Welches highendige Gerät/Gadget hat Euch klanglich begeistern können

  • Lavricable für den Fiio?


    Ein Freund von mir hat, nach einigem Frust mit der Software (sic!) von anderen DACs/Playern, sich einen Fiio M11 geholt - und ist vollkommen zufrieden damit.

    Hallo Mario,


    nein, kein Lavricable - es ist ein „Premium Series Y-Split“ von AudioVerse.


    Musikalische Grüße

    Tom

    Is that what you wanted, Alfred?

    DPS3 iT: Colibri XGP

    DDX-1500: FR64s/T-550/Classic GME MKII - TA-1/Fideles,Master3,Seto Hori



  • Moin Moin,

    meine Entdeckung des Jahres 2020 ist ein NF-Kabel das ich seit ca. ´nem 1/4 Jahr

    hinter´m Übertrager im "Phonomonozug" mit wachsender Begeisterung einsetze, je

    mehr Monos auf´n Teller kommen...


    Nanotech Golden Strada 201 nano 3

    ST Nanotech Golden Strata 201.jpg

    Ich krieg so langsam aber sicher mehr und mehr Kopfkino ob das mein Projekt

    für 2021 wird, soll heissen das auch mal an anderer Stelle ausprobieren..?

    Das Nanotech hat ein "Timing" drauf - ich weiss nicht wie ich´s sonst beschreiben soll -


    ...einfach swingend bzw zwingend...


    Wobei ich aber dazusagen muss das das Thema erst relevant geworden ist seitdem

    ich Ende letzten Jahres meine finalen LAUTsprecher gefunden habe. Stereo ging sofort

    "durch die Decke", Mono leider irgendwie nicht so wirklich. Ich hab dann ca. ein 3/4 Jahr

    gebraucht bis der Monozug durch eine Umstellung ( alter Platter raus & Tonarm mit

    neuer Base auf´s große LW ) wieder richtig mitspielte.


    cu LG Horst

    Miles trinkt einen Schluck Wasser. "Wasser", sagt sein Trainer, "das wird man einfach nicht los. Es gibt mehr Wasser auf der Welt als sonst irgendetwas" "Stimmt nicht" sagt Miles, "es gibt mehr Bullshit als Wasser. Die Welt ist voll von Bullshit."

  • Mein Highlight waren die Endstufen Audionet Amp II Max. Das ist zwar schon ein etwas altes Design, aber (nur) deshalb konnte ich mir die Dinger leisten. Bin extra 1400km quer durch Deutschland um sie abzuholen. Die Lockerheit mit der die spielen und auch leise wirklich Auflösung und Raum machen und bei hohen Pegeln einfach Party machen ohne zu nerven liebe ich sehr. Hoffentlich spielen die noch einige Jahre gut. Die zum Service einzuschicken ist bei dem Gewicht schon etwas aufwändig.


    Auf Platz 2 käme dann die ifi iPhono 3 BL. Am Anfang war ich etwas enttäuscht aufgrund des deutlich höheren Preises zum Vorgänger, aber nach dem Einspielen und mit den neuen Endstufen ein wirklich tolles Paket aus Klang, sehr guten Techn. Daten, Praxistauglichkeit und sehr universellen Konfigurationsmöglichkeiten.


    Mike

    Hallo Mike,


    ich höre z.Zt. mit iPhono 2.

    Der Preis hat sich knapp verdoppelt, ist es das wert?

    Deine Aussage hier bezieht sich ja auf die Kombi mir Deinen neuen Endstufen.

    Lösgelöst davon, würdest du sagen, das lohnt sich?


    Bei dem Preis werden dann ja auch schon wieder andere Hersteller interessant.


    Gruß

    Dieter

    Gruß

    Dieter

  • Für mich ist die Errungenschaft 2020 in meiner Anlage der Basis Audio Synchrowave Motorcontroller.

    Mir ist allerdings auch eine neue Vorstufe zugelaufen die sich hier noch etwas deutlicher bemerkbar macht, es ist die Ypsilon PST.

    Beste Grüsse

    Marc

  • Hallo @all,


    für mich am erstaunlichsten war in diesem Jahr, der Klang eines Raspberry Pi mit einem Allo DigiOne Signature DAC.

    Täglich freue mich mich allerdings über die Marc Levinson in meinem Auto. „Ich“ habe noch keine bessere Seri3nanlage in einem KFZ gehört und ich bin schon sehr vieles gefahren.


    LG

    Pitt

    Cambridge Edge NQ / W - Lyngdorf TDAI 2170 (nur Raumkorrektur) Technics 1210 GAE - KEF Reference 3 - FIIO M15 - Sennheiser HD700 - Focal Clear

  • Der Allo DigiOne Signature ist eine SPDIF-Schnittstelle für den Raspberry und kein DAC.


    Oder gibt es da ein update das ich nicht kenne ?


    https://allo.com/sparky/digione-signature.html


    VG

    Michael

    Plattenspieler: Clearaudio Solution, Tonarm: Clearaudio Unify 9, Tonabnehmer: Benz Micro ACE L, CD/SACD-Player: Accuphase DP-78, Vorverstärker: Accuphase C280L, Endverstärker: Accuphase A-46, Lautsprecher: Ecouton Audiolabor LQL200, selbst revidiert

  • Hallo Michael,


    du hast Recht aber ändert nichts daran, dass das Teil phantastisch klingt.


    LG

    Pitty

    Cambridge Edge NQ / W - Lyngdorf TDAI 2170 (nur Raumkorrektur) Technics 1210 GAE - KEF Reference 3 - FIIO M15 - Sennheiser HD700 - Focal Clear

  • 2020 hat mein neuer Plattendreher EAT forte S mich und meine high-endigen Freunde so überzeugt, dass ich zum EAT-fan geworden bin.


    Solider Maschinenbau, ohne Firlefanz, nur den Gesetzen der Physik folgend:
    15 kg Plattenteller mit 36 cm Durchmesser,

    ein mit Neodymium-Magneten entlastetes sehr ruhiges Drehlager,

    zwei echte netzgeführte Synchronmotoren,
    25 kg Chassis mit Blei und Sand gefüllt als dämpfender Unterbau,

    und Gerätefüße mit jeweils zwei Magneten als schwingungsschluckende Abkoppelung vom Aufstellungsort.


    Nicht mehr und auch nicht weniger !!!


    Einen dazu passenden Tonarm, ebenfalls ohne Firlefanz, aus einer japanischen Präzisionswerkstatt habe ich bereits bestellt.


    Frohe Weihnachten
    Kurt