• Hallo Ihr lieben,


    Mitglied turnarround hat mich mit Mancini Pink Panther überrascht und angesteckt.

    Auch Breakfast at Tiffany's Vinyl wollte ich noch kaufe.

    Aber nur die RCA VICTOR, nicht die Reissues.

    Bin über eine Japan Pressung gestoßen von Breakfast at Tiffany's bei discogs.

    Hab dort noch nie gekauft. Habt ihr Erfahrungen beim discogs Kauf? Bzw mit der Plattform für Verkäufer?


    Danke.

  • Kaufe und Verkaufe seit Jahren über Discogs, auch von und nach Übersee. Bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.

    Du kannst ja schön die Transaktions-Bewertungen der einzelnen User einsehen und potentielle Käufer unter einer frei wählbaren Prozentzahl im vorhinein "ausperren". Ich lasse zb keine Käuferanfragen unter 90% positiver Bewertungen zu.

    Ansonsten ist es wie überall im Leben,...Pech kann man immer haben.


    Grüsse - Harry

    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten


    (Gustav Mahler)

  • Kaufe und Verkaufe seit Jahren über Discogs, auch von und nach Übersee. Bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.

    Du kannst ja schön die Transaktions-Bewertungen der einzelnen User einsehen und potentielle Käufer unter einer frei wählbaren Prozentzahl im vorhinein "ausperren". Ich lasse zb keine Käuferanfragen unter 90% positiver Bewertungen zu.

    Ansonsten ist es wie überall im Leben,...Pech kann man immer haben.


    Grüsse - Harry

    Cool, danke. Mein Händler oder Privat Verkäufer hat gute Bewertung. Aus Italien. Hoffe ich bekomme die LP heil.

  • Discogs kann ich nur empfehlen, ist aber halt wie die Bucht von den Verkäufern abhängig.

    Also da ein bischen aufpassen.


    Gruß Lars


    PS: Ist eigentlich nur bei mir Discogs seit dem neuen Layout sooooooolangsam?

    Yamaha PF800 mit Yamaha MC9, Yamaha YP-B4 mit AT120Eb, Yamaha YP-D6 mit AT5V, Thorens TD 145 MKII mit Ortofon FF150 MKII

  • Nee, das bist nicht allein.

    Kommt auf Rechner an. Ich hab einen Cray hier stehen..... Scherz!

    Mein smartphone geht so und tablet auch. Ich finde nur manchmal unübersichtlich.

    Ebay ist bei mir schlimm langsam. Speicher zu knapp.

    Mein Hauptrechner ist zur Zeit platt.

  • P.S. jetzt neue LP Quelle. Die Sucht steigt LP zu kaufen. Aber eigentlich hält sich in grenzen. Kauf nur was gefällt.


    Hoffe der kollege meldet sich mit Rechnung und Versand. Die Tiffany's Japan Pressung muss ich haben. Ist gekauft! 😀

  • Hallo rolandpower,


    bei einem Händler aus Italien würde ich - sofern angeboten - den nachverfolgbaren bzw. versicherten Versand auswählen. Ich habe letztens eine Platte aus Italien nicht bekommen, weil sie auf dem Versandweg verloren gegangen ist, laut Händler ist es auch nicht unüblich, dass Sendungen sehr lange (1-2 Monate) unterwegs sein können. Auch Urlaubspost aus Italien kam schon zwei mal nicht an, die italienische Post gilt als nicht so zuverlässig. Nur so als Tipp, wäre mir einen kleinen Aufpreis wert, sehen zu können, wo meine Platte ist und es erspart später Ärger.

    Tolle Platte by the way, viel Spaß!


    Gruß,

    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Hallo Martin,


    Danke dir. Erstmal hoffe ich das er sich meldet. Wie auch immer er das macht.

    Dann wähle ich Versicherten Versand mit Tracking.

    Wird eine teure Pressung. Die ist es mir Wert. Sonst sehe ich zu nur Inland Waren zu kaufen.

  • Hallo,


    ich kaufe auch sehr viel bei Discogs. Das schöne an Discogs ist, das man nahezu alle Veröffentlichungen zu der gesuchten Schallplatte finden kann. Der Nachteil ist, das viele gesuchte Schallplatten oft einen ziemlich gehypten Preis haben, das geht auch bis zum Doppelten der real gezahlten Preise.


    MfG

    Robert

  • Bei Händlern aus Italien und UK am Besten explizit darauf hinweisen, dass sie ihre Ware in feste Kartons einpacken sollen. Anscheinend sind die hier verwendeten Plattenkartons in jenen Ländern nicht oder nur wenig bekannt. Dann kommen Platten schon mal in Dokumententaschen aus dünnem Karton und auch wirklich in zugeklebten Pizzakartons. Davon überlebt nicht jedes Exemplar die Postreise unbeschadet. Ist nicht immer so, aber mit signifikanter Tendenz.


    Ansonsten: wer mit großer Auswahl an Titeln, Pressungen und Zuständen Platten kaufen will, kommt weder um discogs noch um eBay herum. Punkt.

