Wer hört/e mit Living Voice Lautsprechern?

  • Ich hatte sie 2x Probe-weise hören können:

    Das erste Mal bei http://www.dasanderehifistudio.de/ an einer Jadis DA-50(S) - das war schon im Sommer 2015 - und das zweite mal eben letztes Jahr in Krefekd auf der Messe.

    Es gab (wie wir mitbekamen), in Krefeld etliche begeisterte Gesprächsaustausche von Mithörenden nach der Hörsession.

    Ich konnte die Begeisterung - und das wie gesagt schon zum zweiten Mal - nicht vollends nachvollziehen; meine beiden Bekannten, mit denen ich dort war, ebenfalls nicht.

    Was mir/uns fehlte, war ein gewisses Maß an Luftigkeit im Klang - es klingt alles sehr geschlossen, aber das, was man als 'Airiness and Soundstage' bezeichnet (und sich wünscht), konnten sie meines/unseres Erachtens nicht bieten.


    Aber vlt. gebe ich (angesichts der vielen positiven Meinungen /Reviews) den LS nochmals eine Chance und höre sie mir ein weiteres, 3. Mal, nochmal intensiv an.


    BG

    Bernhard

  • So unterschiedlich sind Geschmäcker. Und das ist ja auch gut für unser Hobby. Stell dir mal vor alle würden LV kaufen, die hätten ja Lieferzeiten ohne Ende :)

    Ich kann mir jedenfalls aktuell keinen besseren LS für mich vorstellen. Sie klingen traumhaft. Und „Sound“ machen sie ganz bestimmt nicht.


    Manchmal ist es halt schwierig der Realität ins Auge zu sehen... ;)


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Das finde ich jetzt aber ein bisschen banal - es nur auf die Geschmacksfrage zu reduzieren (kaprizieren).

    Entweder die LV's sind (in Relation zum Preis) klanglich so überragend gut, oder sie sind es ebend nicht - den überschwenglich guten Test in der Image-Hifi kürzlich, habe ich übrigens gelesen - hatte mir das Heft gekauft.

    Ich schaue, daß ich mir nochmal ein Paar anhöre - am besten im Vergleich zu anderen in dieser Preisklasse (Spendor, Harbeth, Graham).


    Spannend übrigens, was Wharfedale da für runde 1000;-- € (mit Stands 1300;--€ - es gibt ja den entspr. Thread hier) 'aus dem Hut gezaubert' hat.


    Ein Blind-Test aller 5 brit. Marken wäre mal wirklich spannend - leider wird's wohl keinen entspr. Händler geben, der so etwas bietet.


    Und - nein, ich finde nicht, daß da Äpfel mit Birnen verglichen werden würden - der anvisierte Kundenkreis und die gewählten klang. Abstimmungen gehen bei allen in eine ähnliche Richtung - und immerhin geht's ja doch um einige Tausend Euro (die man ggf. auch sparen könnte, sollte sich überraschenderweise die Wharfedale den Anderen klangl. gewachsen zeigen).


    BG

    Bernhard

  • ... - den überschwenglich guten Test in der Image-Hifi kürzlich, habe ich übrigens gelesen - hatte mir das Heft gekauft.

    Bernhard,


    Ich wage zu behaupten, dass Tests in Zeitschriften keineswegs objektive Beurteilungen darstellen! Den einen oder anderen Schreiberling kenne ich persönlich und unter diesem Licht betrachtet, ist der Zweifel an Objektivität nur mehr als weniger.

    Das ist aber keine Pauschale, denn es gibt unter ihnen durchaus kompetente Erscheinungen - Uwe Heckers, Stefan Gawlick, Michael Vrzal und Cai Brockmann, der leider viel zu früh verstarb, um ein paar konkret zu nennen.


    However, Living Voice kenne ich nur von der Highend und da klang es eigentlich immer recht anständig.

  • Bernhard, weiter oben habe ich meine Meinung dazu geschrieben. Ich denke sehr deutlich. Keineswegs nur auf Geschmacksfrage reduziert... ich glaube, für 6k bekommt man nichts besseres. Die LV lassen Spendor und Harbeth klar hinter sich.


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Bzgl. Wharfedale: Ohne jemandem nahe treten zu wollen, das Teil hat bis auf die Optik gar nichts mir einem BBC Derivat gemeinsam, was sich eben auch deutlich im Preis bemerkbar macht.


    Gutes Marketing ist alles, es sieht aus wie ein BBC-LS also kann man es auch klanglich vergleichen, dass soll zumindest suggeriert werden und wie man hier und anderswo nachlesen kann, klappt es wunderbar.


    Das soll nicht heißen, dass der LS schlecht klingt, denn das kann ich nicht beurteilen und ist auch Geschmacksache.

  • Immer wieder aufkratzend, wenn andere den eigenen Klanggeschmack nicht teilen wollen.


    Leute, das bringt doch nix.


    Wenn Hersteller über längere Zeit existieren, gibt es wohl ausreichend Hörer, denen der Klang gefällt. Das sollte man einfach respektieren.

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Sry, wollte mich für Post 30+32 entschuldigen. Bin in einem anderen Forum völlig grundlos mehrfach schräg von unten angemacht worden und war dadurch wohl leicht aggro.

    Tschuldigung😞

  • Für das Budget würden mir noch ganz andere (Lautsprecher-) „Schweinereien“ einfallen!! ;)