2019 - Das Jahr der guten Vorsätze! Projekt Nr.1/Thorens TD 124

  • Mahlzeit!

    2019 ist das Jahr der guten Vorsätze und großen Aufgaben! Nach Jahren

    der akustischen Enthaltsamkeit möchte ich nun doch wieder richtig Musik

    hören können.:saint:

    Eine starke berufliche Auslastung, Gartenzwangsarbeit, weitere Hobbies,

    Umzug und persönliche Einschnitte haben dafür gesorgt das ich seit sehr

    vielen Jahren nicht mehr richtig Musik gehört habe.

    Das heißt daß ich die Elemente meiner Stereo-Anlage in Kartons verpackt

    habe und einen eigenen hochwertigen (selbst neu gekauften) funktion-

    ierenden HiFi-Schallplattenspieler hatte ich ohnehin nie.

    Meine Großbaustelle SLT 12, ein Marantz den ich 1980 als Arbeitslohn für

    einen anspruchsvollen Ferienjob in naturaler Form erhielt, funktionierte

    nie richtig, dieses Projekt wird in seiner zeitlichen Dimension demnächst

    vom Berliner Hauptstadtflughafen eingeholt.


    In den Weihnachtsferien wurde mir klar, daß es so nicht weiter gehen kann!

    Während alle Foristen und Stammtischkollegen damit prahlen, wie

    toll sie Musik hören können, höre ich meine Platten immer noch auf

    Youtube! :pinch::wacko::(:meld::thumbdown:

    Das ist so, als ob man mit einem klapprigen Mini-Fahrrad zum Harley-

    Treffen fährt und dort mitreden will:!::D

    Bisher tröstete ich mich mit einer alten Bauernweißheit: Der Schuster

    hat die schlechtesten Schuh`.8)

    So konnte es aber nicht weiter gehen. Frustriert zog ich mir nach

    Weihnachten auf Youtube eine Überdosis Scorpions „Coast to coast“

    (ca. 20 mal am Abend!) rein.:S

    Mit der Erkenntnis, daß das 2-Euro-Original vom Flohmarkt im mint-

    Zustand besser klingen würde holte ich nach Sylvester nun den

    Thorens TD 124 vom Dachboden.

    Mit den anderen Sperrmüllplattenspielern die ich früher gesammlet

    habe , möchte ich mich aber auch noch in diesem Jahr beschäftigen!


    Eine Tageszeitung mit der ich das Gerät zusätzlich im Karton abdeckte,

    erinnerte mich daran wieviel Wasser inzwischen den Rhein runter

    lief: September 2003!


    Das Schmuckstück hatte ich damals von einem Sammlerkollegen

    gegen 2 Sperrmüllradios getauscht. Da er das Gerät selbst von einem

    anderen Kleingärtner geschenkt bekam, war es für uns beide ein

    gutes Geschäft!:merci:

    Über die Jahre ist der Thorens in seinem dunklen Karton wertmäßig

    gereift, vom billigen Discounter-Wein zum edlen Champagner, wo

    gibt’s so eine Rendite?:thumbup:


    Nun steht die Restauration an, obwohl sich das Gerät im

    Neuzustand präsentiert, praktisch keine Gebrauchsspuren hat,

    dürften die Arbeiten kaum weniger sein, als bei einem Wrack.

    Nachdem ich den Motor anschubste lief er, seitdem auch immer

    ohne anzuschubsen.

    Der TD 124 hat die Chassis-Nr: 50XXX, keinen Appendix in der

    Typenbezeichnung. Das gleiche gilt für den SME Tonarm: 3009

    Als Tonabnehmer ist leider nur ein Shure M 75 / 61S, der Einschub

    in Gold, III – 400. Da möchte ich kräftig aufrüsten, MM oder MI.

    Der Plattenteller ist zweiteilig, unten ein magnetischer Stahlteller,

    getrennt von 5 quadratischen schwarzen Gummischeiben ein dünn-

    erer Aluteller.

