Welche Nadel bzw. TA für Technics SL-1300

  • Wenn's komisch klingt, einfach den Plattenspieler bei aufliegender Nadel ausschalten und dann die Nadel betrachten, ansonsten kann es sein, dass der Schmutz auf der Platte bleibt.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler




  • Der Tonabnehmer ist aber schon parallel zum Headshell, oder?

    Ich mache das ohne Schablone, deswegen die Frage...


    Viele Grüße

    Andreas

    Technics SL 1710 - AT 33 PTG II - Phono Box DS - Octave V70 - Marantz SACD SA 7001 - Streaming über Raspberry Pi 2 mit V90 DAC - Harbeth Shl 5:love:

    • Das Blue ist nicht unbedingt das tollste, zerren darf es ein wenig, aber nicht allgemein störend. Man muss schon gute Ohren und Aufmerksamkeit sowie die richtige Platte mitbringen.
    • Die korrekte Justage ist ja denkbar einfach mit der Schablone, da wird der Fehler auch nicht liegen. Wenn das System also in Ordnung ist (ich wüsste nicht, warum es "abbauen" sollte), bliebe sonst noch z.B. ein Defekt am Tonarm, was aber bei zwei Drehern auch wegfällt.
    • Ich möchte daher auch den Phono-eingang bzw. Verstärker nicht
      ausschließen. Wo ist der Dreher denn angeschlossen? Zerrt es auch noch wenn Du den Verstärker erst nach 10 Minuten einschaltest? Treten die Verzerrungen zeitgleich auf beiden Kanälen auf? Ich kann mir vorstellen, dass da eine Diode oder ein Kondensator irgendwo den Fehler verursacht.
    • An der Compliance wird es nicht liegen. Ich habe sogar ein OM40 (auf der Concord, Compliance 35) an so einem Arm, das gut (nicht perfekt) geht, ebenso wie ein altes hartes Osawa mit Compliance 5. Deine Verzerrungen sind sicher keine Resonanzen.
    • Wie eingangs schon von einigen erwähnt: Die Ortofone sind hauptsächlich überteuert^^. Das beste an den Technicsen ist das EPC205MK2 oder das, bei Dir wahrscheinlich mit ausgelieferte EPC270CII mit der jeweiligen SAS Nadel. Das EPC270 gibts auch als Tonar Diabolic und es gibt auch eine HE Nadel von Tonar oder die Jico SAS dazu. Billiger und etwas schärfer als das Blue ;)

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    angeschlossen ist der Dreher an einer neuen Phonobox S, mit der ich sehr zufrieden bin. Die Verzerrungen treten an beiden Kanälen auf und es ist egal wann ich den Vorverstärker einschalte. Glaube deshalb nicht, das hier die Fehlerquelle liegt. Zumal es mit den bisherigen Tonabnehmer keinerlei Probleme gab (Shure N75 ED Type II mit drei verschiedenen Nadeln, Ortofon OM Super 10, AT VM95E).


    Gruß

    Sascha

  • Ist das System nach Korpus oder nach Nadelträger in der Kröpfung eingestellt?

    Ist der Azimut überprüft worden?


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Wenn das Blue da zerrt, wo AT95 und Om10 funktionieren, ist es, egal wie ungenau es justiert ist, ein Fall für eine Reklamation.

    Geometrisch und elektrisch entspricht das Blue dem Super OM10 (nur das 10 hat einen etwas gröberen Schliff, aber nicht so, dass eine minimale Fehljustage sich so auswirkt).

    Egal ob die Spulen was haben oder die Nadel defekt ist, da hats was, worauf Du keinen Einfluss hast.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Geometrisch und elektrisch entspricht das Blue dem Super OM10 (nur das 10 hat einen etwas gröberen Schliff, aber nicht so, dass eine minimale Fehljustage sich so auswirkt).

    Nein, es entspricht dem Super OM20 - es hat den gleichen nackten Diamanten mit 8x18µm. Die Schliffgeometrie beim (Super) OM10 (=2M Red) ist übrigens die gleiche, nur daß der Diamant gebondet ist.

    Aber in einem Punkt hast Du Recht: wenn das OM10 nicht verzerrt, sollte das 2M Blue an den gleichen Stellen erst recht nicht verzerren.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Ich habe jetzt mal mit Thakker Rücksprache gehalten. Die können sich das auch nicht wirklich erklären, vermuten aber, daß eventuell der Nadelgummi fehlerhaft (zu weich) ist und schicken mir ne neue Nadel zum ausprobieren.


    Werde weiter berichten.

  • Sooo, am Freitag habe ich bereits eine neue 2M Blue-Nadel von Thakker erhalten ... und siehe da: Keine Verzerrungen mehr. Absolut saubere Abtastung bis zum Schluß.


    Es lag also tatsächlich an der Nadel bzw. der Nadelaufhängung.


    Den Service von Thakker kann ich nur loben: Kompetente Beratung und superschneller Austausch (die neue Nadel war schon am nächsten Tag da).


    Und das 2M Blue kann ich auch nur empfehlen. Bin sehe angetan von Klang und Auflösung. Ist für mich jeden Cent wert.


    Danke nochmal an alle für Ihre Hilfe.


    Grüße mit roten Ohren


    Sascha