Anraten von Raum-Ton-Kunst in FFM zu Accuphase Deutschland gebracht. War glaube ich in Hanau. Persönlich abgegeben (<80 km), abenteuerlich! So ne Art große Eigentumswohnung, ein Japaner hat geöffnet, Accuphase-Kartons bis unter die Decke gestapelt. Ein Schreibtisch als Arbeitsplatz. Gehalten hat das alles auch nicht sooo lang (defektes Potentiometer, Durchsicht des Rests). Wenn möglich, würde ich bei einem langjährigen Accuphase-Händler wie RTK (jetzt mit HiFi-Profis verbandelt) auf eine Reperatur im Haus durch einen versierten Techniker pochen oder es riskieren, es bei einem in der Szene geachteten "Freaks" machen zu lassen.


    LG


    David

  • Danke mal für eure Antworten.

    Mit PIA und Hifi Zeile hatte ich schon Kontakt.

    Hifi Zeile bei Herrn Wittig könnte ich mit ein paar Tagen Urlaub verbinden.

    dort dauert es nach Absprache ca. 1 Woche, die Revision mit Upgrades.


    Audiotronik in Heidelberg finde ich sehr Interessant.


    Den Fehler im Balanceregler konnte ich zwischenzeitlich selbst beheben.

    Ob das von Dauer ist wissen die Götter.


    Die Revisionen , Pia oder Hifi Zeile kosten beide um 1000€, das ging erst im nächsten Jahr.

    Der Verstärker klingt besser als fast jeder andere den ich bisher hatte.

    Ich weiß eben nicht, wie es im Orginal klingen muss.

    Die Bühne ist hervorragend, der Bass sehr voll.

    Die Höhen sind mir etwas spitz im Vergleich zium MA 7000.

    Vielleicht ist das aber so???


    Frank

  • Der E 205 kostete 2.500 DM .

    > 1000€ zur Revision ist stramm .

    Marktwert im guten Zustand ca. 500€


    Ludwig

    NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • Viel kaputtgehen kann da nicht. Das Hauptproblem und das was Reparaturkosten macht, sind angelaufene Kontakte in Schaltern und Potis. Macht man das fachgerecht richtig, müssen die ausgebaut, zerlegt, gereinigt und wieder umgekehrt montiert werden. Das können auch andere, versierte Werkstätten bzw. Spezialisten machen. Zu PIA-Hanau würde/müßte ich nur wegen spezieller Ersatzteile, die beim 205 kaum fällig wären. PIA läßt sich den Service sehr gut bezahlen und macht, soweit ich weiß auch nur Geräte, die sie selbst verkauft haben. Im Allgemeinen rückt Accuphase auch keine Serviceunterlagen raus. Da muß ich als Servicetechniker "auf Sicht" fliegen.

  • @ Oracle das stimmt der Verkauf mit 500,--€ ist ja auch richtig und mehr ausgeben kein Problem.


    ABER diese sind ja alle bereits so knappe 30 Jahre alt und ohne Revision.


    Auch ich habe es mir nicht einfach gemacht aber ein Hörvergleich mit meinem HK 5.1 hat mich davon überzeugt das es billiger ist den alten Accuphase zu überholen als einen neuen für 1000,-- zu kaufen

  • Der Betrag liegt aber weit über dem Marktwert der Kiste.Da musst du überlegen ob bei derzeitigem Marktwert und 1000€ nicht eine Neuanschaffung sinnvoller ist.

    Ja, das hatte ich damals auch überlegt und hier im Forum sogar diskutiert. Habe mich dann für eine komplette Revision entschieden und es keinen Tag bereut. Mein E 405 macht auf siene alten Tage eine gute Figur und es wurde mir damals auch von den meisten geraten, den nicht gegen einen neuen amp auszutauschen.

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • Es wäre ja auch interessant was für die 1000€ gemacht wird .So ein Pauschalpreis ohne das Gerät gesehen zu haben geht eigentlich nicht . Original Ersatzteile gibt es aus zeitlichen Gründen

    auch nicht mehr für den Verstärker.


    Grüße

  • Es wäre ja auch interessant was für die 1000€ gemacht wird .So ein Pauschalpreis ohne das Gerät gesehen zu haben geht eigentlich nicht . Original Ersatzteile gibt es aus zeitlichen Gründen

    auch nicht mehr für den Verstärker.

    Das kann man eigentlich ganz gut abschätzen solange ein funktionierendes Gerät

    zu revidieren ist. Komplett zerlegen, Kondensatoren und Trimmer tauschen, alle Schalter

    ausbauen und reinigen, Gerät neu abgleichen usw. Bei defekten oder optisch stark

    mitgenommenen geräten wirds aber schwieriger.

    "Sie werden eine grässliche Musik erstellen und sie werden es Techno nennen."

    Nostradamus (1503-1566)

  • Wenn du Zeit hast, dann kann ich diese Werkstatt empfehlen.

    Ich hatte schon 3 versch. Geräte dort und alles wurde einwandfrei instand gesetzt.


    Sind leider ziemlich ausgebucht, kann also ein bisschen dauern.


    VG

    Stefan

    Plixir BAC 400


    Dr. Feickert Twin

    Viv Lab Ridgid Float

    EMT HSD 006

    Audio Innovations P2


    Fonel CD Player


    Croft Micro 25s Regulated

    Croft 7 Regulated Monos


    Audio Innovations L2 Vorverstärker

    Audio Innovations Monoendstufen 2x7 Watt


    Living Voice Avatar OBX R2

  • Heute habe ich mit Audio Tronik Kontakt aufgenommen.

    Klingt recht gut, er meint dasselbe wie ihr und setzt nur instand was auch defekt ist.

    Andere, teurere wechseln alle Kondensatoren, was ebe verschleissen kann.

    Teilweise werden nach deren Beschreibung sogar " bessere " eingebaut.


    Ist aber nicht notwendig.

    Den Ruhestrom habe ich lt. Internet auf 11mV eingestellt.

    Ist dieser Wert korrekt?

    Auf jeden Fall klingt es wesentlich gleichmäßiger.

    Wäre es sinnvoll alle Lötstellen nachzulöten.

    das kostet viel Zeit und ist deshalb auch teuer beim Revisor.


    Ich denke dann ist das wesentliche erstmal getan.



    Frank

    keep on rocking

    The post was edited 1 time, last by VMax333 ().

  • Der Meinung bin ich auch inzwischen.

    Er klingt an den kleinen KEF 300 schon toll.


    Ich werde ihn mal im Wozi im Vergleich zum MA 7000 laufen lassen.


    wie hoch sollte der Ruhestrom eingestellt sein, stimmen die 11mV?


    Frank