Die teuersten Lautsprecher...

  • Hallo Jürgen,


    es regt sich doch gar niemand richtig auf ;)

    Und ja, mit einer Yacht wüsste ich auch was anzustellen.

    Der Sinn zweier potthässlich disignter Goldklumpen für 5,6 Mio.

    will sich mir allerdings nicht wirklich erschliessen.

    Bei den Living Voice sieht das wieder ganz anders aus!

    Die Vox Olympian im Decksalon "meiner Yacht" hätten was8)


    Liebe Grüße Achim

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

    Edited once, last by AchimK ().

  • Der Sinn zweier potthässlich disignter Goldklumpen für 5,6 Mio.

    will sich mir allerdings nicht wirklich erschliessen.

    Der Sinn besteht darin, auch für Kompaktlautsprecher einen solchen Preis aufrufen zu können! :D


    Hat ja nicht jeder Millionär in allen Immobilien endlos Platz für so Riesenkisten.

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Moin Jürgen,


    ich sehe das ähnlich, allerdings muss ich zugeben, dass ich bei dem Lautsprecher aus massivem Gold ebenfalls gedacht habe, dass da jemand etwas komplett anderes im Sinn gehabt hat, als ein Maximum an Klangqualität.


    Da ich die gezeigten Lautsprecher nicht selber gehört habe, maße ich mir kein Urteil an. Allerdings habe ich schon mal das eine oder andere der kleineren Modelle von Wilson Audio gehört und von daher glaube ich gerne, dass jenes Topmodell ein ganz hervorragender Lautsprecher ist.


    Gruß

    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • Mir egal was was kostet, hab auch nichts dagegen ...und wenns welche für ne Mrd. gäbe, optisch ansprechend finde ich die dort aufgeführten aber allesamt nicht.
    Ist wie bei Autos => Gold geht optisch gar nicht und überschreiten sie eine bestimmte Größe, sind sie idR. in meinen Augen eher plump/unförmig als schön (Ausnahmen bestätigen die Regel), mir hat daher zB. noch nie ein Bentley gefallen.
    Und die einzige kleine Tröte sieht aus wie eine vergoldete K***wurst :D, sorry dafür ... aber genau das ging mir durch den Kopf, als ich die sah, die teuerste ist gleichzeitig die scheußlichste in meinen Augen.

    VG
    Mario



    „Du akzeptiert keine Theorien, es sei denn sie untermauern deine eigene.“

    „... Es dient der Wahrheitsfindung …“ 😖😂

    Edited 2 times, last by hal-9.000 ().

  • Ein Quartettspiel mit Lautsprechern, Plattenspielern, Tonarmen, Tonabnehmern, Phonostufen, Vorstufen, Endstufen wäre doch mal was. Preis wäre einen Kategorie. Gewicht eine andere.


    Da denkt man doch an die Münch mit 100Ps...

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Wenn ich König von Deutschland wär... hätt´ich ´se alle !!!8o

    Miles trinkt einen Schluck Wasser. "Wasser", sagt sein Trainer, "das wird man einfach nicht los. Es gibt mehr Wasser auf der Welt als sonst irgendetwas" "Stimmt nicht" sagt Miles, "es gibt mehr Bullshit als Wasser. Die Welt ist voll von Bullshit."

  • Eine große Wilson gefällt mir ja sonst ausgesprochen gut (Wilson Audio MAXX 3 Lautsprecher) ... die Audio WAMM Master Chronosonic sieht dagegen aus wie eine Karikatur ... die nächste dann mit 7 Mittel-/Hochtonmodulen ...

    VG
    Mario



    „Du akzeptiert keine Theorien, es sei denn sie untermauern deine eigene.“

    „... Es dient der Wahrheitsfindung …“ 😖😂

  • Wenn ich mir etwas selber überlege, baue und das funktioniert dann auch noch zweifelsfrei,

    dann macht mich das glücklicher als so ein Teil, wofür ein "Normalo wie ich" ein halbes Leben schwer für schuften muss.


    Geld alleine .............


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo Jürgen

    Du hast natürlich recht. Und Deine Sachen zeigen ja, dass man mit Geduld und etwas Sachverstand

    sehr gut Musik hören kann, ohne viel Kohle raushauen zu müssen. Danke nochmal für Deine Einladung.


    Die Vox Palladian kostet etwa die Hälfte der Olympian. Ich habe die Palladian in München an 2 Tagen ausführlich gehört. Es ist mit Abstand der beste Lautsprecher den ich kenne. Würde trotzdem keine

    300 000 Euro dafür ausgeben. Selbst wenn ich im Geld schwimmen würde. Es macht einfach mehr Spaß selbst etwas zu bauen, mit dem man zufrieden Musik hören kann.


    Kenn jemand einen Händler, der die Hart Audio verleiht ?

