Hörbericht "Ampearl Re-1030" MM - Phonoverstärker mit Röhren - Dampfhammer von der Krim

  • Vielleicht kann jemand auch ein Foto der Kombi bereitstellen?

    Hallo Oli,


    hier ist ein Foto mit Tung-Sol 6X4WA/EZ90:


    tung-sol.jpg


    Dies ist der Sockel-Adapter: https://www.ebay.de/itm/283136984602


    Hier habe ich meine Tung-Sol gekauft: https://www.watfordvalves.com/product_detail.asp?id=361


    EDIT: Sehr empfehlenswert finde ich auch diese General ElectricJan 6X4WA: https://www.watfordvalves.com/product_detail.asp?id=358 (meine derzeitige Favoritin)


    Andrey kann die Ampearl 1030 bestimmt auch direkt mit der EZ90 Sockelbeschaltung liefern. Dann spart man sich den China-Adapter.


    Viele Grüße

    Christian

    »Danke, ich bleibe bei der analogen Tonwiedergabe«, hatte er einmal zu mir gesagt. »Die digitale Aufzeichnung entstellt das Gefüge der diatonischen Tonleiter. Den meisten Menschen fällt es nicht auf, aber mein Gehör ist hypersensibel. Ich erkenne diese minimalen intradigitalen Auslassungen. Das ist eine meiner Anlagen.«

    The post was edited 5 times, last by Christian R. ().

  • wie wärs den, wenn ihr mal ein besseres Netzteil verwenden würdet , es gibt genug Möglichkeiten sowas auch mit Röhren zu machen

    Ich bin froh, dass bei dem kleinen Preis der Ampearl überhaupt eine Röhre im Netzteil zu finden ist. ;)


    Davon ab: Auch richtig teure Amps reagieren auf Gleichrichter-Röhren.


    Viele Grüße

    Christian

    »Danke, ich bleibe bei der analogen Tonwiedergabe«, hatte er einmal zu mir gesagt. »Die digitale Aufzeichnung entstellt das Gefüge der diatonischen Tonleiter. Den meisten Menschen fällt es nicht auf, aber mein Gehör ist hypersensibel. Ich erkenne diese minimalen intradigitalen Auslassungen. Das ist eine meiner Anlagen.«

  • klar, ein richtiges Röhren Netzteil ist aufwendig und teuer , würde aber einiges bringen


    Gruß


    Klausxx

  • Hallo Knuth,


    danke für die Infos und für das Bild.


    Entsprechen die Specifikationen eigendlich der russischen 6C4P, die verbaut ist? Kann das nicht sonst zu großen Problemen führen, wenn die Schaltung quasi durch eine andere Röhre mit anderen Werten besetzt wird? Wer auch immer das beantworten kann! Ich möchte den Knuth jetzt nicht in Verlegenheit bringen. Deswegen die Frage an all diejenigen, die Erfahrungen und noch besser, das Wissen mitbringen! Natürlich Knut eingeschlossen.


    viele Grüße

    Oli

    ich guck in die Röhre

  • Ich bin doch nicht Knut. :meld:


    Und ja, die Spezifikationen sind identisch. Bei der EZ90 ist lediglich die Pin-Belegung anders.


    EZ90: https://www.radiomuseum.org/tubes/tube_ez90.html


    6C4P: https://www.radiomuseum.org/tubes/tube_6z4p.html


    Viele Grüße

    Christian

    »Danke, ich bleibe bei der analogen Tonwiedergabe«, hatte er einmal zu mir gesagt. »Die digitale Aufzeichnung entstellt das Gefüge der diatonischen Tonleiter. Den meisten Menschen fällt es nicht auf, aber mein Gehör ist hypersensibel. Ich erkenne diese minimalen intradigitalen Auslassungen. Das ist eine meiner Anlagen.«

  • Hallo Christian,

    ich seh gerade, du hast die Infos und Bild gepostet. Dann danke dir. Sorry, hab ich verbockt.


