• Er bewertet seine Platten wohl ausschließlich optisch. Als ich darauf hinwies, dass auch akustische Kriterien anzulegen seien seien, schrieb er:


    "Bitte woanders kaufen!"

    Ich finde, man kann schlecht einem Händler vorschreiben, wie er seine Waren zu verkaufen hat. Wenn der Händler nicht so agiert, wie man es möchte, muß man es entweder so hinnehmen oder man kauft eben woanders. Im übrigen sehe ich es so wie Gernot: bei preiswerteren Platten ist es für einen Händler einfach nicht machbar, die Platten vorher anzuhören, auch wenn das Grading dadurch natürlich präziser wäre. Sieht eine Platte gut aus, spielt sie ja meistens auch gut. Ist die Platte teuer, würde ich auch erwarten, dass ein Anspielen zum Grading dazugehört.


    Viele Grüße,

    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • ... bei preiswerteren Platten ist es für einen Händler einfach nicht machbar, die Platten vorher anzuhören, auch wenn das Grading dadurch natürlich präziser wäre.

    Ich präzisiere das nochmal:


    Eine Platte optisch einordnen, komplett anhören, Grading festhalten und ins System einpflegen dauert im Schnitt sicher 50 Minuten.

    Gewaschen und neue Innenhülle hätten wir auch noch gerne ...

    Der Profi braucht jemanden, der das für ihn macht: Lohnkosten, Mindestlohn z.Zt. 9,50 – Arbeitnehmerbrutto! der Arbeitgeber zahlt mehr!

    Dazu der Einkaufspreis, Lager-, Material- und Investitionskosten, Versand (Material, Lohn). (Hab ich da schon alles? Oder fehlt noch was?)

    Und dann ist noch kein Cent verdient!


    So – und jetzt dürft ihr schätzen oder ausrechnen, was dann eine durchgehörte LP mindestens kosten muss ...

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • Natürlich ist das für größere Händler nicht mehr machbar, allein schon vom Zeitaufwand. Da sind Sammler, die aus ihrer Sammlung verkaufen natürlich besser dran, die kennen ihre Platten in der Regel auch vom Hören. Allerdings bei Platten in einem dreistelligen Bereich kann ich auch von Profis erwarten, dass sie diese zuvor mal anspielen und testen. Solche Platten verkauft man ja kaum in Massen, sondern eher selten.

    Ich bewerte meine Platten grundsätzlich nach Höreindruck und notiere mir das auch, sollte ich mal meine Platten auf einer Plattform etc. anbieten, werden diese nach Höreindruck bewertet sein. Und bei den Mengen, die ich habe, sind die meist auch nicht öfter als 1-2 mal gespielt.


    Wolle

  • Heute mal wieder eine katastrophale Erfahrung gemacht.

    Habe eine LP in Deutschland bestellt, welche als NM bewertet wurde.
    LP kam an, ich packe sie aus und sehe einen Kratzer über die gesamte zweite Seite hinweg. Schaut man sich die genaue Definition von "NM" an, welche auch auf Discogs zu finden ist, hat eine so bewertete Platte keinerlei Gebrauchsspuren.

    Ich schrieb den Händler höflich an, bat ihm um eine Teilrückerstattung, da ich bereit wäre, die LP zu behalten und wollte ihm auch ein Bild aus Beweis zusenden. Es ginge mir lediglich ums Prinzip, denn NM ist NM und VG+ ist VG+.

    Er hingegen blockte direkt ab, verwies auf seine "Seller Terms", in der er so etwas strikt ablehnt, weil er konservativ bewerten würde und man bei ihm ja immer einen super Deal macht (der Verkaufspreis war übrigens durchschnittlich).
    Bzgl. des Bildes schrieb er mir noch hinterher, dass er das nicht bräuchte, da er die Platte gut kenne. Und genau wegen solchen "Meckerern wie mir" hat er diese "Seller Terms" so aufgesetzt. Ich solle die Platte halt zurücksenden (auf eigene Kosten).

    Da ich es aber nicht einsehe, Zeit und Geld zu investieren, obwohl ich über den Tisch gezogen wurde, habe ich diesen Fall bei Discogs gemeldet und ihm gesagt, er soll sein Geld behalten.
    Ich habe ihm das Bild übrigens dennoch an seine PayPal-Mail geschickt aber es kam weder eine Entschuldigung (für die Platte und/oder die Diskussion), noch sonst eine Reaktion.


