Phono MM mit 6SL7GT

  • Guten Abend ,

    da ich eine externe Phono benötige

    und mir mit der schier unendlichen Auswahl schwer tue stelle ich hier die Frage an Röhrenkenner und deren Schaltung .

    Ausgangspunkt: Momentan betreibe ich die Röhren Phono meiner DynaControl .

    Ich bin sehr zufrieden die bleibt auch.

    Die DynaControl arbeitet mit 2x 6SL7GT .

    Meine Vorstellung war jetzt eine Phono zu finden die auch mit 6SL7GT arbeitet

    ZB. Cary Audio Ph ... oder ich glaube die Remston LCR arbeitet auch mit 6SL7GT.

    Meine Frage wie unterscheiden sich solche

    Röhren Phono im Vergleich zu Mopped oder Rike Natalija ?

    Ist es ein Vorteil wenn 6SL7GT verwendet werden ?

    Ist die Verwendung von Röhren bestimmter Typen generell vernachlässigbar ?

    Recht schönen Dank für Antworten .


    Ludwig

    NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • Hallo ,


    die 6SL7GT ist der Vorgänger der 12AX7 also ECC83 . Manche sagen ja bestimmten Versionen der 6SL7GT Wunderdinge nach , ich halte mich da raus.

    In erster Linie bestimmt die Schaltung das Ergebnis , taugt sie nichts nützt auch die beste Röhre nichts.



    gruss

    juergen

  • Wunderdinge macht die 6SL7GT aka VT-229 wohl nicht (genauso wenig wie eine 300B in meinen Ohren), aber die klanglichen Unterschiede der verschiedenen Brands und Jahrgänge sind in einer geeigneten Schaltung (z.b. SRPP) schon sehr hörbar. Ich habe schon ein paar probiert als Eingangsröhre.

    Viele Grüsse,
    Mario


    ٩(͡๏̯͡๏)۶
    "Denn der Grobianismus gehört zu den Deutschen, wie der Zwerg in den Garten. Wir sind die Meister der Pampigkeit! Wir sind Rüpel by nature.." (Ferda Ataman über 'Mürrische deutsche Leitkultur')
    ヽ(⌐■_■)ノ

  • Danke für die Antworten .

    Also Schaltungsabhängig .

    Klangliche Unterschiede sind deutlich der verschiedenen Brände, ja höre ich auch


    Der Vorgänger von Ec83 .

    Kann man die Ec83 in den gleichen Sockel

    der 6SL7GT stecken und austauschen ?

    War eine wichtige Info für mich,wusste ich nicht . Die Ec83 kenne ich und weiss sie auch einzuordnen .


    Ludwig

    NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • Hallo Zusammen,


    6SL7 und ECC83 unterscheiden sich nicht nur in Bauform und Sockel, auch die elektrischen Parameter sind anders. Die Leerlaufverstärkung, um mal ein Beispiel zu nennen, ist bei der 6SL7 70, bei der ECC83 100.


    Ludwig, geht es dir um Selbstbau oder um ein Fertiggerät? Wenn du es selbst bauen möchtest, schau dir doch die Schaltung der Dynacontrol an und bau sie einfach nach.

    Die 6SL7 in Verbindung mit LCR würde ich nicht für die optimale Wahl halten, da sie sehr hochohmig ist. Man benötigt schon einen Kathodenfolger um das Netzwerk entsprechend niederohmig ansteuern zu können. Und die Verwendung von Kathodenfolgern ist aus klanglicher Sicht immer eine Diskussion wert ;)


    Viele Grüße,

    Martin

  • Wenn es Röhre sein soll, sprich/ telefoniere mal mit Arkadi. Ansonsten den PHONOLAB von Audiospecials. In beiden Fällen kannst Du Dich persönlich mit den Machern austauschen, was grundsätzlich von Vorteil ist - auch beim Support.

  • Danke Martin ,

    Leider kommt Selbsbau nicht in Frage .

    Den Schaltplan der DynaControl kann ich gebrauchen . Wird schwierig ? .

    Ich habe mich heute per Zufall für den Phonomaster von Acoustic Plan entschieden . Die arbeitet mit 4x Ecc86 .

    Da die DynaControl ja bleibt, passt das schon für meinen zweiten Plattenspieler .

    Danke


    Ludwig

    NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • Ja Anders ,danke für die Vorschläge .

    Wie gesagt es wollte der Zufall das jetzt

    der Phonomaster kommt .

    Der Phonolap steht bei mir auf der Begehrungswunschliste . Dafür muss ich noch sparen . Möchte ich aber unbedingt für mich ' later on ' probieren .


    Ludwig

    NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • :S


    Nee nee , die kommt mit Röhren,

    da wird vorerst nichts umgesteckt .

    Gibt es da einen Unterschied zwischen Ec86 und Ecc86 ? .


    Ludwig , der Röhrenhörer aber techn. Röhrenlaie :)

    NPV*3012R*T100*SPU*.*LP12.Akurate*AT*.*DynaControl*.*DynaWatt*.

    *Phonomaster*.*Quad ESL57 Qa*

  • Hallo ,


    warum so pingelig ? das eine C :)


    Zur Erklärung E = Röhre ist für 6,3 Volt Heizung gedacht , manche CC Typen haben die beiden Heizfäden auch mit Mittelabgriff in Serie geschaltet so das man sie auch mit 12,6 Volt heizen kann.

    C = Triode , CC = 2 Trioden in einem Glaskolben (oder Stahlkolben ).

    Die EC86 ist eigendlich für HF Anwendungen im Tuner gedacht. Aber wer HF verstärken kann, kann NF auch gut und im Tuner waren ja auch sehr kleine Signale zu verstärken , also kam es auf geringes rauschen an, alles gute Voraussetzungen für einen Phono Pre.

    Wenn Du noch ein ganz altes Auto mit Autoradio hast könntest Du dort die ECC86 finden , die war für Betrieb mit geringer Anodenspannung konstruiert.


    gruss

    juergen

  • Hallo Zusammen,

    wo gibts denn dazu den Schaltplan? Ich bin anscheinend mal wieder zu blöd

    Keine Sorge Ulf, du bist nicht zu blöd. Online gibt es meines Wissens keinen Schaltplan.

    Leider kommt Selbsbau nicht in Frage .

    Den Schaltplan der DynaControl kann ich gebrauchen . Wird schwierig ? .

    Ludwig , der Röhrenhörer aber techn. Röhrenlaie :)

    Ludwig hätte sich den Schaltplan selbst erstellen können. Er hat das Gerät ja. Da er sich aber leider nicht auskennt, hat sich das dann wohl erledigt ;)


    Viele Grüße,

    Martin