Eine Frage zum Überhang

  • Hallo,

    Ich habe meinem Denon DP 80 einen Koshin GST 1 spendiert.Da der Denon einen sehr breiten Rand hat,habe ich ein Problem.Selbst dann,wenn ich den Arm direkt an den Rand des Drehers schiebe,komme ich auf einen Überhang von 5 mm.Der Koshin sollte 15 mm Überhang haben.

    Mit der Schön Schablone kriege ich die Bleistiftmine exakt parallel,den Überhang auch.Die Spurfehlerwinkel sind ebenfalls akzeptabel.

    Wirkt sich trotzdem der zu kurze Überhang auf den Klang negativ aus?

    Wenn ja,wäre mindestens .ein 9,5-Zöller fällig .Aua!

    Viele Grüße,

    Jochen74

  • Ist doch ganz leicht zu kontrollieren!!!

    Nimm ein Blatt Papier, zeichne zwei Linien Parallel mit 15 mm Abstand!

    Auf der Linken Seite machst du einen Winkelriss, der beide Linien schneidet.

    Wenn das Blatt vor dir liegt, (Lange Linien liegen) machst du über Kreuz in das obere Linienkreuz einen kleinen Cut über Kreuz!

    Da dann die Tellerachse durchstecken.

    Nun den Arm (System) mittig auf die Tellerachse legen.

    Nun kannst du von der Seite sehen, ob die Nadel lotrecht auf die Zweite Linie zeigt!

    Zur Hilfe kann man das Lot mit einem Geo-Dreieck auf dem Teller fällen (Mittellinie )


    Wenn du nun noch Zwei weitere Linien rechtwinkelig zur Tangente (Die Linie, die auf der Achse liegt) mit dem Abstand 62,5 und 117,2 mm einzeichnest, hast eine Schön II Schablone zum Nulltarif


    Andere Geometrien auf Anfrage



    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Vielleicht hab ich mich mißverständlich ausgedrückt.

    Wenn ich die Schönschablone auflege,und den Tonarm mit Headshell und Nadel über den Mitteldorn schwenke,dann landet die Nadel 5mm hinter dem Mitteldorn,(vom Lagermittelpunkt aus gesehen).,und nicht 15 mm.

    Gruß,

    Jochen74

  • Hi!

    Vielleicht basieren die 15mm Überhang auf einer anderen Geometrie, als Deine Schön Schablone. Woher hast Du denn die Angabe mit den 15mm?

    Aber irgendwo schein da was faul zu sein: 10mm weniger Überhang und trotzdem passt alles klingt irgendwie seltsam. Mach doch mal 3 Fotos und stell sie hier ein:

    Foto 1: Ablesen des Überhangs auf der Schön Schablone (direkt oder indirekt)

    Foto 2: Tonabnehmer auf Punkt A

    Foto 3: Tonabnehmer auf Punkt B


    Erst dann kann man fundiert dazu Stellung nehmen.

    LG

    Sebastian

  • Jochen !

    Wenn deine Nadel 5mm hinter dem Mitteldorn landet, so hast du einen Überhang von

    8,6mm und nicht irgendwas !

    Wie ich darauf komme ?

    Der Mitteldorn hat einen Durchmesser von7,2mm (geteilt durch zwei) sind 3,6mm!!!

    Der Überhang wird definiert von der Mitte der Tellerachse! zum Abstand des Diamanten!

    Wenn du genau eingestellt hättest, wärst du niemals auf dieses Ergebniss gekommen, wenn der Nadelträger an beiden Messpunkten exakt im rechten Winkel zur Tangente steht, denn die Messpunkte bilden die "Nulldurchgänge"

    Wer abrutscht, darf nochmal!!!:heul::heul::heul::heul::heul:


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Stimmt.Der Überhang ist 5mm.Fotos spare ich mir-die Justage mit der Schön Schablone ist mir seit 30 Jahren vertraut,und die nötige Geduld bringe ich auch auf

    In der BDA des Koshin gst 1 wird ein Überhang von 15 mm angegeben.

    Ich hab nochmal nachgemessen.Punkt A Kröpfung und Punkt B Überhang absolute Kongruenz.

    Spurfehlerwinkel Punkt F - 0,7,Punkt E +1,Punkt D + 0,5.Wie Sebastian schrieb" passt alles trotz 10 mm zu wenig Überhang ist seltsam" finde ich das auch seltsam.Ob mit einem längeren Tonarm, der einen genau passenden Überhang erlaubt,klangliche Vorteile zu erwarten sind kann ich leider nicht beurteilen-daher meine Frage

  • Hallo Jochen,


    die 15 mm Überhang gelten nur dann, wenn auch der Abstand Mittelpunkt Tonarmlager - Mittelpunkt Plattentellerachse ( pivot to spindle ) genau stimmt, was ja nach Deinen Angaben nicht der Fall ist. Dein Arm wird eine andere Geometrie aufweisen als diejenige , nach welcher die Schön Schablone gefertigt wurde und durch Zufall kommt es genau hin - Glück gehabt .


