Wer war zuerst da? Huhn oder Ei

  • Ist das ein 'Clone' oder kauft Gläss auch dort ein?

    Sieht mal wieder so aus, als wenn unsere Freunde aus Fernost sich dreist am dem Gedankengut anderer bedient haben. Wenn ich die Schriftzeichen sehe, die das Bild zieren, kann ich 1 und 1 zusammenzählen.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Ich habe mal Reiner Gläss deswegen angeschrieben und folgende Antwort erhalten:


    Guten Tag Herr xxxxx,


    mein Name ist Sara Steinberger ich bin Ihre Ansprechperson und freue mich Ihnen helfen zu dürfen.

    Das Produkt welches Sie gefunden haben ist auf den Markt gekommen ca. drei Jahre nachdem mein Chef mit seinem Produkt sehr erfolgreich am Markt Fuß gefasst hat.

    Man könnte die Firma als "Trittbrettfahrer" bezeichnen, sie haben unser Produkt bestellt, zerlegt und versucht nachzubauen.

    Wir - die Firma Audiodesksysteme - waren und sind die Hersteller des VINYL CLEANER und des Nachfolgemodels VINYL CLEANER PRO, mein Chef - Reiner Gläß - ist der Erfinder beider Modelle.

    Er war ebenso interessiert daran zu erfahren wieweit das Produkt unserem eigenen gleicht, hat sich so ein Gerät bestellt und es ebenfalls zerlegt, dabei hat er einige Qualitätseinbußen und Leistungsmangel gefunden.

    Wir sehen dieses Produkt weder als Konkurrenz noch ebenbürtig, haben uns aber demonstrativ davon abgeschottet durch einen zusätzlichen Vermerk -The Original.

    Ich hoffe dass ich alle Fragen dazu beantworten konnte, sollten Sie dennoch Anliegen haben dann zögern Sie bitte nicht mich zu kontaktieren, ich bin motiviert alles zu Ihrer Zufriedenheit zu bearbeiten.


    Ich freue mich auf Ihre Antwort und wünsche ein schönes Wochenende.


    Viele Grüße,


    Sara

    Audiodesksysteme Gläss GmbH


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/50162/







  • Und ist der eine zwielichtige Händler verboten, kommt schups der nächste oder der gleiche unter anderen Namen. Das ist die einzig richtige Vorgehensweise, die die Firma

    Audiodesksysteme Gläss GmbH wie in der E-Mail oben beschrieben, beschreitet.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Was willst‘n da machen ohne viel Geld in Anwaltsrachen zu werfen und das auch noch mit ungewissem Ausgang?

    Genau darauf wird ja wohl spekuliert, seitens des Trittbrettfahrers.

    Ich bin kein Rechtsgelehrter und weiß auch nicht welche Patente für das original Gerät existieren. Sicher hat Herr Gläß sein Rechtsanwalt befragt, ob es Möglichkeiten gibt die zielführend sind.


    Rechtlich wird es bestimmt schwierig.

    Marketingtechnisch gäbe es Möglichkeiten, wie einen erklärenden und warnenden Hinweis auf der eigenen Homepage, dass es äußerlich sehr ähnliche Produkte gibt.


    Gruß Uli

  • Bezweifle dass in der Maschine irgendwas patentwürdiges ist. Wenn doch, spekulieren die Chinesen da ganz richtig. Wenn nämlich in Europa was zum Patent angemeldet ist, muss das in China nicht zwangsläufig auch so sein. Das Schlimme an den Chinesen ist, dass sie Leute über‘n Tisch ziehen als unternehmerischen Erfolg werten und da ganz und gar kein schlechtes Gewissen haben. Kenne die Probleme da aus erster Hand in der Verwandschaft.

    vriendelijke groeten aan de fatbike rijder :)

  • Hallo,


    schade das DTP nicht mehr hier aktiv ist. Der wüßte sicher ein bis zwei kluge Sätze dazu zu schreiben.

    Patente sind sehr schwierig aufzusetzen und zu schützen. Lohnt eigentlich nur bei Massenware.

    Daher wäre mein persönlicher Ansatz nicht der Rechtsweg, sondern eher marketingtechnischer Natur.


    Letztendlich sind WIR die Interessierten oder Kunden diejenigen die solche Produkte entweder kaufen oder ablehnen.

    Ich hoffe das der Trittbrettfahrer auf seinen Geräten sitzen bleibt.


    Gruß Uli

  • Hey Uli,

    ja genau so sehe ich das auch, nur der Kunde bestimmt was hergestellt und ver-/gekauft wird...

    Ich denke hier in Europa ist allen klar was eine Gläß ist und was nicht....

    Viele Grüße Tobias.

    Dies ist alles nur mein Senf, ohne Anspruch auf universelle Richtigkeit...