Hörbericht "Ampearl Re-1030" MM - Phonoverstärker mit Röhren - Dampfhammer von der Krim

  • ich darf zart an die Frage erinnern, wo doch gerade Fachleute hier sind.

    Genau dafür ist eben eine BDA sinnvoll, somit kann man nur vermuten. Könnte genauso Night on Earth dort stehen. Dann wüsste ich wenigstens, dass es ein Film von Jim Jarmusch ist.


    Alternativ ist die LED vielleicht dazu da um zu sehen ob das Klebeband noch auf den Schutzkontakten der Steckdose hält, weil es sonst brummt... (Achtung Ironie!)


    Grüße Chris

    The post was edited 4 times, last by CL ().

  • Lando

    ich muss bei meiner mal schauen


    @kritiker

    dummheit unendlich

    pfusch

    usw.


    wow. starke töne hier. also an der stelle noch einmal eine bescheidene meinung: andrej lebt und arbeitet auf der krim, ex-ukraine und jetzt russia. er baut phono-geräte. das macht er augenscheinlich auf hohem niveau, sowohl technisch als auch klanglich. wer es sich traut einen schraubenzieher in die hand zu nehmen und eines seiner geräte zu öffnen erkennt umgehend, dass da einer sein handwerk (elektronik, elektrotechnik) versteht. das ist alles sauber gearbeitet, gelötet, aufgebaut. es sind eben keine gepfuschten bastelbuden, sondern das genaue gegenteil davon,

    das er als kleiner "hersteller" der vlt erst seit kurzer Zeit ins Ausland verschickt nicht mit allen regularien und technischen notwendigkeiten eines imports in die EU vertraut ist ... ja. daraus kann man jetzt natürlich eine staatsaffäre machen (das sind die unangenehmen seiten des deutschen michels) oder aber man anerkennt seine arbeit und gibt ihm widerum genau diese gezielten hinweis (z.B. schutzleiter, BDA, etzc.), damit es besser wird. andere länder, andere gepflogenheiten und richtlinien, you know?

    ich bleibe dabei .... diese geräte sind professionell konstruiert, unter den anzunehmenden verwendungsbedingungen absolut sicher und bis auf die erfüllung bürokratischer vorschriften nicht von in deutschland oder anderen ländern in kleinserien hergestellten geräte zu unterscheiden. DAS ist meine meinung - kein gesichertes fachwissen, klar. aber wie schon gesagt: ein bißchen gesunder menschenverstand und ein klein wenig ahnung von der materie ist manchmal hilfreicher, als das eigene denken an der garderobe abzugeben.

  • kein gesichertes fachwissen, klar.

    Ganau da hakt es. In der Galerie sind Bilder von Onkel Rudi. Wenn ich mir die Lötstellen so anschaue möchte ich nicht mal den Stecker in die Steckdose einbringen, geschweige das Ding betreiben.

    Auch wenn unsere Vorschriften vielleicht etwas überzogen sind, verkehrt sind sie nicht.

  • ein bißchen gesunder menschenverstand und ein klein wenig ahnung von der materie ist manchmal hilfreicher, als das eigene denken an der garderobe abzugeben

    und genau das ist das Problem. Jeder glaubt ein klein wenig Ahnung von der Materie zu haben und wirft die Sicherheitsbedenken über Bord. Gerade in Sicherheitsfragen sollte man das "ich weiß es besser" an der Garderobe abgeben und die Richtlinien und Sicherheitshinweise beachten.

    Gruss Reiner

  • Welche Bilder? Lötstellen beim Ampearl?


    Interessant hier zu lesen. Ich habe ja auch pro Ampearl Partei ergriffen. Und das obwohl ich keinen besitze. Mir sind solche Manufaktur Geräte einfach sympathisch.


    Aber irgendwie bin ich froh mich im Herbst für das Phono Mopped entschieden zu haben. Renhard Hoffmann ist in Deutschland, ich kann ihn anrufen, ihm mailen und skypen, alles viel wert im Falle eines Falles oder bei Rückfragen und eventuellen Problemen.

    Bedienungsanleitung war auch dabei, obwohl dort naturgemäß keine dem Umfang des Romans Archipel Gulak Handlungen beschrieben stehen.