  • Selbst wenn ich mir solche Teile leisten könnt, würd ich meine Kisten trotzdem selber bauen, wer’s nicht kann, ja warum denn nicht, jeder zahlt ja selber, ob Jacht, Pferd.....oder Lautsprecher 8)


    Grüße Michael

    DIY TD 126, Dr.Fuß, Schick 12" + Graphit Headshell, Lyra Kleos SL, VdH DDT, Denon 103R, Ortofon Quintet Mono, Blue Amp Model 42 Mk lll, JR Concerto, Digam LD 1404, LS DIY, Loricraft PRC3.


    " Merke: Voodoo-HiFi erkennt man am symmetrischen Eingang "

  • Ein Quartettspiel mit Lautsprechern, Plattenspielern, Tonarmen, Tonabnehmern, Phonostufen, Vorstufen, Endstufen wäre doch mal was. Preis wäre einen Kategorie. Gewicht eine andere.


    Da denkt man doch an die Münch mit 100Ps...

    Ja, ich denk dann an - schnell sprechen und STICHT! rufen :-)


    Aber zurück zu den Gerätschaften. Es ist oftmals ein Trauerspiel das solche Geräte in der Villa irgendwo aufgestellt werden. Ambiente vor Klang. Teures Zeug was unmöglich klingt. Leider sehr oft erlebt. Einige der Gerätschaften habe ich schon gehört und war nicht sonderlich angetan.


    In der Liste fehlen einige Wandler, damit ist die Computerbild Liste eine echte Zumutung. Egal, ich glaub der geneigte Käufer solcher Lautsprecher wird auch nicht in diesem Magazin blättern, sondern läßt blättern um am Ende selber zu "blättern" :-)


    Gruß Uli

    Gruß Uli

  • Hallo Uli

    da ist was daran. Wenn ich mir die Magico so ansehe, dann ist das einfach nur eine Fehlkonstruktion.

    Schade um die tollen Treiber, die dort verbaut wurden. Einigermaßen zeitrichtige Abstrahlung scheint dem Entwickler nicht zu interessieren. Aber ein DSP wird's schon richten.

    Auf der anderen Seite zeigt Kevin Scott was geht. Für mich, der gerne selbst baut, sehr interessant mal einen Lautsprecher zu hören bei dem der Entwickler versucht hat sehr viel richtig zu machen.

    Dann finde ich 300 000 auch angemessen. Lange Entwicklungszeit, beste Zutaten und ein Entwickler, der weiß was er hören möchte.

    Gruß Stefan

  • Verstehe entsprechend die ganz Aufregung über teure Lautsprecher nicht.

    Hier möchte ich schon zwischen Cost-no-Object-Entwicklungen wie der Wilson

    oder BM von der die ganze Produktpalette profitiert und Oligarchen-Spielzeug

    wie dem Goldklumpen differenzieren.

    There are only two kinds of music: Rock and Roll


  • Hier möchte ich schon zwischen Cost-no-Object-Entwicklungen wie der Wilson

    oder BM von der die ganze Produktpalette profitiert und Oligarchen-Spielzeug

    wie dem Goldklumpen differenzieren.

    da stimme ich Dir gerne zu!

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Ich finde die Meisten der LS da eher hässlich bis scheusslich aussehend.Die würde ich nicht mal aufstellen wenn ich sie geschenkt bekäme (sofort verkaufen und andere richtige LS beschaffen;)).
    Leider kann ich nicht selber bauen und bin also auf Kauf angewiesen.
    Die einzigen die ich einigermassen ansprechend finde sind die Kharma Enigma und die Tidal La Assoluta der Rest ist wirklich hässlich (ist Geschmackssache ich weiss).
    Finde auch die weiter oben im Beitrag 16 erwähnten Vox Olympian&Elysian schön und stelle mir vor, das die sehr gut klingen (ist wirklich schlecht recherchiert...) Es fehlen ja auch noch andere Teure Sachen wie Sonus Faber oder Dynaudios Grosse usw.
    Mich würden dazu drei Dinge interessieren:

    1. können LS die soviele Unterschiedliche Chassis haben und so gross sind (Ausdehnung) wirklich mit elektronischen Mitteln so hingebogen werden das zeit- und phasenrichtig abstrahlen (vermute eher nein)

    2. Wer hat hier von den beschriebenen Gerätschaften welche gehört und wie war der Klangeindruck?
    NB. Mir schein Wilson ist noch der am seriösesten arbeitende der ganzen Anbieter - schön finde ich seine LS allerdings auch nicht. Die Puppy waren damals als ich sie hörte schön und klangen auch super...

    3. Welche LS würdet Ihr dann bei einem Euro Millions Gewinn anschaffen?8o

    Grüsse Peter

    PS: wüsste ein Paar LS für knapp 26'000.- die fantastisch klingen..

    Unsere grösste Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. (T. Alva Edison -
    Erfinder des Phonographen, der Kohlenglühfadenlampe und des Betongiesverfahrens)

  • Irgendwie Grausam wie sich die Szene in den letzten Jahren entwickelt hat, damit mein ich nicht nur solche Lautsprecher

    Mit normalen HI Fi hat das doch gar nichts mehr zu tun


    Man nimmt es zur Kentniss, und wendet sich lieber anderen zu


    Lg

    AM