Thorens TD 124 Nachfolger?

  • Doch gibt es Dual Fred

  • vielleicht hast Du irgendwann mal die Möglichkeit, älteres Equipment ein bisschen vorurteilsfreier wahrzunehmen, auch das kann die Möglichkeiten erweitern...

    Dies sollte aber für beide Richtungen gelten, gelle ?

    Danke und Gruß
    Drazen

  • In diesem Fred erfährt man mittlerweile mehr über die Struktur des Forums und seiner Teilnehmer als über den neuen 124er. Die Häufigkeit, in der Freds zerstört werden, ist frappierend.


    Hier müsste eigentlich mal sehr gründlich durchgeführt werden...

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • erfährt man mittlerweile mehr über die Struktur des Forums und seiner Teilnehmer als über den neuen

    ... ja, dabei kennt man die Forumsteilnehmerstruktur schon, und trotzdem ;)


    Hier hat (glaube ich) sowieso erst 1 User den neuen 124DD gekauft und kann tatsächlich über ihn berichten. Alles andere sind Tests, Werbung, Youtube und 1000 Meinungen von Leuten, die ihn höchstens gesehen haben.


    Dass bei so einem Gerät auch immer wieder auf den "Urahnen" referenziert wird, lässt sich wohl nicht ganz vermeiden und dann driftet der Faden auch mal ab.

    Gruß Joerg

  • Hallo Jörg: Also an den legendären Urahn wurde doch ganz bewusst vom Anbieter des neuen Gerätes angeknüpft, beim Namen, beim Design und wer weiß wo noch. Man hat sich quasi den guten Namen des Urahnen zunutze gemacht. Das ist ja nicht verboten, aber es liegt dann nicht nur auf der Hand, sondern war geradezu vorgegeben und erwünscht, dass in einem Thread über das neue Gerät immer wieder auch über den "alten" TD 124 gesprochen und Vergleiche angestellt werden. Von einem Abdriften des Fadens würde ich insofern nicht sprechen. Vielmehr war der Marketingansatz des Anbieters zumindest teilweise erfolgreich.

    BG Konrad

  • Hi,


    ich lese hier nur gelegentlich mit, vermutlich so selten, dass ich mich noch an das Ausgangsthema dieses Threads erinnern kann. Bis zum Beitrag #83 ging es um den TD124, um Rumpeln, diverse Plattenteller und ob sich der Threadersteller einen modernen Nachfolger zu seinem TD124 für unter 2000 Euro suchen soll. Dieses Thema ist / war für viele TD124 Besitzer interessant (und obwohl ich keinen TD124 sondern einen alten Garrard habe, habe ich aus Interesse gelegentlich den Thread passiv mitverfolgt).


    Ab Beitrag #84 -- und dann noch deutlicher ab #88 -- wurde dann von gewerblichen Teilnehmern das Thema des Threads gekapert. Aus der Frage des Threaderstellers, wie er bei seinem alten TD124 das Rumpeln abstellen / verringern kann oder ob er besser diesen verkaufen und einen günstigen modernen Plattenspieler (als seinen persönlichen "Nachfolger") kaufen soll, entstand aus dem Thema "TD124 Nachfolger?" plötzlich das neue Thema "TD124DD".


    Bis Beitrag #83 waren Beiträge von Leuten gefragt, die den (alten) TD124 kennen und sich mit seiner Wartung / Modifikation beschäftigt haben (bei diesem Threadthema muss man den TD124DD nicht kennen, der ja einen völlig anderen Antrieb hat und vielleicht einen separaten Thread verdient hätte, falls sich überhaupt schon jemand mit ihm beschäftigt hat).


    Viele Grüße


    Joachim

  • der ja einen völlig anderen Antrieb hat und vielleicht einen separaten Thread verdient hätte

    Gibt es doch schon:

    THORENS TD124 DD eingetroffen!

    Gold Note Donatello Red , Thorens TD 146 MK V mit TP 28 , Lehmann BC SE II

    Shure V 15 V-MR , Thorens TD 126 MK III mit SME 3009 III , Horch 1.0 MKII

    Dynavector 10X5 , Thorens TD 160 mit TP 16 , Aikido Phono 1

    Audionet SAM G2

    Dali Rubicon 8

    Sommer Cable

  • wurde dann von gewerblichen Teilnehmern das Thema des Threads

    interessanter Blickwinkel.

    Es geht ja hier um einen Thorens Plattenspieler.

    Und Gunter, der aus Deiner Sicht den Thread "gekapert" hat, ist der Geschäftsführer (und Inhaber) von Thorens Deutschland. Insofern ist er für mich etwas mehr, als irgendein gewerblicher Teilnehmer in einem thread über Thorens, sonder vielmehr "der" Teilnehmer, der am fundiertesten was über einen potentiellen Thorens Nachfolger für einen alten Thorens Dreher sagen kann.

