Starkes Rauschen normal?

  • Hallo an die Experten,


    bei meinem neuen Verstärker Onix DNA 50 rauscht der Phono-MM-Eingang sehr stark. Auf Nachfrage beim Hersteller kam die Antwort, daß rauschen normal wäre und dem guten Klang geschuldet wäre. Es gäbe zwar Möglichkeiten, das Rauschen etwas zu mindern, dies würde sich jedoch klanglich nachteilig bemerkbar machen.

    Es klingt auch toll, aber ab 10:00 Uhr am Lautstärkeregler rauscht es so, daß ich es in ruhigen Passagen auf der Platte wahrnehme. Sowas ist mir bei meinen vorherigen Verstärkern (zuletzt eine Naim 102 mit MM) noch nicht untergekommen.


    Wie stark rauscht es bei Euch? Bin ich evtl. zu empfindlich?


    Danke & Gruß,

    Dietmar

  • Hi,


    sag diesem Hersteller, daß sie entweder ahnungslose Schwätzer sind, oder bewußt Unwahrheiten sagen um minder fähige Gurken oder gar defekte Geräte noch verscherbeln zu können.

    Wegen des guten Klangs muß es rauschen .... so eine Dreistigkeit und Unverfrorenheit! :cursing:

    Wer heutzutage einen Phono-MM Eingang nicht ausreichend rauscharm hinbekommt, der sollte nochmal bei jemandem in die Lehre gehen, der das Handwerk beherrscht. :whistling:


    jauu

    Calvin

  • „we have not found a chip that does the job anywhere as well as the transistors we use but noise is a compromise“


    Das war ein Teil der Antwort.


    Generell klingt das Teil sehr gut und ich will ja eh noch eine separate Phono dazustellen.

    Andererseits habe ich noch Rückgaberecht. Muss ich nochmal drüber schlafen, aber Calvins Aussage lässt mich hinsichtlich der Kompetenz des Herstellers generell zweifeln...

  • Hallo Dietmar,


    keine Frage, das Teil solltest Du zurückgeben !


    ...und was Phono angeht.


    Omtec Antares CP1i...ab V2

    und... Phonomax von Brocksieper


    Sind meine Erfahrungswerte


    Grüße

    Arnold

    ...:meld:es kommt nix besseres nach... :heul:

  • Ich kann als Hersteller auch meinen Pfusch versuchen schönzureden !

    Das ist aber total das Letzte !


    Soll der doch mit seiner Grütze seelich werden!!

    (Wie sang schon Elvis::return to sender!!!)


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Erfahrungswerte mit nem Grado oder generelle Empfehlung?

  • Ja, rauscht auch ohne angeschlossen PS. Der Hersteller meint dazu:


    "If the input on the phono stage is not loaded with a connection there will be considerable hiss , this is quite normal it is designed to have an input impedance at all times from a cartridge"


    Es ist ein optisch ein Traum von einem Verstärker, sowohl innen als auch außen. Und klanglich an sich auch toll. Aber wie gesagt, die Aussage von Calvin hat mich nun doch nachdenklich gemacht.

  • Vor 30 Jahren baute Yamaha Phonoeingänge mit 95dB für MM. Praktisch auch bei Diskothekenlautstärke im Leerlauf rauschfrei. Die Konkurrenz schaffte nur gut 10dB weniger, aber selbst das ist noch einigermaßen rauschfrei bei dieser Lautstärke. Wenn also ein Phonoeingang nur noch 45dB schafft, ist das eher eine Verar....g um die eigene Unfähigkeit zu kaschieren. Wenig rauschende Verstärker können auch gut klingen.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Hi,


    Yamaha schönte seine Daten massiv, bis zur Unpraktikabilität, z.B durch Messung mit kurzgeschlossenen Eingängen und extra hohen Pegeln.

    So kann jeder mal eben 10dB und mehr im Rauschabstand gewinnen.

    Unter realistischen Bedingungen waren die zwar immer noch gut, jedoch auch nicht besser als andere.

    Der offene Eingang stellt die rauschmässig schlechteste Situation dar.

    Es schlagen die 47kOhm voll zu Buche ... ja es ist sogar das dominante Rauschen und maskiert den Verstärker eigenen Anteil.

    Der zur Eingangsimpedanz parallel liegende Tonabnehmer reduziert den Widerstand (frequenzabhängig), sodaß das Rauschen geringer wird.

    Bei genügend geringer TA-Impedanz dominiert irgendwann das Verstärkerrauschen

    Daher sind bei Angaben zu Phono immer darauf zu achten, wie die Eingänge beschaltet sind.

    Bei meinen Messungen nutze ich z.B. 60Ohm für MC und 600Ohm für MM.

    Unter diesen Bedingungen schafft die audiospecials über 80dB (A-gewichtet) ... und das ist ruhig genug ;)


    jauu

    Calvin

  • Hallo Dietmar,


    leider habe ich auf der Onix-Seite keine relevanten technischen Daten gefunden, lediglich zur Leistung und zur Stabilität des Gehäuses (?!). Ein hörbares Rauschen bei 10:00-Stellung des Lautstärkeregler sollte - "normale" Lautsprecher und übliche Auslegung des Lautstärkestellers vorausgesetzt - eigentlich nicht vorkommen. Allerdings ist in dieser Besprechung Hifi Pig davon die Rede, dass der Lautstärkeregler eben nicht gut ausgelegt ist und der Amp bei 10:00-Stellung schon fast mit voller Lautstärke losbollert.


    Kannst du bei dieser Einstellung denn noch Musik hören oder ist das schon zu laut?


    Die Aussagen des Herstellers "offener Eingang rauscht stark" und "diskreter Aufbau kann etwas höheres Rauschen produzieren" finde ich jetzt nicht so zweifelhaft.


    Außer einem Defekt des Onix wäre auch eine Störung durch andere Geräte denkbar.


    Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hi,


    Yamaha schönte seine Daten massiv, bis zur Unpraktikabilität, z.B durch Messung mit kurzgeschlossenen Eingängen und extra hohen Pegeln.

    Mag sein, bei meiner CX-70 eher nicht. Da ist der MM-Eingang sogar leiser angegeben als z.B. Ortofon seine Nennspannung angibt

    .

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Hallo Brent,


    bei 10:00 Uhr Stellung habe ich bei den meisten Platten Zimmerlautstärke. Ich höre meist eher bei 12:00 und da ist das Rauschen wie gesagt schon bei leisen Passagen rauszuhören.


    Gruß,

    Dietmar

  • Hallo Dietmar,


    dann denke ich auch, Du solltest dich mit dem Gerät direkt an den Vertrieb wenden oder aber es gleich zurückgeben, sofern noch möglich. Da stimmt 'was nicht, schade.


    Viele Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Ich hatte vorher eine Naim Vor-End-Kombi und bin deshalb ein Grundrauschen durchaus gewohnt. Dieses hat man aber nur im ruhigen Raum und am Hörplatz nur ganz leise gehört und auch nur bis eine Platte aufgelegt wurde. Bin deshalb eigentlich nicht so empfindlich und war deshalb beim Onix so überrascht, wie laut der rauscht.