Länge des Cinch-Kabels

  • Hallo zusammen,

    ich möchte nach Jahren der Abstinenz wieder einen Plattenspieler anschließen.

    Der Plattenspieler soll beruhigt, und nicht auf dem Rack aufgestellt werden.

    Wie lang darf aufgrund eurer Erfahrung das Cinch-Kabel vom Phonoverstärker zum Vollverstärker sein?

    Grüße

    Wolfgang

    Meine Nachbarn hören gute Musik, ob Sie wollen oder nicht!

  • Vom Phonoverstärker zum Vollverstärker war die Frage.

    Ansonsten , egal ob MM oder MC geht man von einer Kabellänge ca. 1,25 Meter aus. Das kann man auch nachlesen.

    Ach ja, im WZ habe ich zB 4 Meter dazwischen.

    LG
    Thomas


    Accuphase,Penaudio,Dr.Feickert,Kuzma,Hannl.





  • Jepp Stefan, schön mal wieder von dir zu hören:)



    bei mir liegen da mitunter ca 10 bis 15m Cinchkabel....

    Die länge des Kabels spielt auch bei mir eine untergeordnete rolle, wichtiger sind für mich Material und Steckverbinder.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen von Burkhardt Schwäbe- Röhren Kopfhörerverstärker von Werner Zühlke - Röhren Phonovorstufe Puresound P10- Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme: Audio Technica AT-160ML + AT-ML180




  • Die länge des Kabels spielt auch bei mir eine untergeordnete rolle, wichtiger sind für mich Material und Steckverbinder.

    Bei der Länge spielt das schon eine Rolle, bei 1-2m kann man das Kabel meist vernachlässigen

    aber bei 10-15m summieren sich Kapazität und Widerstand.

    We learned more from a three-minute record, baby

    Than we ever learned in school...

  • Also ich hatte vormals 15 Meter zwischen VV und Endverstärker. Wichtig ist, dass das Signal vom Plattenspieler zuerst verstärkt wird und dann erst über das lange Cinch-Kabel geschickt wird.


    Ein Hörvergleich 15 Meter gegen 4 Meter (quer durchs Zimmer gelegt), erbrachte keine hörbaren Unterschiede. Das Kabel war natürlich keine Billigstrippe.


    Dietmar

  • Ein Hörvergleich 15 Meter gegen 4 Meter (quer durchs Zimmer gelegt), erbrachte keine hörbaren Unterschiede. Das Kabel war natürlich keine Billigstrippe.

    Das hängt von den Geräten und Kabeln ab, eine hochohmigen Ausgangsstufe und

    Kabel mit hoher Kapazität kann sich hier schon durh Höhenabfall bemerkbar machen.

    Mit Billigstripe hat das nichts zu tun, auch sehr teuere Kabel können eine hohe Kapazität

    haben.

    We learned more from a three-minute record, baby

    Than we ever learned in school...

  • Das hängt von den Geräten und Kabeln ab, eine hochohmigen Ausgangsstufe und

    Kabel mit hoher Kapazität kann sich hier schon durh Höhenabfall bemerkbar machen.

    Mit Billigstripe hat das nichts zu tun, auch sehr teuere Kabel können eine hohe Kapazität

    haben.

    Wenn es hilft!

    Der Phonoverstärker ist der Synthesis Roma 79DC Envogue

    Meine Nachbarn hören gute Musik, ob Sie wollen oder nicht!

  • Hallo Wolfgang,


    leider schweigt sich der Hersteller über die Ausgangsimpedanz aus (ich hab sie jedenfalls auf der Website nicht gefunden), was in Deinem Falle "unbequem" ist. Gerade Röhrengeräte können je nach Schaltung relativ hohe Ausgangsimpedanzen haben...


    Falls also die Eingangsimpedanz des nachfolgenden Gerätes nicht mindestens 10x (besser 20x) höher liegt als die treibende Ausgangsimpedanz, kann durchaus ein Kabellängeneinfluss z.B. in Form von hörbarer Höhendämpfung eintreten.


    Welche Eingangsimpedanz hat denn das nachfolgende Gerät?


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)
    Ich höre & genieße mit meiner Ohr/Gehirnkombi! 8) Musikreproduktionsanlage siehe: über mich :)

  • Hallo Winfried,

    Das kann ich Dir gar nicht sagen. In den Unterlagen des Verstärkers ist es nicht beschrieben.

    Der Phonoverstärker ist angeschlossen am Satie HP Anniversary, als auch eine Röhre.


    Meine Nachbarn hören gute Musik, ob Sie wollen oder nicht!

  • Auf der Homepage steht etwas von niedriger Ausgangsimpedanz ohne das

    näher zu spezifizieren. Dennoch würde ich auf Nummer Sicher gehen und

    ein kabel mit niedriger Impedanz wählen, etwa RG59.

    We learned more from a three-minute record, baby

    Than we ever learned in school...

  • Funk Bs-2 ist ein super Kabel für lange Länge. Wenn man nicht selber löten kann und will. Wenn’s preiswert sein soll: Goobay Car HiFi Kabel. Kost nix, hat gute Werte und taucht. Wurde hier schonmal irgendwo besprochen.


    Mike

  • Danke für die vielen Tips und Anregungen.

    Der Rainer war so nett und hat sich bereit erklärt Kabel zu bestellen,

    und mit mir die Cinch-Stecker anzulöten

    SC-Albedo - welches er auch gerne für seine Plattenspieler nimmt.

    Meine Nachbarn hören gute Musik, ob Sie wollen oder nicht!