Luxman PD-171 A/AL - Meinungen, Erfahrung, Bilder,Tipps

  • Stimmt Ludwig,


    die STST habe ich irgendwie zu spät gesehen, nachdem ich mich für einen "alten" Player entschieden hatte. Allerdings müsste ich dann einen Arm dazukaufen. Neu gekauft hätte ich nochmals verhandeln müssen mit meiner Frau :-) Höchstens gebraucht. Die Idee war wirklich auf jeden Fall unter 3000 Euro zu bleiben (mit Arm). Beim 1200G hätte ich auch gewartet bis die ersten Gebrauchtgeräte kommen oder gut verhandeln. Ist aber gut 2000 Euro neu unter einer Modus/Vertex Kombination.


    Dachte auch mal an den Brinkmann Bardo ohne Arm vorerst - gebraucht. Aber 4000 Euro ist zuviel.

    Denn wenn man einen Arm solo später kauft ist es teuerer als gleich mit. Und mit ist mir zuviel Geld auf einmal - oder überhaupt zu viel Geld :-)


    Und beide haben dieses Konzept des schwachen Antriebs. Das gab es bei den alten DD's nie. Ist das nun besser? Hätte mal gerne zur Orientierung gelesen: Bardo oder Modus gegen einen ordentlichen Alten.


    Aber dennoch vermute ich das mir nicht soooo viele durch die Lappen gegangen sind :-)


    Gruss Wolfgang

    Gewerblicher Teilnehmer - Vertrieb Hifi-Geräte

    The post was edited 5 times, last by wolfgang.rissler ().

  • Holaaaaa!

    Es ist bald soweit! Am Montag, spätestens Dienstag, wird mein Luxman PD-171A geliefert.

    Freude pur! Ich werde von Anfang an Fotos machen und hier einstellen.

    Ich denke und hoffe, Ihr seid auch gespannt.

    Gruß

    Alexander


    Ich habe einmal ein bischen zurück gelesen, da ich schon länger nicht mehr hier war.

    Da war das Thema Riemenantrieb, Reibrad usw.

    Dazu will ich nur kurz sagen, der Luxman war und ist mein Traum.

    Ich hatte ja auch einen Reibrad von Kenwood Trio. Der war toll auch weil er komplett überholt war. Im Moment habe ich noch einen JVC VL-5. Ich habe aber auch einen ganz ganz einfachen Pro Ject Vinyl 2000. 78€ habe ich bezahlt. Der Tonabnehmer ist wohl teurer als der ganze Dreher neu! Letztendlich reicht der auch, wenn es nur darum geht, Musik von Vinyl zu hören. Darum geht es es ja auch im wesentlichen.

    Der Luxman PD-171A ist optisch ein leckerbissen. Für mich! Klanglich werde ich den einfach austesten. Ob es wirklich ein Dreher für 2000,00€ 5000,00€, 10.000€ sein muss? Ich denke nicht! Aber, jedem das seine!


    In diesem Sinne!

    Alexander

  • Ob es wirklich ein Dreher für 2000,00€ 5000,00€, 10.000€ sein muss? Ich denke nicht! Aber, jedem das seine!


    In diesem Sinne!

    Alexander

    Hi,

    erstmal Glückwunsch zu deinem neuen Dreher und dass du den Schritt gemacht hast!

    Zum Thema Kosten, dein Geld, deine Wahl! Ein Traum klingt immer gut und darum geht es ja.

    Da ich ja auch Luxman Fan bin, [aber eher vintage Verstärker], bin ich echt gespannt auf deine ersten Eindrücke und wünsche dir viel Spass mit deinem LUXMAN ....

    So Long, Fassi

  • Hi,

    erstmal Glückwunsch zu deinem neuen Dreher und dass du den Schritt gemacht hast!

    Zum Thema Kosten, dein Geld, deine Wahl! Ein Traum klingt immer gut und darum geht es ja.

    Da ich ja auch Luxman Fan bin, [aber eher vintage Verstärker], bin ich echt gespannt auf deine ersten Eindrücke und wünsche dir viel Spass mit deinem LUXMAN ....

    So Long, Fassi

    Hallo Fassi!


    Danke Dir erst einmal für Deine Worte und Wünsche!

    Was glaubst Du, wie gespannt ich bin. Morgen kommt er, der heilge Gral!!:):S8o

  • Hallo Alexander,


    einfach toll.

    Der sieht ja super aus. Liebe die Japan Optik - für mich sind die Japaner designmäßig immer die Besten gewesen (lassen wir mal den großen Techdas weg, aber die kleinen techdas sind zum Anbeißen süß :-)) . Aber das ist nun mal reine Geschmacksache.


    Der hört sich auch bestimmt so wertig an wie er aussieht. Und wäre es ein DD, dann hätte ich den vor dir gehabt :-)


    Gruss Wolfgang

    Gewerblicher Teilnehmer - Vertrieb Hifi-Geräte

  • Hallo Wolfgang,


    die Techdas erinnern mich ein wenig an den/die Nakamichi Plattenspieler.

