JPC - Leichtes Chaos beim bestellen ! Einzelfall ???

  • Ohne harte Zahlen and der Hand zu haben, würde ich aber schätzen dass die 50+-Generation deutlich mehr Vinyl-Bestellungen absetzt, als die Jahrgänge davor.

    Auch da bin ich, ohne jemandem auf die Füsse treten zu wollen, anderer Meinung. Der Vinylboom, und die jährlich steigenden Verkaufszahlen der letzten Jahre, gehen eher auf die Kappe der U50 Generationen.

    Kann mir vorstellen, dass zB HHV alleine über Discogs schon mehr verkauft als JPC in ihrem Online-Shop. Und da kommt erst noch das Berliner Ladengeschäft und der Onlineshop dazu.

    Wäre JPC ein Big Player würden die auch anders beliefert werden, und es gäbe nicht permanent die hier beschriebenen Probleme. Denn das spricht für mich eher dafür, dass JPC bei vielen VÖ´s nur die Krümel aufklaubt und davon nicht alle erwischt.

    !YOU CAN´T HIDE - YOU CAN´T RUN!

    Einmal editiert, zuletzt von Alexa ()

  • Was gerne übersehen wird, jpc ist auch ein Großhändler, der den Einzelhandel beliefert.

    Da kann hhv nicht mithalten.


    Alexa : bei jpc lachen sie sich gerade kaputt in Sachen Krümmel.

  • JPC ist eher für die 50+ Generation.

    Stimmt, zumindest gefühlt.


    Ich komme mit JPC super klar. Insbesondere bei Retouren, die bei heutigen Pressungen gang und gäbe sind. Da kenne ich keinen einzigen der anderen Onlineanbieter, die so gut damit umgehen.


    VG

    André

    His Masters Voice

  • Guten Tag zusammen,


    meine Erfahrung ist, dass es Pre Order Alben

    manchmal nicht zeitnah bei allen Händlern bei denen ich kaufe, gibt.


    Besonders die limitierten Platten sind dann öfters

    nicht einfach zu bekommen.

    Wenn ich eine Platte nicht kaufen konnte ordere ich immer bei iMusic.

    Dann ist abwarten angesagt, ob die dort angegebene Lieferfrist eingehalten wird.


    Grüße

    Jürgen

  • Da kenne ich keinen einzigen der anderen Onlineanbieter, die so gut damit umgehen.

    Ich kenne einen der noch besser ist.

    Wenn ich bei Amazon was reklamiere habe ich manchmal schon was neues bevor ich das alte versendet habe.

    Habe schon morgens was reklamiert um es Nachmittags zurück zu senden, komme nach Hause und da war schon ein neues Päckchen.

    Bei JPC hatte ich früher 2 mal erhebliche Probleme. Mag sein das die jetzt besser sind, werde ich aber nie mehr erleben.


    Grüße

    Frank

    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

  • Auch da bin ich, ohne jemandem auf die Füsse treten zu wollen, anderer Meinung. Der Vinylboom, und die jährlich steigenden Verkaufszahlen der letzten Jahre, gehen eher auf die Kappe der U50 Generationen.

    Kann mir vorstellen, dass zB HHV alleine über Discogs schon mehr verkauft als JPC in ihrem Online-Shop. Und da kommt erst noch das Berliner Ladengeschäft und der Onlineshop dazu.


    Wäre JPC ein Big Player würden die auch anders beliefert werden, und es gäbe nicht permanent die hier beschriebenen Probleme. Denn das spricht für mich eher dafür, dass JPC bei vielen VÖ´s nur die Krümel aufklaubt und davon nicht alle erwischt.

    Zum ersten Absatz halte ich mit der Kraft der geburtenstarken Jahrgänge dagegen und kenne aber auch kaum U50jährige die viel Vinyl bestellen*. Selbst die Teilnehmer der hiesigen Plattenbörsen sehen in Überzahl deutlich älter als 50 aus. Zudem sind es auch die Jahrgänge ü50 die regelmäßig Kohle in die x-te Nachpressung/Reisssue investieren.
    *Ausnahmen bestätigen die Regel.


    Zum zweiten Absatz: schon aufgrund der hohen Stückzahlen die JPC versendet, lesen wir doch anteilig immer wieder Mal wenn sich eine Versendung verschiebt. Bei mir war das bei Neuerscheinungen bisher nicht der Fall. Hab alle Bestellung punktlich bekommen.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Na bei der miesen Performance werden aber nicht viele dort bestellen.

    Auf Gerüchte und Einzelfälle würde ich nichts geben.

    PS: bei hhv warte ich seit Anfang November auf eine Lieferung. Immer wieder kommt eine Mail, das macht aber jpc auch.

  • Der Vinylboom, und die jährlich steigenden Verkaufszahlen der letzten Jahre, gehen eher auf die Kappe der U50 Generationen.

    Weil die U50 Generation bekanntermaßen unglaublich viel Geld für Tonträger ausgibt. ^^

    - Der Plural von Vinyl ist Vinyl -

  • Zugegeben, dass sind deutlich mehr U50 als ich geschätzt hätte...nur kann man inzwischen 4 Jahrgänge der U50 nach Ü50 rüberschieben. Sieht mir dann eher wie ein U50/Ü50 Patt aus. Und in den nächsten 15 - 20 Jahren dürfte das ganze noch deutlich mehr Richtung Ü50 kippen, falls die Kleinen nicht schon ihr Pausengeld in LPs anlegen.


    Edit: da war Fenimore schneller.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • zugegeben, dass sind deutlich mehr U50 als ich geschätzt hätte...nur kann man jetzt 4 Jahrgänge der U50 nach Ü50 rüberschieben. sieht mir dann eher wie ein U50/Ü50 Patt aus.

    Ich schrob ja auch nur aus Sicht meiner Bubble, und hab da halt knapp die Kurve gekriegt.

    Wie der schwarze Ritter bei Monty Python sagte:


    Einigen wir uns auf ein Unentschieden!

    Cheers!

    !YOU CAN´T HIDE - YOU CAN´T RUN!

  • Nun ja, nachdem ja auch die unteren Gruppen nachrücken und die Oberen auf natürlichem Wege ausscheiden...

    Bis Neugebohrenen ihr Taschengeld für LPs ausgeben, vergehen aber etliche Jahre.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Es scheint sich bei JPC nichts verbessert zu haben.

    Wenn man diesen Thread von vorne bis hinten durchliest …

    irgendwie immer das gleiche.


    Bin selbst mehrfach betroffen gewesen und habe daraus gelernt.

    Wenn ich schon gutes Geld ausgebe, mag ich mich definitiv nicht ärgern lassen .

    Ja, ich bestelle weiterhin mal bei JPC.

    Allerdings nur dann, wenn die Angebote wirklich günstige sind.

    Das kommt , sofern man die Preise vergleicht, schon recht selten vor .

    Ob mein Kaufverhalten bei JPC für den Laden tatsächlich noch lukrativ ist , kann ich nicht einschätzen.

    Als treuen Kunden hat man mich jedenfalls verloren .

    Die Konkurrenz ist einfach besser .

    ...mag Musik