Hell Freezes Over 25th Anniversary LP

  • Das "flach" von oben bezog sich bei mir übrigens nur auf die Stimme. Die ist (mir einen Tick) zu sehr im "Hintergrund". Aber kann ja beim Original auch sein. Ansonsten voller, satter Klang mit gutem Bass.

    Jetzt mal Seite 2 hören :)

    Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen! (seite 2 gefällt mir fast noch besser;))


    Anscheinend liegen wir klanglich auf etwa selber höhe, auch alles andere darüber geschriebene hier kann man gut nachvollziehen, bei der 1 Platte zbs tentieren vielleicht minimalst die S-laute..oder die allgemein tiefen satten Bassqualitäten ect.:)


    Ansonsten ist das ein Audiophiles kleinod finde ich, tadelos im Klang, allerdings scheint mir könnte die Pressung einen hauch mehr an Auflösung gebrauchen, ich stell mir die als SV Pressung zumindest in der beziehung gnadenlos "besser" vor, alle Simply Vinyl Platten geizen ja gefühlt ganz und gar nicht mit frische und im vergleich einem schuß mehr an Hochtondynamik, hab die Pressung ja mal kurz bei Stefan gehört, brutal gut übrigens!


    Andererseits kann ich auch Thomas (den Threadersteller) verstehen, grundsätzlich wünscht man sich noch ein wenig mehr fahrt bei dem Reissue, wie gesagt einen hauch mehr Auflösung, mehr Overdrive..


    Trotzdem, das Album ist wirklich eine echte Audiophile Ohrenweide und ich bin happy8)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Hallo Volkmar,


    .... Die Platte ist weit weg von schlecht. Ich frage mich nur immer wieso so oft die reunions schlechter sind als die alten Originale:rolleyes:.....


    Gerade wenn ich die Kundschaft anspreche die etwas weniger auf das Geld schauen wenn die Qualität stimmt....


    Im übrigen habe ich seit ein paar Wochen einen Accuphase DP700 CD Player und ich muss sagen er kommt schon ziemlich nahe an meinen Bauer DPS 3 mit Van De Hul Colibri XGP.... Aber auch nur ziemlich nahe...

    Das hängt immer von der Platte ab und da ist der Quali unterschied leider oftmals eher das Kriterium als bei CD SACD oder XRCD...


    Allen einen entspannten Sonnta

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    Hallo Volkmar,


    .... Die Platte ist weit weg von schlecht. Ich frage mich nur immer wieso so oft die reunions schlechter sind als die alten Originale:rolleyes:.....

    So hab ich das noch gar nicht bemerkt?( langsam frag ich mich ob ich mit meiner Mittelkasseanlage da überhaupt noch mithalten kann.


    Ich hab schon die besten Bausteine und Anlagen gehört, auf Schloss Atzelsburg herrliche klänge in den Gewölben, auf der High End die ESL, die großen MBL Biegewellenwandler nebst Elektronik, die Nautilus oder die großen Magnepan, das alles u.a. auch im Stereoplay Hörraum oder bei Dieter Burmester Persöhnlich mit seiner Privatanlage.

    Also einschätzen kann ich das trotzdem schon ganz gut, ich glaub deswegen also einfach nicht das unsere Reissues wirklich so abfallen, allerdings klingen die Originale schon oft anders..aber ob wirklich in der mehrzahl wirklich besser?

    Den vergleich an unzähligen Platten auf Japan, Original und Reissue hab ich auch, und da kristalisieren sich meine neueren Reissues meist als eher klar besser, dieses Album konnte ich jetzt allerdings nicht vergleichen weil es mir bis dato unbekannt war (unverzeilich, ich weiß)


    Na egal, jedenfalls ist auch dieses Reissue ein echter meilenstein und gehört in jede ernstzunehmende Sammlung..auch und gerade als Reissue, das klingt nämlich für sich wie gesagt fantastisch:)


    auch entspannten Sonntagsgruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Na egal, jedenfalls ist auch dieses Reissue ein echter meilenstein und gehört in jede ernstzunehmende Sammlung, auch und gerade als Reissue

    Oha, kleiner verschreiber..ich meinte natürlich "dieses Album" :wacko:sorry.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Dafür, dass es eine „Fake“-Live-Aufnahme ist, ist sie wirklich gut gemacht, das stimmt!

    Zumindest bei „Hotel California“ ist die Stimme von Don Henley isoliert im Studio(?) aufgenommen und über die Live-Aufnahme gelegt, gut gemacht, fällt nicht auf...😉

  • Und wenn schon, ändert nicht an der tatsache das es sich (auch und gerade) klanglich um einen meilenstein handelt:)


    ..ist die Stimme von Don Henley isoliert im Studio(?) aufgenommen und über die Live-Aufnahme gelegt

    Wäre für mich absolut zweitrangig, trotzdem, kann das so jemand bestätigen?

    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Und wenn schon, ändert nicht an der tatsache das es sich (auch und gerade) klanglich um einen meilenstein handelt:)

    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Kunststücke?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Wäre für mich absolut zweitrangig, trotzdem, kann das so jemand bestätigen?

