Benz Micro Thread

  • @ Thomas:


    ich hab seinerzeit das Benz LP am spacearm einfach so montiert, indem ich den Arm aus seinem Befestigungskragen entfernt habe, ist sehr viel sicherer und bequemer um ein System zu montieren. Falls du Angst hast, die VTA Schraube zu verstellen, einfach mit etwas Klebeband fixieren.


    Gruß,


    Frank

    Hyperspace, SAEC 8000, ACE SPACE 294, ZYX Omega, ART - 9, ZYX DIAMOND, GROOVE, GROOVE+ PXR, VIBE und PULSE 2, SPECTRAL, CARDAS, 908, NSA, CIA, FBI => MAD!

  • Für einen Benz Nadelschutz kam mir gerade die Idee, ein U-förmiges zu bauen,

    das von vorn aufgeschoben wird.

    In meinem Fall stellt das Yamamoto Hs eine sehr gute Führungsschiene dar,

    für eine Nutführung.

    Begrenzung nach hinten bilden die Schrauben.


    mal ein ProJekt machen.

    Thomas

  • as Benz LP am spacearm einfach so montiert, indem ich den Arm aus seinem Befestigungskragen entfernt habe, ist sehr viel sicherer und bequemer um ein System zu montieren.

    Ja, genau, das war meine Idee, und wenn ich so zurückdenke, dann habe ich das auch schon mal so gemacht. VTA würde ich wahrscheinlich eh neu einstellen.

    Danke.

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • Die Spannung steigt...

    Bin heute zurückgekommen und habe die Pretiose in Empfang genommen, wobei es dann doch immer wieder beim Auspacken verwundert, wie klein die Dinger dann letztlilch doch sind. Aber schließlich hat man hohe Erwartungen, die Bilder im Netz sind meist stark vergößert, und man sieht das System als etwas Besonderes an. Da werden auch noch ganz andere Dinger größer als sie in Wirklichkeit sind...

    Weiter bin ich noch nicht vorgedrungen...


    IMG_9758.jpgIMG_9759.jpg

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • Die Spannung steigt...

    Bin heute zurückgekommen und habe die Pretiose in Empfang genommen, wobei es dann doch immer wieder beim Auspacken verwundert, wie klein die Dinger dann letztlilch doch sind. Aber schließlich hat man hohe Erwartungen, die Bilder im Netz sind meist stark vergößert, und man sieht das System als etwas Besonderes an. Da werden auch noch ganz andere Dinger größer als sie in Wirklichkeit sind...

    Weiter bin ich noch nicht vorgedrungen...


    IMG_9758.jpgIMG_9759.jpg

    Dieses magische Schatulle, wie ein Flaschengeist. Wenn du die Schrauben löst kommt er raus, und du wirst ihn nicht mehr los... Gottseidank... 8)


    Gruß


    Matej

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Jetzt muß ich nach der Montage, die wieder problemlos ging, das Auflagegewicht richtig einstellen - und meine analogis zeigt immer dar: "Full", also über 5 Gramm (denke ich). Irgrndjemand hatte hier doch schon mal darüber was geschrieben, daß er ein zweites Gewicht eingeschoben hat. Das würde mir aber gar nicht so gefallen...

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • PS: Jetzt habe ich die Tonarmwaage doch noch richtig eingestellt. Und das Gewicht auf 1,9 Gramm. Geht doch.

    Also irgendwas stimmt nicht mit dem Auflagegewicht. Das Ensemble ist definitiv zu schwer (4 bis über 5 Gr.). Das mit den 1,9 Gramm war wohl eher Wunschdenken und einem Fehler der Waage geschuldet. Da gibt’s wohl doch noch einiges zu tun. Ach so, das LP hängt jetzt an einem 294er AceSpace Arm.

    Gruß Reinhard
    "Ich kann allem widerstehen - nur nicht der Versuchung." (Oscar Wilde)
    Über mich

  • Die Problematik hatte ich auch mit dem Ruby Z, das Ja knapp 5g leichter ist.

    Ich habe mir eine 3-teiliges GG anfertigen lassen!

    Da wird mit dem Standardgewicht nicht funktionieren.


    Fotos, Maße, Gewicht kann ich dir geben.


    Thomas

  • Reinhard,


    habe es gerade nicht in Benutzung und könnte es dir zum Testen zuschicken!

    Du wirst alle 3 Teile benötigen. Verbunden werden diese durch eine Titanschraube.

    Kommst im Optimalfall dicht an den Drehpunkt ( beim Ruby war es so).


    Thomas

  • Hallo Reinhard,

    Vielleicht hört sich mein Vorschlag idiotisch an, aber versuch mal beim Auflagegewicht einstellen, einen Abstandhalter zu verwenden (wenn du eine elektrische Waage verwendest)...
    Der Hintergrund ist der, das ich erst vor kurzem beim neuerlichen Auflagegewicheinstellen meines Ruby Z bemerkt habe, das es bei EINER Waage komplett falsche Werte angezeigt hatte, statt 1,9 Gramm über 5 Gramm...
    Irgendwie reagierte da der Tonabnehmer auf EINE elektrische Waage allergisch, bei meiner anderen elektrischen Waage haben Werte gestimmt...
    mit dem Abstandhalter umgeht man dann das Problem.
    Gruss

    Andreas


  • Irgendwie reagierte da der Tonabnehmer auf EINE elektrische Waage allergisch, bei meiner anderen elektrischen Waage haben Werte gestimmt...
    mit dem Abstandhalter umgeht man dann das Problem.
    Gruss

    Andreas

    Das ist genau der Grund, warum z.B. Acoustic Solid einen Abstandshalter zur Waage mitliefert. Ein MC mit den stärkeren Magneten kann eine elektronische Waage durchaus aus dem Tritt bringen.


    AB661482-8517-4415-9F96-BEE960358725.jpg

  • Ob das passiert sieht man in der Regel beim vorsichtigen Abseken der Nadel auf die Messbank. Vor dem Ablegen verändert sich bei magnetischer Reaktion die Anzeige. Bei meiner Dynavoxwaage passiert da nichts.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.