KT88 Electro Harmonix - positive Überraschung für kleines Geld!

  • für KT88 viel zu wenig. Bei 500-600Volt können hier ruhig 50mA eingestellt werden.

    Ich habe ausprobiert und angehört, beim 50 mA KT88 kliengt besser.

    Denon DCD-2560, Sony-222ESD, Revox B-226; Revox B795 mit AT OC9 ML II, Sony PS-515; ReVox B-215 E, Pioneer CT959. Oppo UDP-205, Dune HD Solo 4K, Yamaha BD-A1010. Acoustic DIY - ILLUMINATI UNIVERSE. Kabel-DIY, Acoustic cable-Kimber 8TC.

  • tja, warum bei rogue audio alle meine KT88/90 bei nur 35 mA am besten klingen, kann ich mir auch nicht erklären. kann mir nicht vorstellen, dass rogue amps mit mehr als 500-600 V arbeiten.

    mit 50 oder 60 mA bias geht bei mir garnicht. klingt dann irgendwie "müde", die höhen spitz etc.


  • tja, warum bei rogue audio alle meine KT88/90 bei nur 35 mA am besten klingen, kann ich mir auch nicht erklären. kann mir nicht vorstellen, dass rogue amps mit mehr als 500-600 V arbeiten.

    mit 50 oder 60 mA bias geht bei mir garnicht. klingt dann irgendwie "müde", die höhen spitz etc.

    Es kann auch sein, dass die Röhren in dynamischen Betrieb deutlich unterscheiden sich von einander was zu erheblichen Vormagnetisierung des Eisenkerns der Ausgangsübertrager führt.

    MfG,

    mfg, Arkadi