    Die 4 Pilzlager sind noch elastisch, weisen keine Risse auf, gleiches

    gilt für das hochelastische große Gummiantriebsrad des Tellers.

    Soll man sie trotzdem wechseln?

    Was ist mit dem 5 quadratischen schwarzen Gummischeiben auf

    dem Stahlteller?

    Der Systemträger war axial etwas verdreht, ließ sich leicht zurück-

    drehen. Der Rest ist total verstellt! Das Lateralgewicht stößt an die

    Schrauben des Tonarmfußes, müßte sicherlich waagerecht

    montiert sein.

    Die vier Gummilager des SME Armes sind porös und geschrumpft.

    Der Arm wackelt daher, und kippt sofort nach hinten wegen der

    Fehleinstellung.

    Das Lateralgewicht ist offensichtlich 2-teilig, oder ein größeres.

    Das Gewicht auf dem Tonarm ist auch 2-teilig, das längere hängt

    direkt hinter dem Tonarmlager, das Kurze mit dem Lateralbügel

    am äußersten Ende des Armes.

    Die Kugel der Tellerachse ist glatt und ohne Beschädigung.


    Welche Reinigungs- und Schmierstoffe sind zu verwenden?

    Der Antriebsriemen zeigt auch keine Ermüdungserscheinungen.

    Gibt es eine deutschsprachige Anleitung für den Service?

    Ich bin des Übersetzens von Reparaturanleitungen in

    beide Richtungen müde geworden.


    Für das Aufmotzen des Gerätes habe ich mir kein Limit gesetzt,

    solange ich die Verbesserungen hören kann.


    Ich bedanke mich im voraus für interessante Anregungen!


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • @ Christoph: Ich werde mein bestes geben.....8)


    @ Dieter: Danke für den Rat. nach der kurzen Beschreibung macht

    der Kauf folgender Artikel Sinn:


    - großes Antriebsrad 44001

    - 4 Gel-Pilze 44003 Wo sitzt dieser Satz? Es sind nicht die zwischen Zarge und

    Chassis.

    - 3 Gel Motorlager 44006

    - 1 Antriebsriemen? Der alte ist noch gut.


    Macht es Sinn, das Bronzelager für die Plattentellerachse zu erwerben?

    Da mein TD 124 ein "low milage" Gerät ist, möchte ich eigentlich auf die

    neuen Bronzesinterlager für den Motor verzichten.

    Die Umrüstung von MK 1 auf MK 2 mittels Suspension Rods ist mir auch

    nicht klar. Es sind 3 Gewindebolzen die länger sind und nach dem Aus-

    bohren der alten sind es 6?????????????????


    Vielen Dank für weitere Ratschläge,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Moin,


    Macht es Sinn, das Bronzelager für die Plattentellerachse zu erwerben?

    guck erstmal ob das Lager Spiel hat.

    Ich hab damals mal Buchsen bestellt und ein passendes Werkzeug gedreht um die einzupressen, muss mal gucken ob das Zeug noch da ist.

    Vielleicht muss ich mir auch mal wieder einen TD 124 besorgen...



    Gruss,

    Christoph

    Gewerblicher Teilnehmer

    AAA Mitglied

  • Nein die Motorachse hat kein seitliches Spiel, etwas auf und ab ist möglich.

    Wie steht es um die goldbeschichteten Teflonaufnahme für den Systemträger?

    Ist der 80,- Teuros wert?

    Wo bekomme ich die 4 kleinen schwarzen Gummilager für des Fuß des SME-

    Armes?


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Moin,


    Wie steht es um die goldbeschichteten Teflonaufnahme für den Systemträger?

    sagt mir nix, hast du dazu mal ein Foto ?


    Wo bekomme ich die 4 kleinen schwarzen Gummilager für des Fuß des SME-

    Wenn das die unter der Montageplatte sind, da würde ich mir bei Würth passende O-Ringe bestellen.



    Gruss,

    Christoph

    Gewerblicher Teilnehmer

    AAA Mitglied

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Christoph Held ()

  • Moin,

    Das wird aber schwierig mit O-Ringen. Die Gummis sind im Schnitt als Doppel-T

    ausgelegt.

    das ist der Headshellanschluss.

