Schallplatten in Großbritannien kaufen nach "Brexit"

  • Ihr dreht einen auch das Wort im Mund herum - es geht einfach um den Fall: wenn ebay Steuern einzieht, wie stelle ich es an, dass ich dann in Deutschland kein zweites Mal zahlen muss?

    Die 'Steuerhinterziehung', auch wenn ihr rechtlich im Recht seid, verursacht mir zumindest kein schlechtes Gewissen, wenn ebay die abgezogenen Gebühren tatsächlich an den Staat überweist, da ich ja bereits schon einmal gezahlt habe. Habe dem Staat also nichts weggenommen.


    Anstatt kluge Sprüche abzulassen, könntet ihr meinen Text ja auch richtig lesen und ggf Hilfestellung leisten.

    Über die Einfuhrumsatzsteuer per sé habe ich mich obendrein übrigens auch nicht beschwert oder gewundert.


    Wie die Geier manchmal.

    2.1 stereo-system | only vinyl - the power of mastering


    2M Black | RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | nuControl 2 + nuPower d | miniDSP 2x4HD | nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung

  • Ich fand den einen Kommentar von wegen "Steuerhinterziehung" auch übers Ziel hinausgeschossen. Egal, zu Sebastians Frage: Du kannst natürlich versuchen, die zu viel, weil doppelt gezahlten Steuern über einen Einspruch bei der zuständigen Zolldirektion zurückzuholen. Da Du ja nun "Glück" hattest, dass die hierzulande festgesetzte EUSt gering war finde ich das persönlich wirtschaftlich nicht sinnvoll. Zumal unklar ist, ob man die DHL Auslagengebühr von 6,00 Euro dann auch zurück bekommt. Ich habe mich jedenfalls heute in meinem Fall entschieden, wegen des geringen Betrags keinen Einspruch einzulegen.


    Ich habe das aber vor kurzem bei einer höheren Summe, die vom UK-Versender falsch deklariert wurde, getan und bekomme laut Ankündigung der Zolldirektion eine Neufestsetzung der Abgaben.


    Aber nochmal zum Thema "führt ebay die Steuern ab?" Habe mich heute durch Foren gewühlt: Die außerhalb der EU liegenden Verkäufer müsten die abgeführten Steuern bescheinigen, insbesondere bei großen Handelsplattformen wie ebay und Discogs dürfte das ja nun kein Problem mehr sein. Dafür müssen sie eben die Rechnung mit der IOSS Nummer draußen draufkleben.

  • Danke für deine Erläuterung!

    Es geht gar nicht um diesen Fall speziell. Die 6,- € sind ja von DHL erhoben und die 1,XX € ..geschenkt.


    Ich meine eher generell - wenn ich mal wieder eine LP in den Staaten ersteigern sollte und der Verkäufer bspw. Über das eBay world shipping Programm versendet, dann zieht eBay automatisch zum Verkaufspreis die dafür fällige Einfuhrumsatzsteuer ein.

    Sagen wir die LP kostet mich 200€ - dann wären das rund 30-40€. Landet sie dann hier in Deutschland beim Zoll, muss ich diese 40€ noch ein weiteres Mal zahlen. Und genau da setzte meine Frage an: wie kann ich die Kosten ein zweites Mal umgehen, da ich ja bereits einmal gezahlt habe?


    Den Ansatzpunkt mit der IOSS-Nummer werde ich weiter verfolgen - Danke dafür! Die Frage ist, ob da jeder Verkäufer kooperativ ist.

    Was mich ärgert: warum das ganze überhaupt so gemacht wird. Macht alles nur komplizierter, denn wie du schon sagst: bei kleinen Beträgen lohnt sich eine Wiederbeschaffung zeitlich kaum bis gar nicht. Und wenn ich so oder so beim Paketboten bezahlen oder beim Zoll abholen muss, spart es mir auch keine Mühe.


    Liebe Grüße,

    Sebastian

    2.1 stereo-system | only vinyl - the power of mastering


    2M Black | RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | nuControl 2 + nuPower d | miniDSP 2x4HD | nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung

  • Ich bleib mit meinen Bestellungen in der EU.

    Ich ebenfalls.


    Das finde ich aber schade: In der UK gibt es immer wieder interessante Angebote von verlässlichen Händlern. Diese kleinen Anbieter müssen durch die anfallenden Steuern und Zölle jetzt in den saueren Apfel beißen.

