Hörbericht "Ampearl Re-1030" MM - Phonoverstärker mit Röhren - Dampfhammer von der Krim

  • Moin,

    habe mir gerade noch ein anderes Bild aus der 1031 angeschaut zum Thema LED auf der Rückseite.

    Es scheint ein Phasenfolgerelais zu sein.

    "Grün / rot" für die Verpolung. Phase u. N. durch den Netzstecker

    "Gelb" Prüfung Schleifenwiderstand ( weißer Draht Platine Phasenrelais) zum Gehäuse.

    Somit müsst der die gelbe Diode leuchten, wenn aus dem Kaltegeräteanschluss nicht der Schutzleiter mit dem Gehäuse verbunden ist.

    Gruss jens

    Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……:sorry:

    The post was edited 1 time, last by Oldrye ().

  • "Grün / rot" für die Verpolung. Phase u. N. durch den Netzstecker

    "Gelb" Prüfung Schleifenwiderstand ( weißer Draht Platine Phasenrelais) zum Gehäuse.

    Somit müsst der die gelbe Diode leuchten, wenn aus dem Kaltegeräteanschluss nicht der Schutzleiter mit dem Gehäuse verbunden ist.

    ich habe schon fast nicht mehr mit einer Fachantwort gerechnet, daher danke.

  • Wäre doch zumindest denkwürdig, wenn das Teil noch irgendwo noch durch den Zoll rutscht. Haben den Versender doch bestimmt schon auf einer an alle Stellen verteilten Blacklist oder überschätze ich da vielleicht die Logistik?

  • @macduc900:


    Die BNetzA bemängelt ja zwei Dinge.


    1. Es fehlt die Herstellerangabe. EMVG §9 (2) sagt:


    Der Hersteller hat beim Inverkehrbringen seinen Namen, seinen eingetragenen Handelsnamen oder seine eingetragene Handelsmarke sowie seine Postanschrift auf dem Gerät anzugeben. Falls dies aufgrund der Größe oder Art des Gerätes nicht möglich ist, müssen diese Kontaktdaten auf der Verpackung oder auf den dem Gerät beigefügten Unterlagen angegeben werden. Die Kontaktdaten sind in einer Sprache abzufassen, die von den Endnutzern und der Bundesnetzagentur leicht verstanden werden kann. Bei der Postanschrift handelt es sich um die Anschrift einer zentralen Stelle, unter der der Hersteller kontaktiert werden kann.


    --> Es steht 'dick und fett' Ampearl drauf (auf meinem Solaris von audiovalve steht auch 'nur' audiovalve auf der Frontseite, mehr nicht. Die oben geforderten Kontaktdaten sind dann 'natürlich' im Handbuch.


    2. Es fehlt ein Handbuch

    Unstrittig, kann aber natürlich 'schon mal vergessen werden' ... Ich denke Du könntest die Kuh (äh den Pre) noch vom Eis bekommen, wenn eine Kurzanleitung auftaucht, die u.a. dann auch die o.g. Punkte beachtet. Eine Anleitung beizulegen kann ja schon mal vergessen werden ....


    Viel Erfolg! Es lohnt sich 'etwas' für die tolle Vorstufe zu kämpfen ;-) !


    Gruß


    Carsten

    Das Auge hört mit ...

  • Definiere 'etwas'.


    Der Faden hier dreht sich inhaltlich im Kreis. Es kommt nichts Neues. Stattdessen Wiederholungen. Das ist langweilig. Alles ist gesagt. Oder geschrieben.


    Ich denke, jeder der lesen kann, ist inzwischen mehrfach in der Lage, sich ein umfassendes Bild der Vor- und Nachteile, Risiken und Nebenwirkungen zu machen. Bei aller Freude und Begeisterung für das Produkt, darf daraus aber kein Missionierungsdrang werden. Wer lieber ein anderes Gerät kaufen mag, aufgrund sachlicher oder eher emotionaler Gründe, kann und wird dies ohnehin tun. Das ist Wettbewerb.


    Leider geht es bei vielen Bemerkungen zu technischen Aspekten - der Hinweis von FrankG zum erforderlichen Schutzleiter war völlig richtig - nicht (mehr) um sachliche Erklärungen und hieraus abgeleitete, konstruktiv gemeinte Hilfestellung. Das würde ein langweiliges Miteinander bedeuten.

    Stattdessen scheint die gepflegte Konfrontation oftmals spannender zu sein. Das ist auch total der Thrill, schön vom Sofa aus, ein paar Salven rauszuballern. Mal gucken, wer sich davon beeindrucken lässt. Heroisch.


    Damit tut man diesem Forum keinen Gefallen. Und auch der Begeisterung für das Musikhören in den eigenen vier Wänden nicht.


    Glück auf

    Steffen

    And if you tolerate this

    then your children will be next

  • Quote

    Definiere 'etwas'.

    ... 'etwas' weil es vermutlich in dem Fall nur eine Deutsche Kurzanleitung braucht, um danach für lange Zeit, auf hohem Niveau (zu einem vergleichsweise günstigen Preis) Musikhören zu können.


    Carsten

    Das Auge hört mit ...

  • Eine Kurzanleitung ließe sich vermutlich auf Basis der Informationen der ersten 10 Seiten dieses Fadens relativ leicht erstellen. Die 99 Seiten danach wären vermutlich eher überflüssig...

    Hätte ich Zeit für so etwas, würde ich es fast machen. Ich habe jedoch bis oraussichtlich Jahresmitte eher wenig Zeit.

    And if you tolerate this

    then your children will be next

  • Und noch wichtiger ist chinesisch,

    dann kann man es schneller clone...

    Wirklich das dann geht das earsinnig schnell;)


    Gruss jens

    Ich bin leider nicht intellektuell genug, um BBC Monitore mein eigen zu nennen……:sorry:

  • Hallo Jungs, vielen Dank für Eure Anteilnahme.

    Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, möchte ich Details erst nach Abschluss mitteilen.

    Im Moment ist Andrey dabei eine Bedienungsanleitung zu erstellen.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden!


    Gary


    P.S. Der Zoll hat den 22.01 als Rücksendetermin festgelegt!

  • Hello Gary


    Heute ist meine, wohl die erste in der Schweiz gelandet!

    Zur Zeit an der Postzollabfertigung in Urdorf ZH... Tja bin gespannt

    wie dies hier so abläuft... denke das Ding wird eingesteckt

    und wenn es die Sicherung nicht raushaut ist alles "bene" ;-)


    Dir wünsch ich, dass alles gut geht und Du bald entspannt Musik hören kannst.


    Beat

  • Haben den Versender doch bestimmt schon auf einer an alle Stellen verteilten Blacklist oder überschätze ich da vielleicht die Logistik?

    Wahrscheinlich einfach an den falschen Sachbearbeiter geraten. Bei mir differiert die Abholzeit von LPs aus den USA oder Japan beim Zollamt zwischen 2 und 180 Minuten, abhängig davon, wie kompetent, flexibel, bürokratisch und kundenorientiert der Sachbearbeiter war.


    Grüße, Hubi