    Gruß Oli


    Knuth: Tschuldigung wegen der Verwechslung!

    ich guck in die Röhre

  • Hallo Carsten,

    ... hatten eine langsame Regelung für Heizung und Anodenspannung. Also einen Softstart zum Schonen der Röhren.

    Für die Anodenspannung, Ok. Ein langsames hochfahren hilft beim einhalten der Kaltspannungen und schont auch die Kondensatoren.


    Bei der Heizung ist das nicht nötig. Jahrzehnte wurden Röhren mit AC betrieben und die ist sofort da. Dafür wurden Röhren auch gebaut.


    Bei einer passiven DC Heizung, was auch für hochverstärkende Entzerrervorverstärker völlig ausreichend ist, hat man sowas übrigens gleich mit eingebaut.


    Viele Grüße,

    Martin

  • Ich habe ja irgendwo geschrieben, dass die Ampearl im reinen MM Betrieb nicht ganz soooo gut ist wie die Crystal. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern...


    Das Tauschkonzert auf Vox habe ich hinter mir. Damit ich nun wieder wach werde, habe ich nun Metallicas "Atlas, rise! " laufen.


    Im Ampearl gab es ja auch eine Art Tauschkonzert in der Gleichrichtung.

    Tonabnehmer ist immer noch P77 mit SAS 1 und die Kapazität habe ich auf Null eingestellt. Es ist immer noch die Tung Sol 6X4 drin.


    Ich mochte die Kombi Ampearl und P77 vorher nicht so. Was da jetzt passiert ist, ist irgendwie nicht zu erklären. Das zieht mir 'nen neuen Scheitel. Das geht unglaublich laut, bei voller Klarheit. Die Bühnenabbildung ist fantastisch. So fette Gitarren. Das Schlagzeug brettert, bedroht förmlich meine 6 Zoll Fullrange. Der 12" Downfire Sub braucht Hilfe. Ich schenke ihm 5Kilo Granit. Er hüpft nämlich zum ersten mal - bei knapp 30 Kilo Eigengewicht. Das war aber nur die Zündschnur, " Now that we're dead" ist die Klangexplosion. Musikalische Elektrizität, als ob man die Finger in der Bühnen-Steckdose hat. Die Erwartungshaltung war aber, "das kann nix bringen, aber na ja für rund 25 Euro spielt man halt mal ein bisschen um die Langeweile zu vertreiben."


    Aber das lief jetzt anders. Und das kann ich nicht wegdiskutieren. Die Ampearl hat 'nen Turbolader bekommen. Die Wochen werden zeigen, ob es langzeittauglich ist. Nur nach vorne kann auch aufn Sagg gehen. Bislang ist alles im Lot.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • und das wo ich mir fest vorgenommen hatte, mehrere Jahre nicht mehr begeistert zu sein.:( Eine Art Gelübde. Ein uralter Glaskolben und 'nen Chinesen Adapter ändern alles.:rolleyes:. Und wir bewegen uns preislich immer noch in der Holzklasse.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Hallo zusammen,


    so, ihr habt mich jetzt wirklich neugierig auf das Teil gemacht. Meine kommt irgendwann Anfang August:)

    Bin mal gespannt ob die meinen Aikido 1+ deutlich toppen kann


    Grüße

    Max

    Hört mit:
    Thorens,Elac,Audio Technica,Ampearl, Abacus & Ecouton Audiolabor

  • Hallo,


    ich warte auch schon sehnsüchtig seit Anfang Mai. Letzte Info Anfang Juni war, das Andrey

    mit der RE 1030 begonnen hat. Bekomme zwischendurch keine Infos von ihm. Gegen Ende Juni werde ich ihn noch mal fragen, wie weit er ist. Aber ich denke, das er alle Hände zu tun hat.

    ....Wann ist sie endlich daaaaaaaaaaaa? :pinch:


    VG Oli

    ich guck in die Röhre

  • ja, er hat viel zu tun. 8 Wochen habe ich immer gewartet bis zum Versand. Wenn man ihn fragt, antwortet er schon und fast immer mit Fotos des aktuellen Standes. Ich werde wohl Anfang August noch eine Re1030 mit EZ90 bestellen.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"