    Wie Volkmar schon richtig fragte, gibt es denn von offizieller Seite (z.B. Plattenfirma etc.) eine verlässliche Aussage/Bestätigung hierzu?

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Hat mal jemand die Video MTV-Aufzeichnung mit der LP verglichen? Hört man da eine zugemischte Stimme bzw. einen Unterschied? Oder hat Don Henley seinerzeit gar nicht live gesungen?=O:)


    Soeben, hier über den Quäcklautsprecher des Compis, kann ich keinen Unterschied hören...


    Grüße aus Tönisvorst

    Stefan

    "Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von allen!" Karl Valentin

  • Kunststücke = hier (falls geschehen) die Einmischung einer im Studio aufgenommenen Stimme in eine Life Aufnahme. BG Konrad


    Ah, ja, danke, hätte ich auch kapieren können.:rolleyes: Ja, und seltsam ist das schon.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just listen....with music in mind.....the world´s best loved loudspeakers

  • Hallo Jo, die Zuordnung und damit das Verständnis sind in der Tat erschwert, wenn der fragliche Beitrag sich wir hier nicht direkt auf den Beitrag unmittelbar davor bezog. LG Konrad

  • Hat mal jemand die Video MTV-Aufzeichnung mit der LP verglichen? Hört man da eine zugemischte Stimme bzw. einen Unterschied? Oder hat Don Henley seinerzeit gar nicht live gesungen?=O:)
    Soeben, hier über den Quäcklautsprecher des Compis, kann ich keinen Unterschied hören...

    Geht mir im moment auch so.


    Habe gerade meine frühe Japanische Laserdisc vom Konzert laufen und kann momentan auch keinen unterschied hören.

    Allerdings läuft die über meine Dolby Surround Anlage, ganz gut finde ich, allerdings die LP im vergleich über meine Röhrenanlage ist der Absolute Wahnsinn..:)



    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127608/


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/127609/


    Ich versuche weiterhin noch unterschiede festzumachen.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • ..abropos

    Dafür, dass es eine „Fake“-Live-Aufnahme ist, ist sie wirklich gut gemacht, das stimmt!

    Zumindest bei „Hotel California“ ist die Stimme von Don Henley isoliert im Studio(?) aufgenommen und über die Live-Aufnahme gelegt, gut gemacht, fällt nicht auf...😉

     

    Wäre für mich absolut zweitrangig, trotzdem, kann das so jemand bestätigen?

    Alle, die beim letzten Analog-Forum in Krefeld im Ü-Wagen waren, Holger Siedler hat es sehr schön vorgeführt...😉

    Hallo Wolfgang,


    Woher hatte den dieser Holger Siedler (wer immer das auch ist) das Original zum vergleichen?

    War das Original etwa die MTV Aufzeichnung oder die Erstpressung?


    Hier ist auch von "allen" die rede welche diesen angeblichen fake auch gehört haben, wer sind den diese leute, die könnte man ja mal fragen.

    Ausserdem, vielleicht gibts ja irgendwo im web noch solche vermutungen/tatsachen über diese Klangmanipulation.

    Wie gesagt falls tatsächlich was dran ist wäre mir persöhnlich das nicht so wichtig, auch mit möglicher Stimmenüberschneidung klingt dieses Reissue für mich über alle maßen fantastisch.. wenn ich doch bloos noch die SV hätte8)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    The post was edited 1 time, last by volkmar II ().

  • Hallo Volkmar,


    Holger Siedler: https://www.ths-studio.de/startseite.html

    Bekommt man durch 2 Mausklicks raus, dauert 2 Minuten...🙄

    Der Ü-Wagen ist ein komplettes, mobiles Studio.


    Herr Siedler hatte die Aufnahme als Digital-File auf seiner Abhörkette und konnte, kanalweise getrennt, die einzelnen Spuren des Files „anfahren“. Auf einer Spur war die Stimme von Don Henley, die völlig isoliert zu hören war, d.h. keinerlei Nebengeräusche vom Publikum, keine weiteren Imstrumente im Hintergrund. Das ist aufnahmetechnisch nicht zu realisieren, da das Gesangsmikro von Henley immer irgendwelche Hintergrundgeräusche hätte aufnehmen müssen, das war aber, wie gesagt, nicht der Fall, folglich muss die Stimme isoliert vom Rest aufgenommen worden sein.

    Wo er nun den Mix her hatte und wer noch an diesem Tag alles den Ü-Wagen besucht hat, das kann ich Dir leider nicht sagen, ich war auch nur Besucher.

  • Und selbst wenn...alles völlig unwichtig. Wir hören eine Reproduktion eines Konzerts, mehr nicht. Schaut euch mal die Bühne und die Abstände der Musiker untereinander an. Na, wer behauptet nun, dass seine Anlage diese Abstände zu Gehör bringt? Ich nicht.:P


    Von daher, alles "Lausindenarschkuckerei".


    Grüße aus Nettetal

    Stefan

    "Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von allen!" Karl Valentin