    Also manchmal, wenn ich könnte, wie ich wollte.. :cursing:

    Files

    • IMG_9894.JPG

      (908.91 kB, downloaded 73 times, last: )

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Gib ihm doch eine schlechte Bewertung bei Discogs, davon hat er viel mehr... ;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - Int60 - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Gib ihm doch eine schlechte Bewertung bei Discogs, davon hat er viel mehr... ;)

    Die habe ich postwendend zurück bekommen - einfach weil "Auge um Auge". Da ich erst 44 Bewertungen habe, er aber knapp 300, reißt mich selbst das viel mehr runter.
    Habe die Bewertung aber zur Überprüfung angemeldet ..?(

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Verkaufst Du denn dort auch?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - Int60 - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Da der Verkäufer angeboten hat, er solle die Platte zurücksenden (ich gehe davon aus, dass dann auch der Kaufpreis erstattet würde), wüsste ich nicht, warum man hierfür den Paypal Käuferschutz in Anspruch nehmen sollte.

    Wie klingt die Platte denn?

    Ich habe einige LPs, die katastrophal aussehen, aber erstaunlicherweise trotzdem ohne Störgeräusche laufen.

    LG

    Sebastian


    PS: Ich würde den Aufwand und das Porto für den Rückversand nicht scheuen und mich nicht weiter ärgern.

  • Habe eine LP in Deutschland bestellt, welche als NM bewertet wurde.
    LP kam an, ich packe sie aus und sehe einen Kratzer über die gesamte zweite Seite hinweg. Schaut man sich die genaue Definition von "NM" an, welche auch auf Discogs zu finden ist, hat eine so bewertete Platte keinerlei Gebrauchsspuren.

    Diese Platte als NM anzubieten, ist eine bodenlose Frechheit! :cursing:


    Es war richtig, den Fall Discogs zu melden.

  • Ja, das geht überhaupt nicht!

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Also, ich gestehe einem Verkäufer zu, dass er Platten nur optisch begutachtet bzw. begutachten kann. Manche sehen eben nm aus, aber spielen katastrophal und umgekehrt, insofern kann man da auch mal daneben liegen. Aber eine optisch verkratzte Platte als nm zu bezeichnen ist schon frech...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - Int60 - SHL5+/40.

    Just Listen

  • An dem Foto ist ersichtlich, dass die Platte nicht NM ist und das war dem Verkäufer auch optisch bekannt. Daher muss er den Kaufpreis rücküberweisen und -- falls er die Platte wieder will -- muss er für den Versand aufkommen. Bis jetzt ist es mir noch nie passiert, dass der Verkäufer einer defekten Platte diese wieder haben wollte. Daher kann man das mit dem Paypal Verkäuferschutz mMn probieren.


    Vielleicht denkt der Verkäufer, dass der Kratzer über die ganze LP-Seite nicht hörbar ist. Bei einer seltenen Platte kann er das ja testen und dann den Kratzer erwähnen und dazu sagen, dass er auf seinem Plattenspieler (unter Angabe des von ihm verwendeten Tonabnehmers) keine Tick- oder Klickgeräusche verursacht. So kenne ich das von seriösen Verkäufern -- aber zu dieser Kategorie gehört die erwähnte Person wohl nicht.


    -- Joachim

  • Hi Wolle,


    denkst du auch bei einer Falschbeschreibung? Ich würde es in diesem Fall ja nicht zurücksenden, weil ich das Produkt nicht mag, sondern weil ich nicht das bekommen habe, was beschrieben wurde.

    Es war zum Glück nur eine günstige Platte (25,-€) und ich bat um einen rein prinzipiellen Preisnachlass von 5,-€, weil NM nicht gleich VG+ ist.

    In meinen Bewertungen hat er nun hinterlassen, ich würde aufgrund eines mini Kratzers 25% Preisnachlass fordern und seine absolut zu meiden..

    Mir persönlich geht's bei dieser ganzen Sache rein um's Prinzip.


    Danke generell für eure Einschätzungen! Ich zweifelte schon an mir, ob ich wirklich so ein Pedant oder 'Querulant' bin, wie er mich nannte..


    Bei teuren Plattenkäufen hatte ich so einen Schman übrigens noch nie. Bei günstigen LPs hingegen schon öfter.