    Die Entscheidung zum Brexit war andererseits ein demokratischer Akt.

  • Ja, ich lasse das auch sein, wenn möglich.


    Nicht nur wegen der unübersichtlichen Nebenkosten, auch dauert der Versand unendlich lange. Ich habe unlängst knapp 3 Wochen auf ein Paket aus UK gewartet, als es endlich ankam war das ganze Paket mit Irgendwelchen Zoll- usw Aufklebern zugepflastert, an jeder Station kam wohl ein weiterer Aufkleber hinzu ^^

    Es lebe die Bürokratie...

    Gruß Joerg

  • Ich habe meine Bestellungen in UK mittlerweile auch eingestellt.

    Zum Glück gibt es einige wenige Labels, die sich auf im Gebiet der BRD einen Erfüllungsgehilfen für Auslieferungen in die EU gesucht haben.

    Das erspart einem zumindest den Hickhack mit deutschem Zoll und Post.


    Leider finden aber immer noch zu wenig gute Veröffentlichungen derart

    ihren Weg nach Deutschland. Z.B. im Bereich Reggae/Rocksteady ist die Auswahl hier leider

    sehr dünn gesäht.


    Viele Grüße

    René

  • Gerade heut morgen ein sehr cooles 'Erlebnis' gehabt.

    Platte kommt via DHL Express aus Kalifornien. Das Paket wurde über Leipzig und nicht über Frankfurt abgefertigt (das erste Mal - kann sicher auch mit dem folgendem zusammen hängen). Heute morgen bekam ich eine Mail & SMS, dass ich meine Zollgebühren in Höhe von xx,xx € einfach online via PayPal (oder Kreditkarte( zahlen kann und dann würde das Paket normal morgen zugestellt werden.


    Super - so erleichtert mir Technik das Leben!



    Viele Grüße,

    Sebastian

    2.1 stereo-system | only vinyl - the power of mastering


    2M Black | RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | nuControl 2 + nuPower d | miniDSP 2x4HD | nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung

  • Haste in USA aber nicht über eine Plattform bestellt? Die, welche die Steuern schon eingezogen haben.

    Direkt privat zu privat ist mit DHL Express, UPS, FedEx usw. schon immer so gelaufen.

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)

  • Es geht um eine andere LP in diesem Fall.


    Ich bekomme auch häufig LPs via DHL Express, Fedex oder UPS aber noch nie wurde ich gebeten, die Steuern online abzuführen.

    Ich musste entweder immer zum Zoll in die Hafencity oder beim Boten bezahlen. Heute war es das erste mal und das hat mich .. einfach gefreut. 😊👍🏻

    Es wurden bisher aber auch immer alle meine Pakete über Frankfurt abgefertigt. Vllt hängt es damit zusammen? Wer weiß.

    Über Leipzig war es nun das erste Mal und in Leipzig ist ja der große DHL-Flughafen.

    Wie auch immer.


    Viele Grüße,

    Sebastian

    2.1 stereo-system | only vinyl - the power of mastering


    2M Black | RPM 5.1 inkl. Cardas-Verkabelung & Dr. Fuß-Netzteil | ASR Mini Basis Exclusive MK V | nuControl 2 + nuPower d | miniDSP 2x4HD | nuVero 11 + XW-700 | ViaBlue Verkabelung

  • Hallo Sebastian, wenn das regelmäßig so wäre hätte ich mit den Zollgebühren weniger Probleme. Aus meiner Sicht wäre ein solcher Schritt sogar wünschenswert. Da meine Familie und ich eher seltener zu den Zustellzeiten zu Hause ist der Aufwand aus GB oder auch anderen zollpflichtigen Ländern eher zu aufwendig und mühsam.


    Viele Grüße Christian

    „Wie alt bist du?“

    „Ich besitze Schallplatten!“


    Meine Plattensammlung findet ihr bei Musik-Sammler.

  • das hat mich .. einfach gefreut. 😊👍🏻

    Mich freut das auch! Ich erlebe es nur schon eine Weile, weswegen ich mittlerweile den Versand mit FedEx oder UPS bevorzuge - auch wenn es teurer ist. Schneller ist es dafür auch.

    Aber dennoch verhält es sich nicht gleichmässig, insbesondere bei DHL Express. Ich kann die Regeln nicht erkennen.

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)