    Grüße,


    betamax

  • Ob mit einem längeren Tonarm, der einen genau passenden Überhang erlaubt,klangliche Vorteile zu erwarten sind kann ich leider nicht beurteilen-daher meine Frage

    Wäre nicht zu erwarten. Abgesehen davon, dass längere Tonarme grundsätzlich eine etwas bessere Abtastung ermöglichen.


    Die 15mm Überhang gelten nur, wenn du auch die Originalgeometrie (also deren effektive Länge und Montageabstand) einstellst.

    Bei einer Fremgeometrie wie der Schön hat du zwangsläufig auch einen anderen Überhang.

    Du kannst keinen "Mix" einstellen aus Fremdgeometrie und Überhang nach Originalgeometrie.


    Kennst du denn die Werte der Originalgeometrie? Dann könnte man ausrechnen, ob die 5mm bei Einstellung nach Schön plausibel sind.


    Fals die Nullpunkte wirklich sauber eingestellt sind, kannst du das Thema aber auch getrost abhaken.

  • Noch zu Bernds Diagramm: Diese Überhänge sind nicht "ideal",sondern ganz einfach die, die sich aus der DIN IEC98 Geometrie ergeben.

    Ideal wären sie nur, wenn auch genau diese Geometrie ideal wäre. Es gibt aber jede Menge andere Geometrien die bestimmt nicht alle schlechter sind.

    Insbesondere die Schön halt ich für deutlich besser. Und wie gesagt ergeben sich bei dieser dann andere Überhänge.

  • Der Überhang ist 5mm.Fotos spare ich mir-die Justage mit der Schön Schablone ist mir seit 30 Jahren vertraut,und die nötige Geduld bringe ich auch auf

    Du wolltest Hilfe.

    Wenn Dir die Zeit für 3 Fotos zu schade ist, bin ich hier raus.


    die 15 mm Überhang gelten nur dann, wenn auch der Abstand Mittelpunkt Tonarmlager - Mittelpunkt Plattentellerachse ( pivot to spindle ) genau stimmt, was ja nach Deinen Angaben nicht der Fall ist.

    Das ist richtig. Wird aber der Tonarm nach vorne oder hinten verschoben, verschiebst Du zur Kompensation den TA in den Langlöchern und schon sitzt die Nadel wieder an der selben Stelle und es ergibt sich näherungsweise wieder der Überhang von 15mm. Nur der TA muss im Headshell etwas verdreht werden. 10mm Überhang zu wenig ist definitiv zu viel Abweichung - da muss was anderes faul sein. Nach obigem Diagramm müsste, sofern der Überhang mit 5mm korrekt ist, der Tonarm eine effektive Länge von ca. 350mm haben :)


    Just my 2ct

    Sebastian

  • Noch zu Bernds Diagramm: Diese Überhänge sind nicht "ideal",sondern ganz einfach die, die sich aus der DIN IEC98 Geometrie ergeben.

    Ideal wären sie nur, wenn auch genau diese Geometrie ideal wäre. Es gibt aber jede Menge andere Geometrien die bestimmt nicht alle schlechter sind.

    Insbesondere die Schön halt ich für deutlich besser. Und wie gesagt ergeben sich bei dieser dann andere Überhänge.

    Das Diagramm ist von der ``Schön Anweisung`` und funktioniert mit ``Schön Schablone`` schon recht schön.

    :)

    Gruß

    Bernd

  • Noch zu Bernds Diagramm: Diese Überhänge sind nicht "ideal",sondern ganz einfach die, die sich aus der DIN IEC98 Geometrie ergeben.

    Ideal wären sie nur, wenn auch genau diese Geometrie ideal wäre. Es gibt aber jede Menge andere Geometrien die bestimmt nicht alle schlechter sind.

    Insbesondere die Schön halt ich für deutlich besser. Und wie gesagt ergeben sich bei dieser dann andere Überhänge.

    Falscher Fehler meinerseits.

    Ich dachte es wäre für die neuere Norm.

    Tatsächlich ist es für die ältere mit engerem Innenradius.

    Und dann ist da noch die rote Linie mit der Toleranz-und die entspricht genau der Schön-Geometrie.


    Schön ist ja eine Loefgren-Geomtrie für DIN-geschnittene Platte, modifiziert für höhere Toleranz bei Justagefehlern.

  • Hallo Sebastian,


    auch auf die Gefahr hin, das wir aneinander vorbei reden : wenn der Montageabstand zu groß ist und dies durch Verschieben des TA kompensiert wird ( um auf den angegebenen Überhang zu kommen ) werden dadurch auch die Nullpunkte ( die welche der Hersteller in Verbund mit Überhang und Montageabstand vorsieht )verschoben. Geht man nun hin und justiert erfolgreich ( wie bei Jochen ) nach den Nullpunkten ( in diesem Fall : die der Schönschablone ) ergibt sich automatisch ein anderer Überhang. Das System steht an zwei Stellen im rechten Winkel zur Tangente - alles gut.


    Grüße,


    betamax

  • Die Zeit für die Fotos wollte ich mir nicht nehmen,weil ich es nicht gebacken kriege,sie vernünftig einzustellen.Der einzige Freund,der mir da helfen könnte wohnt 25 Km weg.Bin bekennender Computerdepp.:sorry:

    Deshalb bitte ich Jürgen und Sebastian um Nachsicht.

    Viele Grüße

    Jochen