    Der Fuss ist für mich das Ding mit dem der Arm auf dem Armboard verschraubt wird.

    Wenn man den Anschluss für 80 Eumel kaufen kann dann würde ich das Geld dafür ausgeben.

    Die Löterei an diesem Anschluss ist nicht ohne.



    Gruss,

    Christoph

    Gewerblicher Teilnehmer

    AAA Mitglied

  • Ja, ich spreche auch von 2 Dingen.

    Dort wo der Fuß mit der schwarzen Holzplatte verschraubt ist, sitzen

    4 Gummipuffer, vergleichbar mit denen an den Lautsprecherohren.

    Zumindest von Green-cones müßten sie in größerer Ausführung bekannt sein.

    Die wären in Gel-Ausführung natürlich der Renner.


    Sind die originalen Kontaktplatten im SME-Tonarm nicht vergoldet?

    Dann macht der Tausch Sinn, bleibt die Frage ob das verwendete

    Kabel dann auch die beste Option ist.

    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Moin,


    bezüglich der Puffer an der Basis google mal nach Kabeldurchführung.

    Die sollten das gewünschte Profil haben.

    Ob die Kontakte im Headshell vergoldet waren kann ich nicht sagen, vermutlich wurde die ersten 3009er gebaut als man Gold noch nicht entdeckt hatte.



    Gruss,

    Christoph


    P.S: Hast Du eigentlich auch einen Vornamen ? Es ist jetzt nicht so als ob man nicht täglich mit Eumeln zu tun hätte aber die heissen eher selten "Fernseh" mit Vornamen.

    Gewerblicher Teilnehmer

    AAA Mitglied

  • Auf diesem Bild ist zu erkennen, daß der Tonarm eine Bohrung haben muß!

    http://www.audiosilente.com/sp…ith-gold-plated-pins.html

    Bild 2 zeigt die beiden Anschlüße im Vergleich!

    Das geht aber nur mit einer Ständerbohrmaschine! Einmal abgerutscht oder

    daneben gebohrt und der Tonarm ist hin! Idealerweise müßte die Bohrung

    auch von unten sein, damit man den Schraubenkopf nicht sieht!

    Das ganze riecht wieder nach Großbaustelle......:(


    Gruß,

    Fernseheumel.

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Was ist denn an dem alten Konnektor defekt? Alle meine SME's funktionieren auch ohne vergoldete Pins in den Konnektoren wunderbar...


    Warte doch erst einmal alle Lager und nimm den 124 in Betrieb, bevor ein weiterer historischer, guter, originaler Plattenspieler verschlimmbessert oder zu Tode restauriert wird, der TD-124 ist toll, aber in den technischen Limitationen seiner Zeit, da wird kein modernes "High-End" Laufwerk draus...


    Bitte nicht verbasteln... das Gerät bietet elektronisch ja keine großen Herausforderungen, feinmechanisch - wenn der TD-124 verschlissen und runtergerissen ist - aber schon...


    Und in dem von Dir beschriebenen Zustand ist das keine "Großbaustelle", man kann aber im Eifer eine draus machen, deshalb bitte mit Umsicht und Bedacht dran gehen...


    Freundlich


    Michael

  • Hallo Michael,

    dessen bin ich mir durchaus bewußt, da eine Neuverkabelung

    zweckmäßig sein soll, wäre die Umrüstung auf nicht anlaufende

    vergoldete Kontakte sinnvoll.

    Nur würde ich zu diesem Thema erst die Leute hören, die solche

    Umbaumaßnahmen erfolgreich abgeschlossen haben.

    An der Zarge usw. möchte ich nichts verändern. Um dem Platten-

    spieler einen Staubschutz zu verpassen, soll er ein eigenes zu-

    sätlziches Gehäuse bekommen.