    Ja, die sind auch eine Sünde wert!:)


    Das einzige Manko, welches mich ein wenig stört am Luxman ist, das der keine Auto Stop Funktion hat. Muss noch nicht einmal Tonarmrückführung dabei sein.


    Aber für die Tonarmendanhebung habe ich mich schon etwas einfallen lassen.


    Safety Raiser AT6006


    Ob ich es letztendlich wirklich mache, werde ich noch sehen.


    Danke Dir für Dein Interesse und Worte!:merci:


    Gruß

    Alexander

  • Doch erst am 08.05.19!:(:wacko:

    😂😂😂... Ach das tut weh ...😜😜😜, ich kenne das, warte schon seit 2 Monaten auf meinen handgefertigten Röhren Amp und hat sich auch schon verzögert. Aber da Vorfreude ja die schönste Freude sein soll, ist sie ja jetzt riesig bei dir...

    Die Zeit läuft,

    Gruss, Fassi

  • 😂😂😂... Ach das tut weh ...😜😜😜, ich kenne das, warte schon seit 2 Monaten auf meinen handgefertigten Röhren Amp und hat sich auch schon verzögert. Aber da Vorfreude ja die schönste Freude sein soll, ist sie ja jetzt riesig bei dir...

    Die Zeit läuft,

    Gruss, Fassi

    Hallo Fassi!!^^


    Du hast recht! Aber!!:meld: Der heilige Gral ist da und die ersten Fotos kommen direkt.

    Ich hoffe wirklich, das Du nicht mehr allzu lange warten musst! Soviele Nägel zum kauen hat man garnicht!:D


    Gruß

    Alexander

  • Hi Azna ...., das ist mir zu anstrengend ..😂😂😂,

    wenn das Innere hält, was das äussere verspricht, wirst du noch viel Freude damit haben, sieht wirklich Top aus. Da ich keine Infos dazu habe, kannst du mir vielleicht sagen, welcher Tonarm verbaut ist und was du als Tonabnehmer einsetzen willst?

    Was Aznavour anbelangt, ich lebe in Frankreich, also, wenn du nach was Besonderem suchst, kann ich dir sicherlich auch weiterhelfen, nur so nebenbei.

    Schreib mir mal, was du als Verstärker und co einsetzt, damit ich mir ein Bild machen kann, was dein Luxman „füttert“, denn das ist ja das Schöne an einem Forum, diese Vielfalt an guten Geräten und jeder hat das Beste rausgeholt, was nach finanziellen und natürlich nach gefühlter Qualität möglich ist. Und ich konnte die letzten Monate feststellen, dass es viele Topgeräte auf dem Markt gibt, auch wenn es nicht immer geschenkt war oder ist.

    Ich wünsch dir viel Spass,...

    Gruss, Fassi

  • Bonjour Fassi!

    Quelle joie de faire votre connaissance ici sur le forum analogique!:merci:


    Ich baue den Luxman heute komplett auf. Klassische Musik im Hintergrund passt denke ich ganz gut als Ambiente. Das wird dem ganzen gerecht um es ausgiebig zu zelebrieren.


    Nun kurz zu Deinen Fragen.


    Also, im Moment habe ich einen Yamaha R-N803 D. Das ist ein Natural Sound Network Receiver. Der muss erst einmal herhalten, bis ich mir einen passenden Luxman Verstärker bzw. Phonovorverstärker leisten kann.


    Evtl. diesen hier: https://www.ebay.de/itm/Luxman…1ea8da:g:RZgAAOSwUPlcllos


    Als Tonabnehmer werde ich erst einmal einen Denon DL-103R benutzen. Es ist aber mit dem Luxman PD-171A ein ELAC ESG 796 mitgeliefert worden. Werde ich auch einmal ausprobieren. Zieltonabnehmer ist der DYNAVECTOR DV 20X2L.


    Meine Lautsprecher sind von Ruark. Modell Prelude


    Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen beantworten.


    Wenn Du seltene Sachen hast, z.B. LP´s von Aznavour, die es in Deutschland nicht gibt oder ähnliches, kannst Du mich gerne kontaktieren!


    Dazu muss ich sagen, das meine Verbindung zu Aznavour, einmal familiär bedingt ist. Meine Mutter ist Französin.

    Weiterhin weiß ich natürlich, das Aznavour, armenische Wurzeln hat. In Armenien wurde er und wird er sehr verehrt. Da meine Frau aus Georgien kommt, bin ich sehr oft in Georgien. Von Georgien nach Armenien ist es dann ntürlich nur noch ein Katzensprung. Georgien sowie Armenien haben eine sehr alte und auch interessante Kultur wie auch Historie!


    Ja, es gibt doch noch einige Topgeräte, die ein Sünde wert wären.

    Meine Wunschdreher wäre noch der Technics SL-M1 und der Yamaha YP-800!


    Das soll es aber jetzt gewesen sein!


    Merci pour vos questions et vos intérêts!

    Meilleures salutations à la France!

    Alexander:thumbup::)

  • Ach so Fassi, hatte ich fast vergessen.


    Der Tonarm ist ein Jelco SA-250.


    Es handelt sich nicht um einen Jelco von der Stange, sondern um eine Variante mit enger tolerierten Lagern.


    Gruß

    Alexander