  • Quote
    Gerade in Sicherheitsfragen sollte man das "ich weiß es besser" an der Garderobe abgeben und die Richtlinien und Sicherheitshinweise beachten.


    Aha, und deswegen rufst du einen Elektriker, bevor du ein Loch in die Wand bohrst, oder nicht? Oder kaufst dir ein überteuertes elektrisches Gerät, dass noch nicht mal alle Stromleitungen UP sauber erkennt?

    Oder aber reicht es vlt nicht doch aus, erst einmal nach der Position der Steckdosen zu schauen, die entsprechenden Überlegungen anzustellen (senkrechte Leitungsverlegung) und am Ende gibt es im Zweifel immer auch noch eine Sicherung, die auslöst?


    Am Ende muss es jeder selbst entscheiden - ich glaube aber ich bin bislang mit Wachsamkeit, Sorgfalt und einer guten Einschätzung gut gefahren - und Millionen Hobbybastler, Autoschrauber und dergleichen mehr auch.

  • Haha,


    soziologisch very interessant, auf der eine Seite die


    Bedenkenträger, Beamtenseelen, Lehrkörper, Angsthasen, Erbsenzähler


    auf der anderen Seite die


    Bergsteiger, Atlantikschwimmer, Wüstenquerer, Musikenthusiasten

  • Leute,

    bei den Richtlinien geht es hauptsächlich darum, diejenigen bestmöglich zu schützen, die sich nicht gut auskennen mit potentiellen Gefahren.

    Alleine hier im Forum gibt es eine sehr große Bandbreite im Wissen und eben auch viele, die in die obige Kategorie fallen.


    Dass es gefährlich ist, ein Rohrengerät aufzuschrauben und bei eingestecktem Netzstecker darin rum zu fingern, dürfte sehr vielen hier klar sein.


    Dass es aber auch je nach Gerät gefährliche Situationen bei geschlossenem Gerät geben kann und welche das sind, da sind nur noch wenige hier mit umfassenden Wissen ausgestattet.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • HaHa,

    und auf der nächsten Seite stehen die beim Zoll geschpeicherten Adressen ,dann der Staatsanwalt der bei der aaa Aufgrund der Breittreterei hier im Forum die Herausgabe der Namen und Adressen einfordet.;)

  • Knuffi hatte im Prüfbericht alles dargelegt. Zwei Punkte gab es. Der TE hatte das Gerät ohne Schutzleiter bei Knuffi zur Prüfung gegeben. Nicht sehr schlau. Fehlender Schutzleiter wurde von Knuffi beanstandet. Zu Recht- Folge: wurde von Firma Ampearl abgestellt soweit ich weiss.

    Punkt zwei: leicht verbogener Frequenzgang durch die Knopfbatterielösung: Wurde abgestellt durch die Firma. Gehäuse und Aufbau wurde für gut befunden. Der Prüfbericht findet sich irgendwo in der Mitte des Fadens. Irgendwie soll einem hier das eigene Recht sich so ein Teil bestellen zu dürfen genommen werden. Jeder weiss auch, dass er ggf. beim Zoll dem Teil Adieu sagen darf.

  • Du hast die Opportunisten vergessen 8o

  • hat jemand dieses Modell 1031SE oder kann erklären wozu das hinten links über dem Masseanschluss dran steht und was open earth ist? Dort ist offenbar ein Phase LED Indikator verbaut. ich denke es geht bei Phase nur Stecker links rum, Stecker rechts rum. Wozu die dritte LED Farbe?

    full_OdDFa0Ij.jpg

    Lando : genau dieses Gerät habe ich.

    Der Phase LED Indikator auf der Rückseite funktioniert insofern dass je nach Steckerstellung rot oder grün signalisiert wird. Die dritte Funktion hat sich hier nicht gezeigt...dazu kann ich nichts sagen...(wg. fehlender Bedienungsanleitung.. :) )


    P.S. Mittlerweile habe ich den bisherigen schwarzen Schutzleiter (dünner Leiter) gegen einen in ge/gn (dicker) ausgetauscht, mit direkter Verbindung vom PE zum Gehäuse... Incl. Kontakt zum Deckel. :meld:


    LG Rudi