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Ich rate auch zu einer Rennovation möglichst nah an den Original Spezifikationen.Motor und Hauptlager reinigen und danach entscheiden ob es neue Gleitlagerbüchsen und Lagerspiegel braucht. Wahrscheinlich aber schon, gibt es einfach zu kaufen. Die Motoraufhängung würde ich aber gleich auf die Mk II Version umrüsten

    Falls du MC Tonabnehmer einsetzten willst, kann ich dir den Swissonor Hauptteller aus austenitischen Sphäroguss empfehlen, der ist nicht magnetisch. Zu dicken Palttentellerauflagen, um für MC Tonabnehmer die nötige Distanz zum Grauguss Teller zu bekommen, rate ich dir nicht. Der Klangcharakter verändert sich zu sehr. Ausserdem ist die optik dann futsch, und die ist bei einem TD-124 eben auch wichtig finde ich.


    Grüsse, Markus

  • Hallo Markus,

    MC möchte ich aus Prinzip grundsätzlich nicht einsetzen (wegen retippen).


    Kannst Du mir ggf. den Umbau zum MK II genauer erklären, die Bilder

    und Erklärungen von Audiosilente verstehe ich nicht.

    Wo bekommt man die 4 kleinen Gummilager für den SME Tonarm?


    Gruß,

    Fernseheumel

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(

  • Die MK II Aufhängung besteht aus 6 anstelle von 4 Gummipuffer und etwas längeren Befestigungsbolzen.

    Eine gute Bezugsquelle für Ersatzteile ist: https://www.riversideaudio.ch/

    Vielleicht bist du mechanisch talentiert und hast Zugang zu einer Werkstatt, oder kennst jemanden in deiner Nähe? Das macht die ganze Sache natürlich einfacher und billiger. Zum einpressen der Lagerbüchsen braucht es entsprechende Kenntnisse und Werkzeuge. Den Lagerspiegel könnte man auch selber aus PA (MoS) oder PEEK herstellen, ist nur ein Plättchen.

    Den Motor auseinander nehmen und waschen ist auch keine grosse Sache.

    MM Tonabnehmer funktionieren gut mit dem Original Graugussteller.

    Welchen SME hast du? Den SME 3009 SE Improved oder den SME 3009 Serie II?


    Grüsse, Markus

  • Wo bekommt man die 4 kleinen Gummilager für den SME Tonarm?

    Wenn du die 4 Gummipuffer für die Base Plate meinst, hier:

    eBay-Artikelnummer: 143085567979

    und für die Verbindung Arm zum Armstummel gilt folgende

    eBay-Artikelnummer: 143084118289

    vom gleichen Anbieter.

    Einfach die Art.-Nr. in die eBay Suchleiste eingeben.


    Zum reinigen der mechanischen Teile beim 124er habe ich auf Rat aus dem Forum Silikonöl genommen und die Lager mit Öl von Joel geölt. Bei Joel bekommst du auch Riemen.

    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Danke Berthold, wird geprüft!


    Hallo Markus!

    Talentiert bin ich und in Metallverarbeitung ausgebildet worden.

    Warum reinigt man mit Öl und nicht mit einem Fett- und Öl-Löser?

    WD 40 z.B.

    Lagerbuchsen einpressen werde ich nicht, den Lagern ist nichts.

    Ich habe dafür auch keine geeignete Presse wie es sie im Auto-

    mobilbereich gibt. K & M hat sowas früher gebaut.

    Wie ich bereits schrieb, hat er "low milage", wenig Betriebsstunden.

    Am Umschalterblech für die Geschwindigkeit sind nicht mal Haarlinien

    vorhanden, der Rest ist auch wie neu.

    Vor ein paar Jahren gab es hier einen Artikel über Joel und Öl (-preise).

    Was spricht gegen Spezialöl für Elektromotoren?

    Eine Nähmaschine wird sicherlich härter gefordert, als ein TD 124.

    Die Amerikaner nehmen dieses, Waffenöl ginge auch noch.

    Gute Erfahrungen hatte ich früher mit Impex für Bolzenschußgeräte

    gemacht.


    Gruß,

    Fernseheumel



    Wie

    Scotty beam me up, there is no more AM radio and 4/3-ratio-television in Germany! ;(