Aufnahme Probleme TESLA B 116

  • Hallo liebe Forum-Wirkende,


    ich habe eine Frage zur TESLA B116 und hoffe, dass mir jemand auf diesem Wege weiterhelfen kann.

    Ich habe ein äußerlich, sowie mechanisch sehr gut erhaltenes Gerät bekommen, leider ist eine von mir aufgenommene und abgespielte Tonspur sehr sehr leise. Das VU-Meter ist normal im Ausschlag während der Aufnahme. Wenn ich während der Aufnahme per Kopfhörer direkt am Gerät abhöre ist alles in Ordnung, beim Abhören (vormaliges Umschalten aus TAPE als Quelle) höre ich nichts (überspieltes Material wurde gelöscht), ausser ein sehr sehr leises Signal dessen, was ich aufgezeichnet habe. Ich habe verschiedene originale sowie neue DIN-Kabel genutzt und bin mir sicher, dass das Tape in Ordnung ist als auch, dass ich alle gängigen Schritte wie Tape richtig einlegen etc richtig gemacht habe. Ist es möglich, dass der Tonkopf verstellt oder kaputt ist oder sollte ich dann überhaupt nichts mehr hören?


    Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.


    Mit besten Grüßen,


    Willi Sieger

  • Schönes Gerät....

    Es wäre jetzt wichtig zu wissen, ob es ein Problem mit der Wiedergabe, oder mit der Aufnahme gibt. Hast du ein bespieltes Band, das auf einer anderen Maschine aufgenommen wurde. Oder kannst du ein selbst aufgenommenes Band auf der auf einer anderen Maschine abspielen?

    Gruß Stephan


    Strom macht klein, schwarz und häßlich.

  • Hallo Willi,

    ein sehr böses Problem der B115/116 Geräte ist der Spur-/ bzw. Mo-St-Umschalter.

    Diese Teile altern leider bei "zu wenig" Betätigung.

    Ich gehe jetzt mal nicht davon aus, dass der/die Tonköpfe verstellt bzw defekt sind. Ich habe bisher noch kein Gerät gesehen, wo die Köpfe dermaßen eingeschliffen waren dass sie als defekt galten.

    Leider kann man an dieser Stelle auch nicht ein bereits bespieltes Band als Hilfe nehmen da der Mo/St Umschalter ebenfalls als Übel gilt.

    Ich konnte bisher nur 3 Fälle als Reparatur zählen: sehr häufiges und langes Umschalten der besagten Mo/St- und Spurwahlumschalter; mit einem kleinen Bohrer (0,7 - 1,0 mm) aufbohren der besagten Umschalter (Vorsicht: gleich hinter der Plast Ummantelung liegen die Kontakte) und einsprühen mit spez Reiniger; oder auswechseln der besagten Kontakschalter.

    Letzteres scheitert meist an 1. Auslöten und 2. neuen Schaltern.

    Ich kenne nicht deine Möglichkeiten ein derart elektronisches Gerät instant zu setzen.


    Gruß Dietmar

    Revox B77 MK II, Fostex R8, UHER 4000 L Report, UHER 4200 Report IC, Technics RS-AZ7, Tesla B115, Tesla Start

  • Ich hatte schon einen Kombikopf mit Windungsschluß in einer Spur, da kam dieser Fehler zustande!

    Fremdband abspielen, wäre wichtiger Hinweis. Signalverfolgung im Gerät wäre sehr hilfreich, da ja ein Kanal funktioniert und damit der Pegelvergleich an identischen Schaltungspunkten möglich.