    Ich für meinen Teil bin sehr froh, wenn sich in diesem Forum auch Hersteller zu ihren Produkten äussern. In den Forumsregelen ist dies auch explizit gewünscht. Hersteller waren bei der AAA immer treibende Kraft und sind leider in diesem Forum immer weniger schreibend mit dabei.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Genau das war mein Punkt: in dem ursprünglichen Thread ging es um den TD124 Nachfolger von "Music-Man" (falls er an seinem alten TD124 das Rumpeln nicht reduzieren kann) -- und das sollte ein relativ günstiger moderner Dreher bis maximal 2000 Euro sein -- oder eigentlich ging es eher um Massnahmen, die das Rumpeln reduzieren könnten. Es ging nicht um den Nachfolger des TD124 der Firma Thorens -- oder Kaufvorschläge für andere moderne Laufwerke.


    Deshalb sind in diesem Thread auch Teilnehmer unterwegs, die sich für den TD124 interessieren und den TD124DD nicht kennen (was andere wiederum moniert haben). Ein ziemliches Durcheinander, da der Ausgangspunkt des Threads ein anderer war.


    Viele Grüße


    Joachim

  • Ich sehe da mehr einend Asien Direkt Antrieb ob China oder Taiwan der sonst in der 2000€ Region gut aufgehoben wäre unter dem Deckmäntelchen des TH 124 für 8000€ vermarktet werden soll.Das stinkt mir eigentlich . Das geht da gar nicht mehr um das Laufwerk schlechthin.

  • Du kennst doch überhaupt keine Kalkulation. So ein Unternehmen ist etwas anderes als im Ruhrpott zu sitzen und an alten Geräten rumzufrickeln. Deine ganze Argumentation in diesem Zusammenhang ist amateurhaft und unseriös.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

    Edited once, last by JoDeKo ().

  • Neganz und gar nicht , Das ist die Realität . Und deine Argumente sind Händler Bla Bla um ein überteuertes Produkt zu vermarktenden . In der Kiste steckt nun mal keinerlei Besonderes drin.

    Wie gesagt ein ordentlicher 2000€ Player aus Asien mit auch noch genügend Marge.

  • Es gibt keinen Kaufzwang und letztendlich bestimmt der individuelle Kunde, ob ihm das Produkt der Preis wert ist. Und da mache ich mir beim TD 124 DD zur Zeit eher keine Gedanken, dass das Gerät keine Kunden findet.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Genau das war mein Punkt: in dem ursprünglichen Thread ging es um den TD124 Nachfolger von "Music-Man" (falls er an seinem alten TD124 das Rumpeln nicht reduzieren kann) -- und das sollte ein relativ günstiger moderner Dreher bis maximal 2000 Euro sein --

    ...und der hier amüsiert und teilweise kopfschüttelnd mitliest und...naja, die 2000.- Euro konnte ich nicht ganz halten...seitdem zufrieden mit dem großen ProJect hört und alle Thorens Thorens sein lässt...äh was war hier nochmal das Thema?^^:D


    Ging es im Endeffekt etwa um Musik?

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Du kennst doch überhaupt keine Kalkulation. So ein Unternehmen ist etwas anderes als im Ruhrpott zu sitzen und an alten Geräten rumzufrickeln. Deine ganze Argumentation in diesem Zusammenhang ist amateurhaft und unseriös.

    Jetzt wirst du aber persönlich und unsachlich.

    Was mich immer an solchen Dingen stört, warum bringen die Chinesen oder Taiwanesen nicht einfach Geräte auf den Markt bei denen sie ihre eigene Kultur feiern? Da gab es ja durchaus auch was(s.u.). Immer dieses Segeln unter falscher Flagge wie bei Wharfendale finde ich persönlich unauthentisch und damit(für mich)nicht begehrenswert. Ein stolzes eigenes Produkt welches seine Herkunft offen vor sich herträgt wäre mir sympathischer.

    810CB7D9-1C9E-429F-8116-5068C10048DE.jpeg

    Gruß Rüdiger

  • Du kennst doch überhaupt keine Kalkulation.

    ich will z.B. nicht wissen, was allein der Nachguss des Chassis incl. aller Werkzeuge gekostet hat. Das umgerechnet auf die Mini-Stückzahlen und schon weiß man, wie der Endpreis zustande kommt.

  • ich will z.B. nicht wissen, was allein der Nachguss des Chassis incl. aller Werkzeuge gekostet hat. Das umgerechnet auf die Mini-Stückzahlen und schon weiß man, wie der Endpreis zustande kommt.

    das kostet heute ein Minimum von früher . Mit der heutigen Fertigungstechnik sind das Kleinigkeiten . Früher waren Press und Formteile teuer heute können KFZ Bauer auf der gleichen Plattform 30-40 verschiedene Typen anbieten . Die Frage ist ob es ein Formguss oder Spritzguss

    Ist . Kostet aber beides in Asien nicht die Welt . Rest ist Baukasten und keine Manufaktur Ware

  • Der neue "Taiwan Thorens" bringt bei mir ansatzweise, ein ähnliches Bauch-Gefühl, wie eine "geafkte" Rolex ;) zum vielfachen Preis der Echten ....

    Bei uns waren das damals eine Arbeitstunde in CH 80 US $ vs. Vietnam zu 0,13 US $ .....

    Das soll den neuen "Taiwan Thorens" nicht schmälern, aber das Gefühl den wirklich zu brauchen ? ... will da bei mir nicht so richtg aufkommen.....

    Taiwan, Vietnam, egal, Hautsache Italien.