    Beste Grüße,

    Sebastian

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | Nubert ampX + MiniDSP 2x4HD | Nubert nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung


    Taylor GS mini-e Ovangkol

  • Hallo Wolle,


    das kann sein. Bisher hatte ich bei Discogs Glück und habe deshalb die Regeln noch nicht genauer kennengelernt. Ich bin auch nicht sicher was die hier diskutierte Platte gekostet hat -- und ob Paypal die Discogs-Regeln übernimmt oder seine eigenen Kriterien hat.


    Früher habe ich mehr Platten ausserhalb von Discogs und Ebay (oft in England) bestellt -- und da waren die Händler immer sehr kulant, wenn sie Kratzer übersehen hatten. Es gab das Geld zurück oder eine andere Platte als Ersatz -- und die Platte mit Kratzer dazu als Geschenk (plus eine höfliche Entschuldigung).


    Viele Grüße


    Joachim


    PS: jetzt erst lese ich den Preis (25 Euro), am schlimmsten ist wohl der dadurch entstandene Ärger ...

  • Vom Prinzip hast du natürlich recht, die Platte wurde falsch bewertet. Wenn man den Kratzer nicht hört würde ich auch auf einen Preisnachlass gehen, habe gerade einen ähnlichen Fall, Platte falsch beschrieben, Verkäufer bietet Rücksendung an, da wie dir Warenwert 25 €, würde die Rücksendung nach Österreich zu meinen Lasten gehen, hätte aber ein Teil meines Geldes gerettet. Die Platte ist für meine Ohren nicht hörbar. Sollte der Verkäufer nicht darauf eingehen würde ich sie zurück senden, würde sich natürlich auch in meiner Bewertung beim Verkäufer wiederspiegeln,blöd natürlich ur, dass der Verkäufer das noch kommentieren kann. Aber ich glaube, das wäre mir in dem Fall egal, weil ich keine Lust habe mich von solchen Leuten auf gut deutsch "vera....en" zu lassen. Zum Glück konnte ich mich bislang immer mit den Verkäufern einigen.


    Wolle

  • Danke generell für eure Einschätzungen! Ich zweifelte schon an mir, ob ich wirklich so ein Pedant oder 'Querulant' bin, wie er mich nannte..

    Mit Nichten bist Du kein Querulant Sebastian, wie von den Vorrednern geschrieben, ist das einfach nur unverschämt.

    Mein erster Plattenkauf bei discogs im Jahr 2013 ging gleich richtig in die Hose. Die originale "Eagles - Hell Freezes Over" für 220 € gekauft, kam aus Wien, hatte auf einer Seite einen fetten Kratzer über die ganze Seite, obwohl nm/nm, war leider auch hörbar und Nadel blieb hängen. Ging aber ohne Murren an den Verkäufer, unter voller Kaufpreiserstattung, zurück.


    Ist mir aber auch schon hier im Board passiert - zum Glück nur ein mal.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Zunächst vorweg: Die Platte ist definitiv nicht NM und es ist absolut legitim diese falsch beschriebene LP zu reklamieren - da sind wir uns wahrscheinlich alle einig.

    Die Frage ist jetzt, wie man damit umgeht.

    Und da komme ich erneut zu dem Punkt "Wie klingt sie denn?"

    Wenn sie so schlecht klingt, wie sie aussieht, verstehe ich nicht, warum man sie für 20€ anstatt 25€ behalten will, denn dann ist schließlich eine Seite nicht wirklich hörbar. Man kann sich jetzt mit dem Verkäufer zoffen, an Discogs schreiben, den Paypal Käuferschutz in Anspruch nehmen, einen Thread in einem Forum dazu eröffnen, sich ein Magengeschwür holen etc. - oder man tütet das Ding ein, kriegt 25€ zurück, verbucht 5€ Porto unter Lebenserfahrung, bewertet den Verkäufer schlecht und besorgt sich diese nicht ultra seltene Platte in gutem Zustand bei einem anderen Verkäufer.

    Ich wüsste, was ich täte ...

    Liebe Grüße

    Sebastian

  • Mit Nichten bist Du kein Querulant Sebastian, wie von den Vorrednern geschrieben, ist das einfach nur unverschämt.

    Sollte natürlich heißen:

    Mit Nichten bist Du ein Querulant Sebastian, wie von den Vorrednern geschrieben, ist das einfach nur unverschämt.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)