    Viele Grüsse,
    Mario


    ٩(͡๏̯͡๏)۶
    "Denn der Grobianismus gehört zu den Deutschen, wie der Zwerg in den Garten. Wir sind die Meister der Pampigkeit! Wir sind Rüpel by nature.." (Ferda Ataman über 'Mürrische deutsche Leitkultur')
    ヽ(⌐■_■)ノ

  • Meistens ebay, da man bessere bzw mehr Bilder, im Inland meistens und irgendwie sicherer. Man ist nicht auf die Bewertung der Platten bzw deren Zustand beschränkt.

    Dafür mehr Auswahl bei discogs und man bekommt wirklich alte Pressungen. Bei ebay ist das eher Glückspiel.

  • Ich sehe bei Discogs überhaupt kein größeres Risiko als bei ebay - im Gegenteil. Bei Discogs gibt es Standards, wie der jeweilige Zustand der Platten/Cover zu bewerten ist und die Verkäufer dort sind meistens professionelle Händler oder selbst Sammler. Ich habe da noch keine schlechten Erfahrungen gemacht - im Gegensatz zu ebay.

    Gruß,

    Andreas

  • Wenn man eine Platte kauft und wirklich wissen will was man erhält, nützen irgendwelche interpretierbaren Standards herzlich wenig. Gerade Plattenhändler selbst pfeifen bei Einkäufen auf VG, VG+ oder was weiß ich und wollen's ganz genau wissen. Ich stelle bei einer höheren Ausgabe auch ganz genaue Fragen zum Zustand der Platte und des Covers. Nur so läßt sich auf eBay z.B. ein Händler später festnageln. Sind die Coverecken abgenudelt oder nicht bringt mich weiter als Cover is good.


    Die Diskussion eBay vs. discogs ist müßig. Der Verkäufer an den man gerät bestimmt die Qualität des Geschäfts. Leute über's Ohr hauen kann ich wenn ich will auf beiden Plattformen.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Ich kaufe auch dort. Man bringt gleich etwas Ordnung in die eigene Sammlung, findet Platten, die man schon gar nicht mehr gesucht hat, lernt immer wieder nette Leute kennen und kann sich in der Regel drauf verlassen, alles passt. Auf die letzten ca. 250 Platten (~40 Transaktionen Frankreich, Deutschland, UK, Griechenland, Schweden, NL,...> Österreich) hatte ich keine Probleme. Im Gegensatz zu Amazon, wo die Neuware immer schlechter und das Service auch immer grottiger werden (da kommen drei falsche Platten, eine zerbrochene(!), eine garnicht,...) Da muss man sich dann wieder mit denen auseinandersetzen.

    Aber ja - es könnte auch schwarze Schafe geben oder einfach Pech. Aber idR. sind die meisten Verkäufer dort wirklich Händler oder Liebhaber. Die geben sich Mühe.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Meistens ebay, da man bessere bzw mehr Bilder, im Inland meistens und irgendwie sicherer. Man ist nicht auf die Bewertung der Platten bzw deren Zustand beschränkt.

    Dafür mehr Auswahl bei discogs und man bekommt wirklich alte Pressungen. Bei ebay ist das eher Glückspiel.

    Naja, bei ebay bin ich wegen vieler schlechter Erfahrungen, grober Fehleinstufungen und unerfahrener Verkäufer inzw. (bis auf wenige professionelle Anbieter, die ich seit Jahren kenne und denen ich vertraue) komplett raus, das schont meine Nerven. 90% meiner online-Käufe laufen über discogs und wenn man sich die Bewertungen der Verkäufer vorher durchliest und sich im Zweifelsfall bei höherpreisigen Platten auch Fotos des realen begehrten Objekts schicken lässt und Fragen stellt (da hatte ich noch nie Probleme, das hat immer super geklappt), dann gibt es eigentlich auch keine negativen Überraschungen. Habe bislang dort neben Deutschen Anbietern auch von Händlern aus Australien, den Niederlanden, England und Schweden gekauft - oft waren die Scheiben sogar besser erhalten als ich erwartet habe, erst ein einziges Mal musste ich reklamieren und bekam umgehend den Kaufpreis erstattet. Man kan sich da auch eine „Freunde“ Liste basteln und so die Angebote seiner Lieblingshändler verfolgen. Mit Käufen aus den USA hatte ich neben den hohen Versandkosten früher (über musicstack und ebay) leider auch nicht immer beste Erfahrungen, was die Qualität betrifft, die fallen bei mir daher von Vornherein durchs Raster, was aber nicht heissen muss, dass es auch vertrauenswürdige Anbieter gibt.m Kann jeder selbst testen. Ich wollte hier nur meine persönlichen discogs-Erfahrungen kundtun und die sind durchweg positiv. Unabhängig davon sind die angebotenen Scheiben (zumindest das was ich so suche) i.d.R. auch preiswerter als in der e-Bucht.


    Grüße

    Rudi

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied