Croft Upgrade RIAA RSS

  • Ich kann's ja nicht lassen... Den gestrigen Tag habe ich mal mit etwas Schraub- und Lötarbeit verbracht. Da Glenn ja bereits alles vorbereitet hatte, konnte ich die beiden Kondensatoren gut austauschen. Natürlich hat mich das Thema Rike Kupfer nicht losgelassen und somit bin ich zur Tat geschritten.


    Die Materialkosten belaufen sich auf ca. EUR200,- für Caps und Klemmen. EUR 95,- pro Cap sind schon ein Wort, aber im Pool der ganzen Kupfercaps da draussen noch bezahlbar. Insofern musste ich...


    Die Kapazität beträgt 2,2uF, mehr geht schlicht nicht wegen der Größe der Bauteile. Auch so ist es schon arg eng, aber es geht. Die Caps sind unten und oben noch mit Sorbothan gedämpft, auf dem Bild nicht zu sehen.


    Die Caps müssen sicher noch etwas einspielen, aber es ist jetzt schon bemerkbar, dass sich der Bassbereich deutlich verändert hat. Er ist kräftiger und besser definiert, die augenscheinlichste Veränderung. Desweiteren stelle ich nochmalige Realitätssteigerung fest sowie "schönere" Klangfarben. Mit diesen Mods ist die RS ein wirklich fantastischer Verstärker.


    Grüße Merten


    IMG_0935_1.jpg


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Ich hab‘s vermutet. Bei den V- Caps redet man von 500 h. Hoffe das dauert hier nicht so lange... 😉

    Aber was soll‘s. Dann hören wir einfach ein bisschen mehr Musik.


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Oder mit dem ISOTEK + bluehorizon Set. Das geht wesentlich schneller. Dafür ist ein CD-Player mal brauchbar!8o

    AAA-Mitglied
    Es braucht viel Zeit, um einen kurzen Weg zu gehen.

    Sophokles